Aktuelles Thema

Air Berlin

Sortieren nach
1 2 3 4
Offenbar Gespräche über Verkauf von Niki an Lufthansa
23.08.2017
Eine gute Woche nach dem Insolvenzantrag von Air Berlin hat am Mittwoch erstmals der Gläubigerausschuss getagt und über eine Aufspaltung der insolventen Fluggesellschaft beraten. Der "Süddeutschen Zeitung" zufolge liefen Verhandlungen über eine Absichtserklärung über den Verkauf der österreichischen Tochtergesellschaft Niki an Lufthansa. Auch Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig (SPD) bestätigte Gespräche zwischen Lufthansa und Niki. mehr »
Unternehmer rechnet mit höheren Ticketpreisen bei Zuschlag für größte Airline
23.08.2017
Niki Lauda, Gründer der Air-Berlin-Tochter Niki, hat die Bevorzugung der Lufthansa bei den Verhandlungen über die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin beklagt. Die Lufthansa habe "die Politik ins Boot geholt, um den Wettbewerb zu reduzieren", sagte Lauda dem "Handelsblatt" vom Mittwoch. Ein deutscher Champion werde aber "nicht gebraucht, wenn er den Wettbewerb einschränkt", fügte der Motorsport-Manager und Inhaber des österreichischen Flugzeugdienstleisters Lauda Motion hinzu. mehr »
"SZ": Gespräche über Verkauf von Niki an Lufthansa
23.08.2017
Mit Blick auf die Verhandlungen über die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin hält die Bundesregierung erste Einigungen nach der Sitzung des Gläubigerausschusses am heutigen Mittwoch für möglich. Wirtschaftsstaatssekretär Matthias Machnig (SPD) sagte dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) in einem Interview, es gebe Gespräche zwischen Lufthansa und zum Beispiel Niki. "Ich schließe nicht aus, dass es da schon erste Ergebnisse geben könnte." mehr »
Unternehmer Wöhrl bekräftigt Interesse an Komplettübernahme
22.08.2017
Die Verhandlungen über die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin laufen nach Angaben ihres Chefs Thomas Winkelmann "auf Hochtouren". Die Gespräche liefen derzeit "Tag und Nacht", sagte Winkelmann im Interview mit dem "Handelsblatt" vom Dienstag. Er sei "zuversichtlich, dass wir schon bald erste positive Nachrichten melden können". Unterdessen bekräftigte der Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl sein Interesse an einer Komplettübernahme von Air Berlin. mehr »
Unternehmensleitung dringt auf schnellen Verkauf insolventer Airline
20.08.2017
Im Ringen um die Aufteilung der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin hat der Vorsitzende der Monopolkommission, Achim Wambach, vor einer politisch motivierten Bevorzugung der Lufthansa gewarnt. Zwar sei gegen einen höheren internationalen Marktanteil der Lufthansa nichts einzuwenden, wohl aber, wenn dafür "auf Wettbewerb auf deutschen Flugstrecken verzichtet würde", sagte Wambach der "Welt am Sonntag". Auf Ablehnung stieß ein Übernahmeangebot des Unternehmers Hans Rudolf Wöhrl. mehr »
Schmadtke: Immense Transfersummen im Fußball "schwer darstellbar"
20.08.2017
Manager Jörg Schmadtke vom Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln warnt davor, bei Profi-Transfers jegliches Maß zu verlieren. "Wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht immer mehr von der Straße entfernen", sagte der frühere Torhüter im Interview mit der Bild am Sonntag. "Die Regierung zahlt 150 Millionen Hilfe für die insolvente Air Berlin. Und ein Neymar kostet mehr. Das ist schwer darstellbar." mehr »
Generalbevollmächtigter sieht gute Chancen für Rettung der Jobs
18.08.2017
Bei den Verhandlungen über die Zukunft der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin steht auch das Schicksal der 8600 Beschäftigten im Fokus: Der Generalbevollmächtigte der Airline zeigte sich zuversichtlich, dass die meisten Jobs gerettet werden könnten, Lufthansa-Chef Carsten Spohr sprach von "Top Leuten", die geholt werden müssten. Trotzdem mahnten die Gewerkschaften Verdi und IGL mehr Verantwortung für die Beschäftigten an und forderten rasche Verhandlungen. mehr »
Airline könnte schon im September zerschlagen sein - Wettbewerbshüter kritisch
17.08.2017
Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin könnte schon in den kommenden Wochen zerschlagen werden. Nach den Worten von Konzernchef Thomas Winkelmann steht Air Berlin derzeit mit drei Interessenten in Kontakt, bis September will er demnach "juristisch belastbare Vereinbarungen" getroffen haben. Deutsche Wettbewerbshüter äußerten indes Bedenken gegen eine mögliche Übernahme durch die Lufthansa und kündigten strenge Auflagen für die größte deutsche Fluggesellschaft an. mehr »
Berichte: Air-Berlin-Pleite wirkt sich negativ auf BER aus
17.08.2017
Die Entscheidung über eine mögliche Weiternutzung des Berliner Flughafens Tegel fällt frühestens im Herbst. Die an der Betreibergesellschaft FBB beteiligten Länder Berlin und Brandenburg einigten sich laut einer Erklärung aus der Nacht zum Donnerstag mit dem Bund darauf, erst nach der Bundestagswahl rechtliche Fragen zu besprechen. Dann sollten auch die Folgen der Air-Berlin-Insolvenz für den neuen Hauptstadtflughafen BER klar sein. mehr »
Monopolkommission und Kartellamt wollen möglichen Deal genau prüfen
17.08.2017
Deutsche Wettbewerbshüter haben Bedenken gegen die mögliche Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin durch die Lufthansa. Der Chef der Monopolkommission, Achim Wambach, sagte der "Rheinischen Post" (Donnerstagsausgabe) aus Düsseldorf, die Lufthansa müsse mit strengen Auflagen rechnen. Auch Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries (SPD) betonte, aus kartellrechtlichen Gründen könne nicht eine Airline alle Landerechte übernehmen. Sie rechne in den Verhandlungen aber mit einer schnellen Lösung. mehr »
Ryanair legt Beschwerde ein - Merkel erwartet Rückzahlung von Überbrückungskredit
16.08.2017
Nach der Insolvenz von Air Berlin hat der Bund die kartellrechtlichen Bedenken des irischen Billigfliegers Ryanair zurückgewiesen. Entsprechende Äußerungen seien "abwegig", sagte eine Sprecherin des Bundeswirtschaftsministeriums am Mittwoch in Berlin. Ryanair schaltete die deutschen und europäischen Kartellbehörden ein. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) versicherte, der Überbrückungskredit für Air Berlin werde den Steuerzahler nichts kosten. mehr »
Gewerkschaft kündigt Urabstimmung an und droht mit Streiks
16.08.2017
Nach der Insolvenz der Fluggesellschaft Air Berlin ist auch der Tarifkonflikt bei der Lufthansa-Tochter Eurowings wieder aufgebrochen. Die Schlichtung unter dem früheren Regierenden Bürgermeister von Berlin, Klaus Wowereit (SPD), sei gescheitert, teilte Nicoley Baublies, Vorsitzender der Industriegewerkschaft Luftverkehr (IGL), am Mittwoch mit. mehr »
Kanzlerin verteidigt Bundeshilfen für insolvente Fluggesellschaft
16.08.2017
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geht fest von einer Rückzahlung des Millionenkredites aus, den die Regierung der Fluggesellschaft Air Berlin nach dem Insolvenzantrag gewährt hat. "Wir können mit großer, großer Wahrscheinlichkeit sagen, dass der Steuerzahler das nicht bezahlen muss", sagte Merkel am Mittwoch in einem Interview auf der Videoplattform Youtube. Air Berlin stelle "ja noch Werte dar, in Form von Landerechten und vielen anderem mehr". mehr »
Wo ist nur sein Koffer?
23.07.2017
Frank Elstner ist sauer. Der Grund: Air Berlin verdaddelte seinen Koffer auf einem Inlandsflug. Seinem Ärger machte er nun via Twitter Luft... mehr »
Zweifel am Sinn von Sicherheitsvorkehrung zwei Jahre nach Germanwings-Absturz
24.03.2017
Zum zweiten Jahrestag des Germanwings-Absturzes hat die Pilotengewerkschaft Cockpit die Rücknahme einer Sicherheitsvorschrift gefordert, die nach dem Unglück eingeführt wurde. Im Mitteldeutschen Rundfunk (MDR) kritisierte Gewerkschaftssprecher Markus Wahl am Freitag die geltende Zwei-Personen-Regel für Cockpits. Sie sei aus Sicherheitsgründen bedenklich. mehr »
Nahezu alle für Freitag geplanten Flüge in Schönefeld und Tegel gestrichen
10.03.2017
Streiks des Bodenpersonals an den Berliner Flughäfen haben am Freitag den Flugbetrieb dort weitgehend zum Erliegen gebracht. Nach Angaben der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) fielen so gut wie alle Flüge an den Airports Tegel und Schönefeld aus. Die Gewerkschaft Verdi fordert eine bessere Bezahlung der rund 2000 Mitarbeiter der Bodendienste. mehr »
Viele Betroffene leisten Gegenwehr
18.08.2016
Zwischen Anfang 2015 und Ende Juni 2016 sind mehr als 600 Abschiebungen per Flugzeug im letzten Moment abgebrochen worden. mehr »
Flugzeug sicher am Hamburger Flughafen gelandet
20.06.2016
Nach der Bombendrohung gegen ein Passagierflugzeug von Air Berlin hat die Justiz Ermittlungen aufgenommen. Derzeit würden die verfügbaren Fakten zusammengeführt und ausgewertet, sagte eine Sprecherin der Bundespolizei in Hamburg. Zu den möglichen Hintergründen wollte sie sich zunächst nicht äußern. Es seien aber alle 178 Insassen des Flugs von München nach Hamburg sicher am Ziel angekommen, sagte die Sprecherin. mehr »
Gewerkschaft erhöht Druck im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes
27.04.2016
Mit Warnstreiks an Flughäfen, aber auch bei der Müllabfuhr oder in Kitas hat die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi den Druck im Tarifkonflikt des öffentlichen Dienstes von Bund und Kommunen erhöht. Wegen der Arbeitsniederlegungen fielen hunderte Flüge aus. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) reagierte mit Unverständnis auf die Streiks. Die Tarifverhandlungen werden am Donnerstag und Freitag in Potsdam fortgesetzt. mehr »
Verkaufsstart der Aldi-Kollektion
11.04.2016
Jette Joop ist immer für eine Überraschung gut. Bester Beweis: Ihre Kollektion für Aldi Süd, die ab heute erhältlich ist. Doch wie schafft es die Designerin, auch nach zwanzig Jahren im Business noch auf der Erfolgsspur zu bleiben? mehr »
Auf Mallorca
08.01.2016
Ben Tewaag ist offenbar angetrunken in einen Flieger von Air Berlin gestiegen und musste die Maschine anschließend verlassen. mehr »
Inselparadies an Floridas Südwestküste
11.09.2015
Das ganze Jahr über lockt das tropische Inselparadies "The Beaches of Fort Myers & Sanibel" an der Südwestküste Floridas. Urlauber dürfen sich auf unberührte Natur, makellose puderweiße Sandstrände und zahlreiche Freizeitangebote freuen - ein Traumziel! mehr »
Airline gleicht sich der Billig-Konkurrenz an
27.07.2015
Europas größte Fluggesellschaft, die Lufthansa, reagiert auf den zunehmenden Kostendruck und stellt ihr Ticketsystem um. Ab Dienstag können Kunden in der Economy-Klasse für Flüge ab Oktober zwischen drei Tarifoptionen wählen, wie die Airline am Montag in Frankfurt am Main mitteilte. Das neue Ticket-System gilt nicht auf allen Lufthansa-Strecken, sondern nur auf innerdeutschen und europäischen Verbindungen. mehr »
Wo Florida am schönsten ist
23.06.2015
Floridas Tourismus tobt mit jährlich rund 60 Millionen Besuchern vor allem in den Hotspots Orlando und Miami. Im Südwesten des Sunshine States geht es erheblich ruhiger zu. Dabei gelten die kilometerweiten, schneeweißen Strände von Fort Myers und Sanibel als die schönsten der Vereinigten Staaten. mehr »
Air-Berlin-Partner befördert deutlich mehr Fluggäste
28.05.2015
Dank rasant steigender Passagierzahlen hat die Fluggesellschaft Etihad 2014 deutlich mehr Gewinn eingeflogen als noch im Jahr zuvor. Der Nettogewinn stieg um rund 52 Prozent auf 73 Millionen Dollar (knapp 67 Millionen Euro) an, wie die Fluggesellschaft in Abu Dhabi mitteilte. Der Umsatz legte demnach um fast 27 Prozent auf 7,6 Milliarden Dollar (rund sieben Milliarden Euro) zu. Die Zahl der Fluggäste lag mit 14,8 Millionen deutlich über dem Niveau des Vorjahres mit 12,1 Millionen. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 4
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
mehr Video
Anzeige