Rolls-Royce streicht 4600 Stellen

Der britische Motorenhersteller Rolls-Royce will seine Kosten
senken und dafür in den kommenden Jahren tausende Stellen
streichen. In den vergangenen Jahren hatte Rolls-Royce mit einer
sinkenden Nachfrage für seine Triebwerke zu kämpfen.
Bild 1 von 1

Der britische Motorenhersteller Rolls-Royce will seine Kosten senken und dafür in den kommenden Jahren tausende Stellen streichen. In den vergangenen Jahren hatte Rolls-Royce mit einer sinkenden Nachfrage für seine Triebwerke zu kämpfen.

 © Paul ELLIS - Pool/AFP/Archiv
14.06.2018 - 07:57 Uhr

Der britische Motorenhersteller Rolls-Royce will seine Kosten senken und dafür in den kommenden Jahren tausende Stellen vor allem in Großbritannien streichen. Im Zuge einer Umstrukturierung sei der Abbau von 4600 Arbeitsplätzen bis zum Jahr 2020 geplant, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Dadurch sollten Einsparungen von 400 Millionen Pfund (rund 454 Millionen Euro) pro Jahr erreicht werden.

Rolls-Royce liefert unter anderem Triebwerke für die Flugzeugbauer Airbus und Boeing, stellt aber auch Motoren für Maschinen zu Wasser und zu Lande her, sowohl für zivile als auch für militärische Zwecke. Der Konzern steht dabei nicht in Verbindung mit der gleichnamigen Automarke des BMW-Konzerns.

In den vergangenen Jahren hatte Rolls-Royce mit einer sinkenden Nachfrage für seine Flugzeugtriebwerke und in der Schiffssparte zu kämpfen. Insgesamt beschäftigt der Konzern rund 55.000 Menschen in rund 50 Ländern, davon rund 22.000 in Großbritannien.

Quelle: 2018 AFP
Top-Themen
Der US-Senat hat eine Einigung von Präsident Donald Trump mit dem chinesischen Telekommunikationsriesen ZTE ...mehr
Hier wird jedes Schlückchen zur Kostbarkeit: Bei einer Auktion in Genf sind am Sonntag 1064 Flaschen Wein des ...mehr
Zwei Jahre nach Einführung des Basiskontos ziehen die Grünen eine überwiegend negative Bilanz: Die Umsetzung in ...mehr
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, wenn man günstige Discounter Angebote sucht und Preise vergleicht.mehr
"Ich bin doch nicht blöd" oder "Bin ich schon drin?": Spielen Sie unser Quiz und erraten Sie, welcher Slogan zu welcher Marke gehört! mehr
Eine wichtige Zusatz-Qualifikation: Lernen Sie schnell und einfach das Zehn-Finger-Tippsystem!mehr
Anzeige