Ford fordert von 2900 Pickup-Besitzern sofortiges Stehenlassen der Autos

Der US-Autobauer Ford hat wegen eines weiteren tödlichen Unfalls
im Zusammenhang mit einem defekten Takata-Airbag fast 3000
Pickup-Besitzer aufgefordert, ab sofort ihre Wagen nicht mehr zu
benutzen.
Bild 1 von 1

Der US-Autobauer Ford hat wegen eines weiteren tödlichen Unfalls im Zusammenhang mit einem defekten Takata-Airbag fast 3000 Pickup-Besitzer aufgefordert, ab sofort ihre Wagen nicht mehr zu benutzen.

 © ROBYN BECK - AFP/Archiv
12.01.2018 - 13:57 Uhr

Der US-Autobauer Ford hat wegen eines weiteren tödlichen Unfalls im Zusammenhang mit einem defekten Takata-Airbag fast 3000 Pickup-Besitzer aufgefordert, ab sofort ihre Wagen nicht mehr zu benutzen. Das Unternehmen erklärte am Donnerstag, den Vorfall "sehr ernst" zu nehmen und riet Besitzern von rund 2900 Ford Ranger Pickups, das Auto stehenzulassen, damit Reparaturen vorgenommen werden könnten. Bei den zurückgerufenen Autos handelt es sich um Modelle mit Baujahr 2006.

Die explodierenden Airbags des japanischen Herstellers werden mittlerweile mit 20 Todesfällen und einer Reihe von Verletzten bei Verkehrsunfällen weltweit in Verbindung gebracht. Ford hatte Ende Dezember vergangenen Jahres von einem weiteren tödlichen Unfall im Juli erfahren. Das dabei betroffene Auto sei am selben Tag gefertigt worden wie der Wagen bei einem tödlichen Unfall im Januar 2016, begründete das Unternehmen nun den Rückruf.

Quelle: 2018 AFP
Kommentare
Top-Themen
Rund sechs Jahre nach dem Verkauf kehrt die österreichische Fluggesellschaft Niki zu ihrem Gründer Niki Lauda zurück.mehr
Mogelpackung des Jahres ist das Vitalis Früchtemüsli von Dr. Oetker. Mehr als 15.600 Verbraucher und damit eine ...mehr
Die US-Regierung von Präsident Donald Trump hat hohe Zölle auf den Import von Solarmodulen und Waschmaschinen verhängt ...mehr
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, wenn man günstige Discounter Angebote sucht und Preise vergleicht.mehr
"Ich bin doch nicht blöd" oder "Bin ich schon drin?": Spielen Sie unser Quiz und erraten Sie, welcher Slogan zu welcher Marke gehört! mehr
Eine wichtige Zusatz-Qualifikation: Lernen Sie schnell und einfach das Zehn-Finger-Tippsystem!mehr
Anzeige