Mann streicht Haus und muss 30.000 Euro Strafe zahlen

Ein Farbanstrich eines denkmalgeschützten Gebäudes kann genehmigungsbedürftig sein. Wer ohne Genehmigung handelt, riskiert je nach Bundesland ein Bußgeld. 
Bild 1 von 22

Ein Farbanstrich eines denkmalgeschützten Gebäudes kann genehmigungsbedürftig sein. Wer ohne Genehmigung handelt, riskiert je nach Bundesland ein Bußgeld. 

© Imago/Blickwinkel

Ein Künstler trieb es in Pforzheim dann doch zu bunt: Er färbte seine Gründerzeitvilla über Nacht schwarz: vom Giebel bis zum Treppenabsatz. Selbst die Fenster blieben nicht verschont. Mit diesem Streich zog der Künstler die begehrte Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit an sich – doch zu einem hohen Preis. 

Amt für öffentliche Ordnung verhängte Bußgeld

Die Gründerzeitvilla stand unter Denkmalschutz. Diesen Umstand hatte der Schwarzmaler unterschätzt. Das zuständige Amt für öffentliche Ordnung nahm den Sachverhalt unter die Lupe und stellte fest, dass der Künstler bei der Denkmalschutzbehörde weder eine Genehmigung beantragt hatte und das künstlerische Vorhaben auch nicht genehmigungsfähig gewesen sei.

Das Amt für öffentliche Ordnung monierte den „monochromen“ Farbanstrich und würdigte daher das künstlerische Schaffen mit einem Bußgeld in Höhe von 50.000 Euro.

Entscheidung des Gerichts

Der Künstler sah sich nun selbst als angeschmiert an und betrachtete sein Wirken unter diesen Blickwinkel als überbewertet. Er legte Einspruch gegen den Bußgeldbescheid ein. Folglich hatte das zuständige Amtsgericht (AG) Pforzheim zu entscheiden.

Das AG entschied am 27.04.2018, dass der Künstler sich nicht auf die Kunstfreiheit berufen könne. Als Immobilieninvestor hätte er wissen müssen, dass sein Werk nicht erlaubt sei und habe daher vorsätzlich gehandelt.

Allerdings setzte das Gericht das Bußgeld auf 30.000 Euro herab – immer noch zu hoch nach Ansicht des Betroffenen. Das war auch die Intention des Gerichts: So sollen Nachahmer abgeschreckt werden.

Lesen Sie weitere Rechtstipps zu diesem Thema auf anwalt.de

Top-Themen
Mitarbeiter der 100 bedeutendsten deutschen Unternehmen haben abgestimmt - heraus kamen die zehn besten und ...mehr
Eine Hausordnung bietet Vermietern die Möglichkeit, das Zusammenleben Ihrer Mieter in Ihrer Immobilie zu regeln. Die ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige