Preise für Lebensmittel und Energie treiben Inflation an

Der Anstieg der Verbraucherpreise hat sich im Oktober wieder
verlangsamt. Die Inflationsrate lag voraussichtlich bei 1,6 Prozent
im Jahresvergleich.
Bild 1 von 1

Der Anstieg der Verbraucherpreise hat sich im Oktober wieder verlangsamt. Die Inflationsrate lag voraussichtlich bei 1,6 Prozent im Jahresvergleich.

 © Armin Weigel - dpa/AFP/Archiv
13.10.2017 - 09:05 Uhr

Höhere Kosten für Lebensmittel und Energie haben die Verbraucherpreise in Deutschland im vergangenen Monat weiter ansteigen lassen. Die Inflationsrate lag im September bei 1,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Freitag mitteilte. Die Statistiker bestätigten damit ihre vorläufigen Schätzungen von Ende September.

Deutlich höher waren im September die Preise für Energieprodukte. Sie stiegen im Vergleich zum Vorjahresmonat um 2,7 Prozent. Die Preise für leichtes Heizöl verteuerten sich innerhalb eines Jahres um 12,9 Prozent, Kraftstoffe um 4,5 Prozent und Strom um 2,0 Prozent.

Noch stärker als die Energiepreise erhöhten sich die Preise für Nahrungsmittel - vor allem für Speisefette und Speiseöle. Für Butter mussten Verbraucher im September erheblich mehr bezahlen als ein Jahr zuvor: 70,4 Prozent. Auch Molkereiprodukte kosteten deutlich mehr, hier betrug der Anstieg 15 Prozent.

Deutlich günstiger für die Verbraucher waren hingegen Dienstleistungen sozialer Einrichtungen (− 7,3 Prozent). Die Preise für Telekommunikationsdienstleistungen sanken binnen Jahresfrist um 0,7 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat August stiegen die Verbraucherpreise im September um 0,1 Prozent.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Themen
Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, ...mehr
Es gibt wieder mehrere Gesetzesänderungen im Dezember 2017: Bußgeld ohne AdBlue, Rezeptpflicht für Arzneimittel und mehr.mehr
Urlaubstage sind so rar wie die Motivation an einem Montagmorgen und sollten daher genauestens geplant werden.mehr
Ähnliche Artikel
    Anzeige
    Börse
    DAX
    Name Letzter %
    DAX    
    MDAX    
    TecDAX    
    Nikkei 225    
    Anzeige
    Auch interessant
    Anzeige
    Anzeige
    Top-Artikel
    Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, wenn man günstige Discounter Angebote sucht und Preise vergleicht.mehr
    "Ich bin doch nicht blöd" oder "Bin ich schon drin?": Spielen Sie unser Quiz und erraten Sie, welcher Slogan zu welcher Marke gehört! mehr
    Eine wichtige Zusatz-Qualifikation: Lernen Sie schnell und einfach das Zehn-Finger-Tippsystem!mehr
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige