Google gibt Millionen für Kampf gegen moderne Sklaverei

Der US-Internetkonzern Google will den Kampf gegen moderne
Sklaverei mit 40 Millionen Dollar unterstützen. Das Unternehmen
unterstütze schon heute Projekte, etwa zur Ausbildung von Frauen,
sagte die Vizechefin von Google.org, Shona Brown. (Archivfoto)
Bild 1 von 1

Der US-Internetkonzern Google will den Kampf gegen moderne Sklaverei mit 40 Millionen Dollar unterstützen. Das Unternehmen unterstütze schon heute Projekte, etwa zur Ausbildung von Frauen, sagte die Vizechefin von Google.org, Shona Brown. (Archivfoto)

 © Karen Bleier - AFP
15.12.2011 - 07:39 Uhr

Der US-Internetkonzern Google will den Kampf gegen moderne Sklaverei mit 40 Millionen Dollar (knapp 31 Millionen Euro) unterstützen. Das Geld solle an verschiedene Organisationen fließen, die sich mit dem Thema befassten, schrieb die Vizechefin der Google-Tochter Google.org, Shona Brown in ihrem Internetblog. "Die moderne Sklaverei ist eine Milliardenindustrie, die das Leben von 27 Millionen Menschen zerstört", fügte sie hinzu.

Google unterstützte nach Browns Angaben im laufenden Jahr bereits Projekte zur Ausbildung von Frauen in Entwicklungsländern mit 115 Millionen Dollar. Zudem fördere das Unternehmen mehr als drei Millionen Informatik- und Mathematikstudenten vornehmlich in Großbritannien und in den USA.

Quelle: 2011 AFP
Top-Themen
Jede Woche neu: Wir wählen die attraktivsten Angebote der verschiedenen Discounter wie Lidl, Aldi Nord und Co. aus und ...mehr
Anzeige: Kühlschrank, Kleiderschrank oder Kopfkissen – so unüblich diese Orte zur Geldaufbewahrung klingen, so beliebt ...mehr
Welche Jobs haben Zukunft? Welche Studienplätze garantieren einen guten Arbeitsplatz? Diese zehn Berufe sind derzeit ...mehr
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Jede Woche neu: Wir wählen die attraktivsten Angebote der verschiedenen Discounter wie Lidl, Aldi Nord und Co. aus und stellen Ihnen die besten Produkte übersichtlich in der ...mehr
"Ich bin doch nicht blöd" oder "Bin ich schon drin?": Spielen Sie unser Quiz und erraten Sie, welcher Slogan zu welcher Marke gehört! mehr
Eine wichtige Zusatz-Qualifikation: Lernen Sie schnell und einfach das Zehn-Finger-Tippsystem!mehr
Anzeige
Anzeige
Anzeige