EU hat keine "unmittelbare Klarheit" über mögliche Ausnahme von US-Strafzöllen

Bei den Gesprächen der Europäische Union mit dem
US-Handelsbeauftragten in Brüssel ist am Samstag offengeblieben, ob
die EU von den US-Strafzöllen auf Stahl und Aluminium ausgenommen
wird.
Bild 1 von 1

Bei den Gesprächen der Europäische Union mit dem US-Handelsbeauftragten in Brüssel ist am Samstag offengeblieben, ob die EU von den US-Strafzöllen auf Stahl und Aluminium ausgenommen wird.

 © Aris Oikonomou - AFP
10.03.2018 - 16:46 Uhr

Bei den Gesprächen der Europäischen Union mit dem US-Handelsbeauftragten in Brüssel ist am Samstag offengeblieben, ob die EU von den US-Strafzöllen auf Stahl und Aluminium ausgenommen wird. Die EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström schrieb nach ihrer Unterredung mit dem Handelsbeauftragten Robert Lighthizer im Kurzbotschaftendienst Twitter, es habe keine "unmittelbare Klarheit" über das Verfahren gegeben, von den Strafzöllen ausgenommen zu werden. Die Diskussionen würden in der kommenden Woche fortgesetzt.

Als "enger Sicherheits- und Handelspartner der USA" müsse die EU von den Strafmaßnahmen ausgenommen werden, schrieb Malmström weiter. An dem Treffen nahm auch der japanische Wirtschaftsminister Hiroshige Seko teil, dessen Land ebenfalls von den US-Zöllen betroffen ist.

Malmström hatte am Freitag die Hoffnung geäußert, dass die Europäer in Verhandlungen mit Washington die Strafzölle noch abwenden könnten. Sollte dies nicht der Fall sein, will die EU vor der Welthandelsorganisation WTO klagen und ihrerseits Zölle auf US-Produkte erheben. Dazu hat die EU-Kommission eine Liste mit Waren im Wert von 2,8 Milliarden Euro erstellt, die von Whiskey über Motorräder bis zu Jeans aus den USA reichen.

Die EU muss die Ausweitung auf einen Handelskrieg an allen Fronten fürchten. Denn US-Präsident Donald Trump hat für den Fall von EU-Gegenmaßnahmen bereits mit weiteren Strafzöllen etwa auf europäische Autos gedroht. Das würde vor allem die deutschen Hersteller treffen, die im vergangenen Jahr fast eine halbe Million Fahrzeuge in die USA exportierten.

Quelle: 2018 AFP
Kommentare
Top-Themen
Die USA und China befinden sich auf dem Weg in den Handelskrieg. US-Präsident Donald Trump will ab 6. Juli Zölle von ...mehr
Hier wird jedes Schlückchen zur Kostbarkeit: Bei einer Auktion in Genf sind am Sonntag 1064 Flaschen Wein des ...mehr
Im Handelsstreit zwischen den USA und China hat die Regierung in Peking unmittelbare Gegenmaßnahmen angekündigt, ...mehr
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, wenn man günstige Discounter Angebote sucht und Preise vergleicht.mehr
"Ich bin doch nicht blöd" oder "Bin ich schon drin?": Spielen Sie unser Quiz und erraten Sie, welcher Slogan zu welcher Marke gehört! mehr
Eine wichtige Zusatz-Qualifikation: Lernen Sie schnell und einfach das Zehn-Finger-Tippsystem!mehr
Anzeige