Aktuelles Thema

Allensbach

Sortieren nach
1 1
Union behält in Umfragen großen Vorsprung vor der SPD
23.08.2017
Gut einen Monat vor der Bundestagswahl sind viele Wähler Umfragen zufolge bei ihrer persönlichen Stimmabgabe noch unentschieden - eine Mehrheit hält die Wahl dennoch für so gut wie gelaufen. In einer am Mittwoch veröffentlichten Allensbach-Erhebung für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" geben 46 Prozent an, dass sie noch nicht wissen, für wen sie am 24. September stimmen. So hoch sei der Anteil der Unentschiedenen in den vergangenen 20 Jahren so kurz vor der Wahl noch nie gewesen. mehr »
AfD bei Forsa mit neun Prozent drittstärkste Kraft - Allensbach sieht Linke auf Platz drei
26.04.2017
Knapp fünf Monate vor der Bundestagswahl hält die Union die SPD nach wie vor auf Abstand. In dem am Mittwoch veröffentlichten "stern-RTL-Wahltrend" kommt die CDU/CSU im Vergleich zur Vorwoche unverändert auf 36 Prozent, die SPD stagniert bei 30 Prozent. Das Allensbach-Institut sieht die Union ebenfalls bei 36 Prozent, zwei Punkte mehr als im Vormonat. Die SPD liegt hier bei 31 Prozent, ein Rückgang von zwei Prozent. mehr »
Allensbach-Institut macht selektive Information durch Internet verantwortlich
28.07.2016
Junge Menschen in Deutschland interessieren sich laut einer Umfrage immer weniger für politische und wirtschaftliche Fragen, bei den Älteren steigt hingegen das Interesse. Waren Mitte der 90er Jahre noch 67 Prozent der 20- bis 29-Jährigen zumindest begrenzt an Politik interessiert, sind dies heute nur noch 57 Prozent, wie aus der vom Magazin "Wirtschaftswoche" am Donnerstag vorab veröffentlichten Erhebung des Meinungsforschungsinstituts Allensbach hervorgeht. mehr »
"Generation Mitte" ansonsten sehr zufrieden
02.09.2015
Die als "Generation Mitte" bezeichneten 30- bis 59-Jährigen in Deutschland sind unzufrieden mit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Nur 26 Prozent sind der Meinung, dass sich Familie und Beruf hierzulande gut vereinbaren lassen, wie aus einer vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) in Berlin veröffentlichten Allensbach-Umfrage hervorgeht. Im Vergleich dazu wünscht sich die Hälfte der Befragten aber eine solche Vereinbarkeit für eine hohe Lebensqualität. mehr »
Akzeptanz in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen
06.10.2014
Eine deutliche Mehrheit der Bundesbürger befürwortet laut einer neuen Umfrage die aktive Sterbehilfe. 67 Prozent sprechen sich dafür aus, in Deutschland die aktive Sterbehilfe für unheilbar kranke Menschen zu erlauben, wie aus einem Kurzbericht des Instituts für Demoskopie Allensbach hervorgeht. Damit ist die Akzeptanz für die aktive Sterbehilfe in den vergangenen Jahren gestiegen. 2008 sprachen sich erst 58 Prozent dafür aus. 13 Prozent lehnen die aktive Sterbehilfe nach wie vor ab - 2008 waren dies noch 19 Prozent. mehr »
Vor allem Jüngere sind laut Umfrage zuversichtlich
27.12.2013
Die Deutschen gehen einer Umfrage nach so zuversichtlich in das neue Jahr wie seit langem nicht mehr. Der Optimistenanteil sei mit 57 Prozent so hoch wie zuletzt Mitte der 1990er Jahre, teilte das Institut für Demoskopie Allensbach mit. mehr »
Preisvergleich besonders bei Männern beliebt
12.12.2013
Die Benzinpreis-App zum Vergleich der Spritpreise stößt bei Autofahrern auf großes Interesse. Rund ein Viertel (24 Prozent) nutzte bereits das seit September bestehende Angebot des Bundeskartellamts, um die Kraftstoffpreise zu vergleichen, ergab eine am Donnerstag veröffentlichte repräsentative Befragung des Meinungsforschungsinstituts Allensbach. Weitere 61 Prozent der Autofahrer haben demnach schon von dem Angebot gehört, ohne es aber bislang zu nutzen. mehr »
Abweichen von bisheriger Praxis stößt auf Kritik
20.09.2013
Die Veröffentlichung von Meinungsumfragen bis kurz vor der Bundestagswahl am 22. September oder sogar am Wahltag selbst stößt weiter auf Kritik. Er halte die "täglichen Wasserstandsmeldungen der jeweils neuen Ergebnisse bis zum Wahltag" nicht für eine Errungenschaft, sagte Bundestagspräsident Norbert Lammert der "Rheinischen Post". Der Politikwissenschaftler Jürgen Falter sieht dagegen keinen Grund zur Beanstandung. mehr »
Umfrage: Große Mehrheit für bessere Bildungschancen
13.02.2013
Die Deutschen haben das Gefühl, dass die soziale Gerechtigkeit schwindet. Das geht aus einer Umfrage für die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) hervor, über die die "Bild"-Zeitung berichtete. Laut der Befragung durch das Institut Allensbach finden 64 Prozent, dass die soziale Gerechtigkeit in den vergangenen vier Jahren abgenommen hat. Als Hauptgrund dafür werden ungleiche Startchancen schon für Kinder genannt. mehr »
Zwei Drittel laut repräsentativer Studie zufrieden
12.11.2012
In den Job zurückgekehrte ehemalige Hartz-IV-Empfänger bekommen von ihren Arbeitgebern gute Noten. Zwei Drittel der Arbeitgeber sind mit der Leistung der ehemaligen Langzeitarbeitslosen zufrieden, ergab eine von der Bundesagentur für Arbeit (BA) in München vorgestellten repräsentative Umfrage des Allensbach-Instituts unter Firmen aus den Branchen Pflege, Handwerk und Gastronomie. Jeder Vierte der Arbeitgeber ist demnach sogar sehr zufrieden. mehr »
Umfrage: Sieben von zehn Bürgern überzeugt
29.10.2012
Trotz der stark steigenden Kosten für Strom im kommenden Jahr stellen die Bundesbürger einer Umfrage zufolge die Energiewende an sich nicht in Frage. Sieben von zehn Deutschen hielten den nach der Atomkatastrophe von Fukushima beschlossenen Ausstieg aus der Kernenergie für richtig, schrieb die Chefin des Meinungsforschungsinstituts Allensbach, Renate Köcher, in einem Beitrag für die "Wirtschaftswoche". Nur jeder Vierte (26 Prozent) sei aber laut Umfrage auch bereit, für die Energiewende höhere Stromkosten in Kauf zu nehmen. mehr »
Mehrheit der Deutschen für Verbleib in Währungsunion
18.08.2012
Eurogruppenchef Jean-Claude Juncker hat einen Austritt Griechenlands aus der Eurozone ausgeschlossen. "Es wird nicht passieren", sagte Luxemburgs Ministerpräsident der "Tiroler Tageszeitung" im Vorfeld neuer Gespräche in Athen über das griechische Sparprogramm. Die Frage eines Austritts der Griechen aus der Währungsunion stelle sich nur, wenn Athen "alle Auflagen" verletze und sich nicht an die Vereinbarungen halte, fügte Juncker hinzu. mehr »
Spanien, Italien und Österreich folgen mit Abstand
05.03.2012
Das eigene Land ist für die Deutschen nach wie vor das mit Abstand beliebteste Urlaubsziel. Das ergab eine repräsentative Umfrage, die das Meinungsforschungsinstitut Allensbach vorstellte. Demnach verbrachten in den vergangenen zwölf Monaten 27 Prozent der Bundesbürger einen mindestens fünftägigen Urlaub innerhalb der deutschen Grenzen. Die nächstbeliebtesten Reiseländer waren Spanien mit einem Anteil von acht Prozent sowie Italien und Österreich mit Anteilen von je sieben Prozent. mehr »
Ex-Bayer-Chef Schneider mächtigster Aufsichtsrat
27.10.2011
592.800 Euro jährlich haben die Mitglieder des Aufsichtsrates von Volkswagen 2010 bekommen und liegen damit weiterhin an der Spitze dessen, was die 30 größten börsennotierten Unternehmen hierzulande für diese Kontrollaufgabe zahlen. An zweiter Stelle folgen die Aufsichtsräte des Siemens-Konzerns, der ihnen 513.400 Euro im Jahr bezahlte, wie eine Studie der Deutschen Schutzvereinigung für Wertpapierbesitz (DSW) ergab. mehr »
Fakten, Fakten, Fakten
19.09.2011
Zehn Beweise, dass die richtige Dosis Sport schlau macht – und zehn Beweise, dass falsch betriebener Sport dumm macht. mehr »
Ministerin Schröder will nicht am Elterngeld rütteln
14.09.2011
Die Mehrheit der Deutschen wünscht sich eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Wie aus dem in Berlin vorgestellten "Monitor Familienleben 2011" des Instituts für Demoskopie Allensbach hervorgeht, halten 58 Prozent der Bevölkerung und 67 Prozent der Eltern die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für schlecht. Für 81 Prozent der Väter sind demnach Verbesserungen in diesem Bereich die wichtigste Aufgabe der Familienpolitik. mehr »
Frauen und Finanzen: Speziell abgestimmte Produkte
08.06.2009
Frauen sind anders als Männer: Produkte und Dienstleistungen speziell für Frauen. mehr »
Betriebssysteme
17.02.2009
Aktuelle Marktanalysen zur Verbreitung von Betriebssystemen liefern Microsoft keinen Grund zur Freude: Denn Vista liegt hoffnungslos abgeschlagen hinter Windows XP. Linux-Anwender haben ebenfalls nichts zu bejubeln, nur Anhänger von MacOS dürfen sich etwas bestätigt fühlen. mehr »
Umfrage: Begrenzte Fahrerlaubnis für Senioren
03.06.2008
Fast die Hälfte der Bundesbürger befürwortet Fahrtüchtigkeitstests für Senioren. Das geht aus einer Umfrage des Instituts für Demoskopie in Allensbach am Bodensee hervor, die am Freitag (25.6.) veröffentlicht wurde. mehr »
Sortieren nach
1 1
Aus unserem Netzwerk
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
mehr Video