Aktuelles Thema

Air France

Sortieren nach
1 2 3 ... 8
Unglaubliche Enthüllung bei Instagram
07.10.2017
Frances Bean Cobain war offenbar an Bord eines brennenden Flugzeugs, das notlanden musste. Wie einschneidend dieses Erlebnis für sie war, hat sie jetzt auf Instagram mitgeteilt. mehr »
Alle 520 Menschen an Bord von Air-France-Maschine unverletzt
01.10.2017
Wegen eines schweren Triebwerkschadens auf einem Transatlantikflug ist ein Riesen-Airbus A380 mit 520 Menschen an Bord in Kanada notgelandet. Die Maschine der Fluggesellschaft Air France war am Samstag auf halbem Weg von Paris nach Los Angeles, als Passagiere einen lauten Knall hörten und das Flugzeug zu wackeln begann. Die Maschine landete sicher auf dem Militärflughafen von Goose Bay im Osten Kanadas, die Insassen blieben unverletzt. mehr »
Ein Mensch auf Guadeloupe getötet - Alarm in Puerto Rico und auf Jungferninseln
19.09.2017
Das Wetter gönnt den Inseln der Karibik keine Ruhe: Erneut richtete ein Hurrikan in der Region schwere Schäden an, "Maria" fegte am Dienstag mit zerstörerischer Wucht über den kleinen Inselstaat Dominica und die französische Nachbarinsel Guadeloupe hinweg. Dort meldeten die Behörden einen Toten und zwei Verletzte. Der Hurrikan nahm Kurs auf die Jungferninseln und Puerto Rico, das US-Hurrikanzentrum warnte vor "katastrophalen Auswirkungen". mehr »
Evakuierungen wegen Gefahr von Sturmfluten und Erdrutschen
19.09.2017
Zwei Wochen nach dem verheerenden Wirbelsturm "Irma" werden die Inseln in der Karibik erneut von einem Hurrikan der höchsten Kategorie fünf bedroht. "Maria" traf in der Nacht zu Dienstag auf der der Insel Dominica mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 260 Stundenkilometern auf Land, wie das Nationale Hurrikan-Zentrum der USA (NHC) mitteilte. Auf Guadeloupe und in der Dominikanischen Republik gab es Evakuierungen. mehr »
Streiks und Demonstrationen gegen Macrons Arbeitsmarktreform in Frankreich
12.09.2017
Mit Streiks und Demonstrationen machen französische Gewerkschaften am Dienstag gegen die geplante Arbeitsmarktreform von Staatschef Emmanuel Macron mobil. Nach Angaben der Gewerkschaft CGT soll es landesweit an mehr als 180 Orten Protestkundgebungen geben. Geplant sind außerdem Arbeitsniederlegungen unter anderem bei der Staatsbahn SNCF, bei der Fluggesellschaft Air France, in Raffinerien und im Stromsektor. Es ist der erste große Aktionstag gegen Macrons Arbeitsmarktreform. mehr »
Kandidat erschossen - Opposition boykottiert Abstimmung
30.07.2017
Überschattet von Gewalt und einem Boykottaufruf der Opposition ist in Venezuela am Sonntag eine verfassunggebende Versammlung gewählt worden. Die 545 Mitglieder des Gremiums sollen die Verfassung aus dem Jahr 1999 novellieren. Die Regierungsgegner werfen Präsident Nicolás Maduro vor, er wolle sich dadurch "diktatorische Vollmachten" sichern. Auch international stößt die Wahl auf Kritik. Einer der Kandidaten für das Gremium wurde wenige Stunden vor der Wahl erschossen. mehr »
Angespannte Lage vor Wahl von verfassunggebender Versammlung
29.07.2017
Inmitten der aufgeheizten Stimmung in Venezuela haben die Regierungsgegner zu weiteren Protestaktionen aufgerufen. Das Oppositionsbündnis Tisch der demokratischen Einheit (MUD) kündigte neue Straßenblockaden zur Wahl der verfassunggebenden Versammlung am Sonntag an. Auch nach dem Wochenende müsse der Druck auf Präsident Nicolás Maduro aufrechterhalten werden, sagte Oppositionsführer Henrique Capriles. Am Freitag wurde ein 18-Jähriger Demonstrant erschossen, er ist das 113. Todesopfer seit Beginn der Protestwelle. mehr »
Fluggesellschaft will auf der Mittel- und Langstrecke billiger werden
17.07.2017
Die französische Fluggesellschaft Air France ist mit ihrem Vorhaben einer kostenreduzierten Mittel- und Langstreckentochter einen wichtigen Schritt vorangekommen. Die größte Pilotengewerkschaft SNPL billigte das Projekt mit dem Arbeitsnamen Boost, wie die Organisation am Montag in Paris mitteilte. Demnach stimmten bei einer Befragung 78 Prozent der in der Gewerkschaft organisierten Piloten für die Pläne der Konzernführung. mehr »
Verivox: Jede zweite Airline bietet Surfpakete an - zu relativ günstigen Preisen
23.06.2017
Während des Flugs im Internet zu surfen, wird zunehmend Standard. Fünf der zehn am häufigsten in Deutschland startenden Fluggesellschaften bieten an Bord WLAN an, wie das Vergleichsportal Verivox am Freitag mitteilte. Die günstigsten Surfpakete kosten demnach zwischen drei und fünf Euro. In seiner Untersuchung ermittelte das Portal drei verschiedene Preismodelle: Fluggäste könnten entweder Surfoptionen für bestimmte Anwendungen buchen oder sich für feste Laufzeiten beziehungsweise Datenvolumen entscheiden. mehr »
Stabhochsprungstar Lavillenie beim 76. Berliner ISTAF
18.05.2017
Für den 76. ISTAF der Leichtathleten in Berlin haben die Organisatoren den Stabhochsprung-Weltrekordhalter Renaud Lavillenie verpflichtet. mehr »
Zahlreiche Kandidaten winkten bereits ab - Interesse aus China möglich
18.05.2017
Für die defizitäre italienische Fluggesellschaft Alitalia können sich Kaufinteressenten in den nächsten zweieinhalb Wochen melden. Die Sonderverwalter leiteten am Mittwochabend offiziell die Suche nach einem Käufer ein und nehmen Interessensbekundungen bis zum 5. Juni entgegen. Möglich ist etwa eine Übernahme der Fluggesellschaft als Ganzes oder von Teilen, aber auch eine finanzielle oder wirtschaftliche Restrukturierung. Der Rettungsvorschlag kann von einzelnen Unternehmen vorgelegt werden, aber auch von mehreren gemeinsam. mehr »
Traumziel zwischen Karibik und Pazifik
10.05.2017
Reiche Küste? Was für eine herrliche Untertreibung! Costa Rica ist eine große Schatzkarte, ein noch weitgehend unbekanntes Juwel für Fernreisende. Mit Traumstränden an Atlantik und Pazifik, der üppigsten Natur der Welt und den vielleicht glücklichsten Menschen auf Erden. mehr »
O'Leary: Fluggesellschaften könnten so Druck auf Gewerkschaften ausüben
13.02.2017
Ryanair-Chef Michael O'Leary bietet sich als Zubringer für die Lufthansa und Air France an, damit diese Druck auf Gewerkschaften ausüben können. Die beiden Unternehmen redeten seit Jahren über Reformen, scheiterten aber stets am Widerstand von Gewerkschaften, sagte O'Leary am Montag dem Luftfahrtportal "Austrian Aviation Net". Der "einzig mögliche Weg" sei die Zusammenarbeit mit Billigfliegern wie Ryanair. "Das gäbe ihnen eine Waffe in die Hand und ein Druckmittel gegen die Piloten und die Gewerkschaft." mehr »
Bewährungs- und Geldstrafen verhängt
30.11.2016
Die Bilder von fliehenden Air-France-Managern in zerrissenen Hemden gingen 2015 um die Welt: Wegen des aufsehenerregenden Angriffs auf Konzernverantwortliche sind nun drei frühere Mitarbeiter der französischen Fluggesellschaft zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Das Strafgericht der Pariser Vorstadt Bobigny verhängte am Mittwoch Gefängnisstrafen zwischen drei und vier Monaten auf Bewährung gegen die Gewerkschaftsaktivisten. mehr »
Neue Langstrecken-Verbindungen erfolgreich
13.11.2016
Die Billig-Airline Norwegian Air Shuttle kennt das Wort Krise offenbar nicht. Im kommenden Jahr werde Norwegian 600 neue Piloten einstellen, sagte Unternehmenschef Björn Kjos der französischen Zeitung "Journal du Dimanche". 300 davon sollen auf Langstreckenverbindungen eingesetzt werden, 300 in Europa. mehr »
Französische Airline reagiert auf Konkurrenz vom Golf
03.11.2016
Mit einer neuen Fluggesellschaft will Air France auf die Konkurrenz vom Golf reagieren. Die französische Airline erklärte am Donnerstag in Paris, die neue Linie werde im Winter 2017 auf der Mittelstrecke starten und im Sommer 2018 auf der Langstrecke. Die Kunden könnten dann von günstigeren Ticketpreisen profitieren. Die Gründung einer Billigfluggesellschaft sei aber nicht geplant. mehr »
Mutterkonzern Air France-KLM treibt strategische Neuausrichtung voran
02.11.2016
Neues Führungsduo für Air France: Jean-Marc Janaillac ist zum Präsidenten der französischen Fluglinie ernannt worden, während Franck Terner den Posten des Generaldirektors übernimmt, wie der Mutterkonzern Air France-KLM am Mittwoch mitteilte. Sie ersetzen den bisherigen Air-France-Chef Frédéric Gagey, der auf den Posten des Finanzdirektors wechselt. mehr »
Haftstrafen bis zu drei Jahren möglich
27.09.2016
Knapp ein Jahr nach der Attacke auf Manager von Air France hat am Dienstag in Bobigny östlich von Paris der Prozess gegen 15 Mitarbeiter der französischen Fluggesellschaft begonnen. Fünf von ihnen müssen sich wegen körperlicher Gewalt verantworten. Ihnen drohen bis zu drei Jahre Haft und eine Geldstrafe von maximal 45.000 Euro. Zehn weitere Angestellte stehen wegen Sachbeschädigung vor Gericht. mehr »
Flugverkehr soll am Dienstag wieder weitgehend normal laufen
02.08.2016
Der einwöchige Streik der Flugbegleiter bei Air France hat das französische Luftfahrtunternehmen nach eigenen Angaben rund 90.000 Euro gekostet. Konzernchef Frédéric Gagey sagte am Dienstag dem Radiosender France Info, das entspreche in etwa dem Anschaffungswert eines Langstreckenflugzeugs. Er erwarte deshalb negative Auswirkungen auf die Firmenbilanz. Insgesamt habe der Ausstand rund 180.000 Reisende betroffen. mehr »
Neben Rosamund Pike und Vincent Cassel
29.07.2016
Im Entführungsdrama "Entebbe" wird Daniel Brühl womöglich einen Terroristen spielen. Er befindet sich derzeit in entsprechenden Verhandlungen. mehr »
Französische Fluggesellschaft streicht 13 Prozent ihrer Flüge
27.07.2016
Mitten in den Sommerferien haben die Flugbegleiter der französischen Fluggesellschaft Air France einen einwöchigen Streik begonnen. Das Unternehmen strich für Mittwoch rund 13 Prozent seiner Flüge. An den Pariser Flughäfen blieb die Lage aber ruhig: "Moment läuft alles gut", verlautete aus Flughafenkreisen. Air France hatte Fluggäste vorab über gestrichene Verbindungen informiert. mehr »
Fluggesellschaft rechnet mit 30 Prozent Ausfällen auf Kurz- und Mittelstrecke
26.07.2016
Mitten in der Ferienzeit sieht sich die Fluggesellschaft Air France mit einem einwöchigen Streik ihrer Flugbegleiter konfrontiert. Wegen des Ausstandes, der am Mittwoch beginnt, werden voraussichtlich 30 Prozent der Inlands- und der Mittelstreckenverbindungen sowie weniger als zehn Prozent der Langstreckenflüge ausfallen, wie das Unternehmen am Montagabend mitteilte. Flüge von Tochter- und Partnerunternehmen wie Hop, KLM und Delta seien nicht betroffen. mehr »
Nach Anschlag viele Buchungsabsagen in Hotels der Stadt
15.07.2016
Nach dem schweren Anschlag in Nizza bieten große deutsche Reiseveranstalter gebührenfreie Umbuchungen und Stornierungen von Urlauben in der südfranzösischen Stadt an. Bei TUI gilt das Angebot bis Ende Juli, bei DER Touristik und Thomas Cook bis zum Wochenende. Hoteliers in der Küstenstadt berichteten am Freitag bereits von zahlreichen Stornierungen. An der Pariser Börse rutschten Papiere der Reisebranche in Minus. mehr »
Fußball-EM: Französische Hafenarbeiter halten an Streik fest
22.06.2016
Absage des viertägigen Pilotenstreiks bei der Fluglinie Air France hält die französischen Hafenarbeiter nicht auf. mehr »
Kein zweiter Ausstand während Fußball-EM - Konzernführung lenkt ein
21.06.2016
Die Piloten der Fluggesellschaft Air France haben ihren für das Wochenende geplanten Streik abgesagt. Die Gewerkschaften reagierten damit am Dienstag auf die Ankündigung des künftigen Konzernchefs Jean Marc Janaillac, eine strittige Zulagen-Absenkung vorerst auf Eis zu legen. Im Gegenzug forderte die Unternehmensführung einen viermonatigen Verzicht auf Arbeitskampfmaßnahmen. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 8
Aus unserem Netzwerk
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
mehr Video