Aktuelles Thema

Alibaba

Sortieren nach
1 2 3 ... 6
Marissa Mayer reicht Rücktritt ein
13.06.2017
Die Übernahme des Internetpioniers Yahoo durch den US-Telekommunikationsriesen Verizon ist vollzogen. Beide Unternehmen verkündeten am Dienstag den Abschluss der knapp 4,5 Milliarden Dollar (4,2 Milliarden Euro) schweren Transaktion. mehr »
Regierungschef Li weiterhin zu Gesprächen in Berlin
01.06.2017
Die Volksrepublik China könnte nach Einschätzung der Unternehmensberatung Roland Berger schon in zwei Jahrzehnten auf deutschem Niveau produzieren. Er gehe von "bis zu 20 Jahren aus", dann hätten chinesische Firmen Deutschland eingeholt, sagte Berger dem "Handelsblatt" vom Donnerstag. Firmen wie die chinesischen Onlinekonzerne Tencent und Alibaba hätten schon gezeigt, dass sie "herausragende Technologien und Internetdienstleistungen entwickeln können", die mit Google und Facebook konkurrieren könnten. mehr »
E-Sport wird offizielle Sportart bei Asienspielen
19.04.2017
E-Sport wird offizielle Sportart bei den Asienspielen 2022 in der chinesischen Stadt Hangzhou. mehr »
Angebot von Wein und Snacks über Handelsplattform von Alibaba
02.03.2017
Der Discounter Aldi Süd umwirbt bald auch in China potenzielle Kunden. Ab dem 20. März würden ausgewählte Produkte auf der Internet-Handelsplattform Tmall Global angeboten, die zum chinesischen Onlineriesen Alibaba gehört, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Aldi Süd setzt demnach auf Lebensmittel mit "guten Absatzmöglichkeiten" in China, unter anderem "verschiedene Weine, Snack- und Frühstücksprodukte". mehr »
IOC verkündet digitale Partnerschaft mit Alibaba bis 2028
19.01.2017
Das IOC und die chinesische Handels- und Kommunikationsplattform Alibaba haben eine digitale Partnerschaft bis zum Jahr 2028 geschlossen. mehr »
Börsengang der beliebten App im Frühjahr erwartet
10.01.2017
Snapchat baut sein Quartier in London kräftig aus: Der Mutterkonzern der Smartphone-App, Snap, kündigte am Dienstag an, dass die britische Hauptstadt Sitz des internationalen Geschäfts wird. In Großbritannien werde Snap damit auch einen Großteil seiner Steuern außerhalb der USA zahlen, kündigte das Unternehmen an. mehr »
Yahoo-Chefin Marissa Meyer verlässt Rumpf-Unternehmen
10.01.2017
Der US-Internetkonzern Yahoo wird nach der Übernahme seines Kerngeschäfts durch den Telekommunikationsriesen Verizon nur noch eine Investmentfirma namens Altaba sein - die ohne die bisherige Chefin Marissa Mayer wird auskommen müssen. Yahoo bestätigte am Montag, dass Mayer dem fünfköpfigen Verwaltungsrat von Altaba nicht angehören wird. Auch Yahoo-Mitgründer David Filo geht. Aufgabe von Altaba wird es vor allem sein, die Anteile am chinesischen Internetriesen Alibaba zu verwalten. mehr »
Vermutlich anderer Vorfall als bereits bekannte Cyberattacke von 2014
15.12.2016
Mehr als eine Milliarde Nutzer des US-Internetanbieters Yahoo sind nach Angaben des Unternehmens Opfer eines bislang unbekannten Hackerangriffs im Jahr 2013 geworden. Die Hacker hätten wahrscheinlich im August 2013 persönliche Daten von mehr als einer Milliarde Konten gestohlen, erklärte Yahoo am Mittwoch. Die Cyberattacke sei von einer "nicht autorisierten dritten Partei" geführt worden. mehr »
Start an der Wall Street könnte größter seit Jahren sein
16.11.2016
Die Mutter der vor allem bei jungen Nutzern beliebten Smartphone-App Snapchat, Snap, bereitet einem Bericht zufolge ihren Börsengang vor. Snap habe vergangene Woche auf vertraulichem Wege Dokumente an die US-Börsenaufsicht übermittelt, berichtete das "Wall Street Journal" am Dienstag. Der Start an der Wall Street sei für März geplant. Ein Unternehmenssprecher wollte sich auf Anfrage nicht dazu äußern. mehr »
"Tag des Singles" macht sich für Online-Händler bezahlt
11.11.2016
Der von den chinesischen Online-Händlern ins Leben gerufene "Tag des Singles" hat ihnen erneut Rekordeinnahmen beschert. Alibaba etwa meldete am Freitag, in den ersten fünf Minuten des Tages habe der Umsatz bereits mehr als eine Milliarde Dollar (920 Millionen Euro) erreicht. Auch der auf Elektronik spezialisierte Konkurrent JD.com bekam in wenigen Stunden mehr Bestellungen als am 11. November vor einem Jahr. mehr »
Oder ist Donald Trump schuld?
11.11.2016
Was ist los mit Katy Perry? Die Sängerin hat einen Auftritt in China aufgrund eines "Notfalls in der Familie" kurzfristig abgesagt. US-Medien spekulieren allerdings, dass der Sieg von Donald Trump damit in Zusammenhang stehen könnte. mehr »
Wanda-Chef Wang Jianlin trotz leichter Verluste auf Platz eins
13.10.2016
Die schwächelnde Wirtschaft in China kann den Superreichen des Landes nichts anhaben: Ihre Zahl ist deutlich gewachsen. Die vom Verlagshaus Hurun Report veröffentlichte diesjährige Reichen-Liste zählte am Donnerstag 2056 Menschen mit einem Nettovermögen von jeweils über zwei Milliarden Yuan (270 Millionen Euro). Im vergangenen Jahr waren es 1877 gewesen. mehr »
Flugroboter sollen appetitlich aussehende, heiße Mahlzeiten zustellen
09.09.2016
Der Google-Mutterkonzern Alphabet schickt seine Lieferdrohnen in den Härtetest: Noch in diesem Monat sollen die Protodrohnen des Alphabet-Projekts "Wing" heiße Burritos zustellen, wie Projektleiter Astro Teller am Donnerstag ankündigte. Die Herausforderung bestehe unter anderem darin, heiße Mahlzeiten in appetitlichem Zustand zu liefern, und das auch zur Mittagszeit, wenn plötzlich alle Hunger haben. mehr »
Testflüge sollen Sicherheitsfragen der Luftfahrtbehörde klären
03.08.2016
Der Google-Mutterkonzern Alphabet erprobt in Zusammenarbeit mit der US-Luftfahrtbehörde FAA den Einsatz von Lieferdrohnen. Die Tests mit den Prototypen des Alphabet-Projekts "Wing" sollen unter anderem Antworten auf Sicherheitsfragen für die Auslieferung von Paketen mit den Fluggeräten geben, wie das Weiße Haus am Dienstag mitteilte. Demnach soll unter anderem der Transport von Paketen geprüft werden, die sich nicht in der Drohne selbst befinden, sondern beispielsweise an einer Leine hängen. mehr »
Milliardenschwerer Konkurrenzkampf wird beendet
01.08.2016
Sie haben im Konkurrenzkampf Milliarden verbrannt, nun schließen die Fahrdienstvermittler Didi Chuxing und Uber Frieden: Didi übernimmt in seinem Heimatmarkt China die Aktivitäten des US-Konkurrenten, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Im Gegenzug erhalten Uber und seine chinesischen Partner demnach einen 20-Prozent-Anteil an Didi. Für das US-Unternehmen ebnet der Deal möglicherweise den Weg an die Börse. mehr »
Axa will Versicherungen über Plattformen von chinesischem Konzern verbreiten
29.07.2016
Der französische Versicherungskonzern Axa will seine Versicherungen künftig auch über den chinesischen Onlinehändler Alibaba vertreiben. Beide Konzerne schlossen dazu eine weltweite Partnerschaft, wie Axa am Freitag in Paris mitteilte. Axa will über die Alibaba-Plattformen unter anderem Zusatzversicherungen für gekaufte Produkte, Reiseversicherungen oder Versicherungen für kleine und mittlere Unternehmen anbieten. Ein weiteres Gebiet ist die Sicherheit von Online-Zahlungen. mehr »
Käufer Verizon plant Verschmelzung mit Tochter AOL
25.07.2016
Der einstige Internetpionier Yahoo hat sein eigenes Ende besiegelt: Das Unternehmen verkauft sein Kerngeschäft für 4,8 Milliarden Dollar (4,4 Milliarden Euro) an den US-Telekommunikationsriesen Verizon, wie beide Unternehmen am Montag bekanntgaben. Damit bleibt von Yahoo nur noch eine Investmentgesellschaft übrig, die nach Abschluss des Geschäfts ihren Namen ändern wird. Das Yahoo-Internetgeschäft soll mit der Verizon-Tochter AOL zu neuer Stärke finden. mehr »
Geschäft von 4,8 Milliarden Dollar soll am Montag bekanntgegeben werden
25.07.2016
Der kriselnde US-Internetkonzern Yahoo steht Medienberichten zufolge vor dem Verkauf seines schwächelnden Kerngeschäfts an den US-Telekommunikationsriesen Verizon. Das Geschäft solle am Montag bekanntgegeben werden, berichtete unter anderem die "New York Times". Den Berichten zufolge übernimmt Verizon das Internetgeschäft samt Diensten wie Yahoo News und Yahoo Mail für 4,8 Milliarden Dollar (4,4 Milliarden Euro). Verizon und Yahoo wollten dies nicht kommentieren. mehr »
Betriebssystem vom Internet-Konzern Alibaba
12.07.2016
China macht sein eigenes Ding – sowohl bei Autos als auch in der IT, selbst wenn sich die chinesischen Ingenieure gerne auch von westlichen Technik-Entwicklungen inspirieren lassen. Jetzt proklamieren der chinesische Internet-Riese Alibaba und die größte chinesische Autohersteller-Gruppe SAIC Motor (Shanghai Automotive Industry Corporation) für sich, mit dem Kompakt-SUV Roewe RX5 das erste Serien-Smartcar der Welt auf die Räder gestellt zu haben. mehr »
Japanische Softbank-Gruppe trennt sich von Anteilen an finnischer Firma
21.06.2016
Der chinesische Internetriese Tencent übernimmt für eine Milliardensumme die Mehrheit am finnischen Spieleentwickler Supercell Oy. Für die bisher vom japanischen Telekommunikationskonzern Softbank gehaltenen Anteile würden 8,6 Milliarden Dollar (7,6 Milliarden Euro) bezahlt, erklärte Tencent am Dienstag in einer Mitteilung an die Hongkonger Börse. Das Geld werde in drei Tranchen überwiesen. mehr »
Didi Chuxing einer der bestfinanzierten Onlinekonzerne weltweit
16.06.2016
Der Fahrdienst Didi Chuxing aus China, größter Rivale des US-Unternehmens Uber, hat eine riesige Kapitalspritze bekommen: Das Unternehmen erhielt von Investoren insgesamt 7,3 Milliarden Dollar (6,5 Milliarden Euro), wie es am Donnerstag mitteilte. Didi stehen somit nun umgerechnet knapp 9,4 Milliarden Euro an freien Mitteln zur Verfügung - das Unternehmen ist damit einer der bestfinanziertesten Onlinekonzerne weltweit. mehr »
Internetmilliardär verteidigt den Handel mit Nachahmungen
15.06.2016
Nachahmerprodukte aus China sind häufig besser als ihre Marken-Vorbilder - das behauptet jedenfalls der Gründer des chinesischen Onlineriesen Alibaba, Jack Ma. "Die Produzenten nutzen genau die gleichen Fabriken und Materialien, verwenden aber nicht den jeweiligen Markennamen", sagte er bei einer Investorenkonferenz in Hangzhou. Fälschungen böten "bessere Qualität" und zugleich "bessere Preise". mehr »
Mehr als 80 Hektar Anbaufläche für knapp zwölf Millionen Euro
10.06.2016
Der chinesische Internet-Milliardär Jack Ma hat sich weitere Weingüter in Frankreich gesichert. Die Weingüter Château Pérenne und Château Guerry hätten für fast zwölf Millionen Euro den Besitzer gewechselt, sagte der bisherige Inhaber, der französische Weinmagnat Bernard Magrez, am Donnerstagabend der Nachrichtenagentur AFP. Zusammen werden dort jährlich mehr als 580.000 Flaschen abgefüllt. mehr »
Verwaltungsrat berät Freitag
10.06.2016
Das Interesse am Internetgeschäft des kriselnden Yahoo-Konzerns ist offenbar groß: Mehrere Gebote erreichten fünf Milliarden Dollar (4,4 Milliarden Euro) oder mehr, berichtete der US-Sender CNBC am Donnerstag unter Berufung auf Verhandlungskreise. Am Freitag werde der Verwaltungsrat von Yahoo über die Angebote beraten - eine letzte Bieterrunde sei Mitte Juli geplant. mehr »
Telekommunikationsriese besitzt bereits AOL
07.06.2016
Der US-Telekommunikationsriese und AOL-Besitzer Verizon bietet einem Bericht zufolge drei Milliarden Dollar (2,6 Milliarden Euro) für das Internetgeschäft des kriselnden Yahoo-Konzerns. Verizon wolle diesen Vorschlag bis zum Ende der zweiten Bieterrunde einreichen, berichtete das "Wall Street Journal" am Montag unter Berufung auf informierte Kreise. Die Frist lief bis Montag um Mitternacht. Laut "Wall Street Journal" ist noch eine dritte Bieterrunde geplant. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 6
Aus unserem Netzwerk
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
mehr Video