US-Regierung verhängt Antidumping-Zölle auf spanische Oliven

Das US-Handelsministerium hat Antidumping-Zölle auf spanische
Oliven angekündigt. Die EU-Kommission sprach von einer
"inakzeptablen" Entscheidung.
Bild 1 von 1

Das US-Handelsministerium hat Antidumping-Zölle auf spanische Oliven angekündigt. Die EU-Kommission sprach von einer "inakzeptablen" Entscheidung.

 © CRISTINA QUICLER - AFP/Archiv
13.06.2018 - 13:49 Uhr

Das US-Handelsministerium hat Antidumping-Zölle auf spanische Oliven angekündigt. Die Ware werde zwischen knapp 17 und 25,5 Prozent unter Wert verkauft, teilte das Ministerium am Dienstag in einer endgültigen Entscheidung mit. Damit reagierte Washington nicht auf Kritik aus der EU. Die Europäische Kommission reagierte folglich am Mittwoch erbost und sprach von einer "schlicht inakzeptablen" Entscheidung.

In vorherigen Entscheidungen hatte die US-Regierung nach der Prüfung dreier spanischer Exporteure bereits moniert, dass die Oliven zwischen 15 Prozent und 20 Prozent unter ihrem Wert verkauft würden, und vorläufige Zölle verhängt.

Washington kritisierte in seiner Erklärung vom Dienstag zudem Spaniens Subventionen für Olivenproduzenten - diese würden mit bis zu 27 Prozent bezuschusst, erklärte das Handelsministerium. Die Entscheidung zur Zollerhebung muss nun noch von der Internationalen Handelskommission in den USA bestätigt werden.

Im März hatte das Europaparlament die von den USA vorläufig verhängten hohen Einfuhrzölle auf spanische Oliven als Verstoß gegen die Regeln der Welthandelsorganisation (WTO) verurteilt. Die Regierung in Washington müsse diesen Beschluss rückgängig machen, forderten die Abgeordneten.

Die EU-Kommission reagierte daher am Mittwoch wenig erfreut auf die Entscheidung der USA. Diese sei "schlicht inakzeptabel", sagte ein Kommissionssprecher in Brüssel. Es handle sich um eine protektionistische Maßnahme gegen ein "erfolgreiches Qualitätsprodukt", das auch bei den US-Konsumenten beliebt sei. Es gebe keine Rechtfertigung für solch eine Entscheidung.

Im vergangenen Jahr wurden spanische Oliven im Wert von 67,6 Millionen Dollar (57,6 Millionen Euro) in die USA importiert. US-Präsident Donald Trump wirft der EU und anderen Ländern immer wieder Dumpingpreise zu Ungunsten der USA vor.

Quelle: 2018 AFP
Top-Themen
Der US-Senat hat eine Einigung von Präsident Donald Trump mit dem chinesischen Telekommunikationsriesen ZTE ...mehr
Hier wird jedes Schlückchen zur Kostbarkeit: Bei einer Auktion in Genf sind am Sonntag 1064 Flaschen Wein des ...mehr
Zwei Jahre nach Einführung des Basiskontos ziehen die Grünen eine überwiegend negative Bilanz: Die Umsetzung in ...mehr
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Top-Artikel
Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, wenn man günstige Discounter Angebote sucht und Preise vergleicht.mehr
"Ich bin doch nicht blöd" oder "Bin ich schon drin?": Spielen Sie unser Quiz und erraten Sie, welcher Slogan zu welcher Marke gehört! mehr
Eine wichtige Zusatz-Qualifikation: Lernen Sie schnell und einfach das Zehn-Finger-Tippsystem!mehr