Forderung nach begleitetem Fahren ab 17 auch im Lkw

Auch Minderjährige sollen in Deutschland nach Auffassung des
Deutschen Verkehrssicherheitsrats einen großen Lkw steuern dürfen.
In dem Gremium sind Vertreter der Verkehrsministerien, von
Versicherungen und Fahrzeugherstellern organisiert.
Bild 1 von 1

Auch Minderjährige sollen in Deutschland nach Auffassung des Deutschen Verkehrssicherheitsrats einen großen Lkw steuern dürfen. In dem Gremium sind Vertreter der Verkehrsministerien, von Versicherungen und Fahrzeugherstellern organisiert.

 © Hauke-Christian Dittrich - dpa/AFP
05.11.2017 - 10:21 Uhr

Auch Minderjährige sollen in Deutschland nach Auffassung des Deutschen Verkehrssicherheitsrats einen großen Lkw steuern dürfen. Das Gremium, in dem Vertreter der Verkehrsministerien, von Versicherungen und Fahrzeugherstellern organisiert sind, empfiehlt einem Bericht der "Welt am Sonntag" zufolge, das begleitete Fahren auch im Lkw zuzulassen. Damit soll die Nachwuchsgewinnung der Speditionsbranche gefördert werden.

"Das begleitete Fahren ab 17 Jahren im Pkw hat sich bewährt. Deshalb empfehlen wir, es auch im Lkw einzuführen", sagte Jürgen Bente, Referatsleiter für fahrpraktische Programme im Deutschen Verkehrssicherheitsrat, der "WamS". Nach der bestandenen Führerscheinprüfung dürften dann angehende Berufskraftfahrer ab 17 Jahren einen Lkw steuern, wenn ein Kollege mit Fahrerlaubnis auf dem Beifahrersitz mitfährt.

Jungen Auszubildenden wie auch den Unternehmen würde diese Erlaubnis neue Möglichkeiten eröffnen. "Für Schulabgänger würde der Berufskraftfahrer dadurch attraktiver werden", sagte Bente. Die Führerscheinregeln müssten allerdings auf Ebene der Europäischen Union geändert werden. Sollte eine EU-Initiative zum begleiteten Fahren im Lkw zu viel Zeit in Anspruch nehmen, bliebe Deutschland aber der Weg, einen eigenen Versuch starten.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Themen
Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, ...mehr
Es gibt wieder mehrere Gesetzesänderungen im Dezember 2017: Bußgeld ohne AdBlue, Rezeptpflicht für Arzneimittel und mehr.mehr
Wie beim realen Geld sind auch die Vermögen bei Bitcoins höchst ungleich verteilt. Der Bitcoin Rich List zufolge ...mehr
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, wenn man günstige Discounter Angebote sucht und Preise vergleicht.mehr
"Ich bin doch nicht blöd" oder "Bin ich schon drin?": Spielen Sie unser Quiz und erraten Sie, welcher Slogan zu welcher Marke gehört! mehr
Eine wichtige Zusatz-Qualifikation: Lernen Sie schnell und einfach das Zehn-Finger-Tippsystem!mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige