Kaufkraft der Beschäftigten 2017 schwächer gestiegen als im Vorjahr

Die Kaufkraft der Beschäftigten hat im vergangenen Jahr
zugelegt: Der sogenannte Reallohnindex stieg 2017 um knapp 0,8
Prozent im Vergleich zum Vorjahr.
Bild 1 von 1

Die Kaufkraft der Beschäftigten hat im vergangenen Jahr zugelegt: Der sogenannte Reallohnindex stieg 2017 um knapp 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

 © Friso Gentsch - dpa/AFP/Archiv
08.02.2018 - 14:42 Uhr

Die Kaufkraft der Beschäftigten hat im vergangenen Jahr erneut zugelegt: Der sogenannte Reallohnindex stieg 2017 um knapp 0,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Donnerstag mitteilte. Demnach lagen die Nominallöhne im vergangenen Jahr um 2,5 Prozent über dem Vorjahreswert, die Verbraucherpreise erhöhten sich in dem Zeitraum aber nur um 1,8 Prozent.

Die Kaufkraft stieg damit aber schwächer als im Vorjahr: Im Jahr 2016 lag der Reallohnindex bei 1,8 Prozent - damals waren die Nominallöhne um 2,3 Prozent gestiegen, gleichzeitig betrug die Inflation nur 0,5 Prozent. Im Jahr 2017 bremsten nun vor allem die höheren Verbraucherpreise die Kaufkraft. Insgesamt hatten die Arbeitnehmer den Statistikern zufolge seit 2007 jährlich rund ein Prozent mehr Geld in der Tasche.

Die Statistiker machten ihre Angaben auf der Grundlage vorläufiger Ergebnisse. Detaillierte Daten für das vierte Jahresquartal sowie für das gesamte Jahr 2017 will das Statistikamt Ende März veröffentlichen.

Quelle: 2018 AFP
Kommentare
Top-Themen
Wer in eine Verkehrskontrolle gerät, weil er sich im Straßenverkehr auffällig verhalten hat, muss besonders mit einer ...mehr
Angesichts möglicher US-Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus Europa hat die EU-Kommission ihre Drohung mit ...mehr
Die Europäische Union bereitet sich einem Pressebericht zufolge auf einen Handelskrieg mit den Vereinigten Staaten vor.mehr
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, wenn man günstige Discounter Angebote sucht und Preise vergleicht.mehr
"Ich bin doch nicht blöd" oder "Bin ich schon drin?": Spielen Sie unser Quiz und erraten Sie, welcher Slogan zu welcher Marke gehört! mehr
Eine wichtige Zusatz-Qualifikation: Lernen Sie schnell und einfach das Zehn-Finger-Tippsystem!mehr
Anzeige