Aktuelles Thema

Anbau

Sortieren nach
1 2
Neue Cannabisagentur überwacht Anbau und Verkauf von Medizinalhanf
03.03.2017
In Deutschland wird künftig offiziell Cannabis zu medizinischen Zwecken angebaut: Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) geht davon aus, dass 2019 erstmals hierzulande angebauter Medizinalhanf für schwerkranke Patienten zur Verfügung steht, wie das Bundesinstitut und das Bundesgesundheitsministerium am Freitag mitteilten. Eine neue Cannabisagentur soll den Anbau überwachen. Hintergrund ist eine Gesetzesnovelle, die Schwerkranken den Zugang zu Cannabis erleichtern soll. mehr »
Opiumproduktion steigt gegenüber Vorjahr um 43 Prozent
23.10.2016
In Afghanistan hat der Anbau von Schlafmohn zur Gewinnung von Rohopium nach Angaben der Vereinten Nationen wieder zugenommen. Wie das UN-Büro für Drogen- und Verbrechensbekämpfung (UNODC) am Sonntag mitteilte, wurde in diesem Jahr zehn Prozent mehr Schlafmohn angebaut als im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Die Anbaufläche für Schlafmohn stieg demnach von 183.000 Hektar auf 201.000 Hektar. mehr »
China will Zulassung von Genpflanzen erleichtern
14.04.2016
Erstmals seit fast 20 Jahren ist der weltweite Anbau von gentechnisch veränderten Pflanzen zurückgegangen. Im vergangenen Jahr bauten Landwirte weltweit Gen-Sojabohnen, Gen-Mais oder Gen-Baumwolle auf 179,7 Millionen Hektar an, wie die Lobbygruppe ISAAA (etwa: Internationaler Service für die Verbreitung der Agro-Gentechnik) am Mittwoch mitteilte. 2014 waren es noch 181,5 Millionen Hektar gewesen. Grund für den leichten Rückgang seien vor allem fallende Preise für Agrarrohstoffe gewesen, erklärte ISAAA. mehr »
Immer mehr Nikoläuse mit Kakao aus nachhaltigem Anbau
04.12.2015
Rund 144 Millionen Nikoläuse und Weihnachtsmänner aus Schokolade hat die deutsche Süßwarenindustrie in diesem Jahr hergestellt. Dabei reicht das Spektrum von der klassischen Gestalt des Bischofs von Myra bis hin zum Weihnachtsmann mit Sonnenbrille, wie der Bundesverband der Deutschen Süßwarenindustrie (BDSI) in Bonn mitteilte. Demnach bewegt sich die Produktion auf Vorjahresniveau. Jede Dritte der hierzulande hergestellten süßen Hohlfiguren wird exportiert, bis nach Indien und Japan. mehr »
Bundeslandwirtschaftsminister zeigt sich zufrieden
03.11.2015
Vier große Saatgut-Konzerne verzichten auf den Anbau ihrer Genmaissorten in Deutschland. "Wir haben unser Ziel erfolgreich erreicht", erklärte Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) in Berlin. Gentechnisch veränderte Maissorten dürfen künftig hierzulande nicht mehr kommerziell angebaut werden. Für künftige Zulassungsverfahren sei nun aber eine "belastbare gesetzliche Grundlage" nötig. mehr »
Erster Schritt zu nationalem Verbot
01.10.2015
Deutschland hat bei der EU-Kommission ein Anbauverbot von acht Genmais-Sorten in allen 16 Bundesländern beantragt und damit den ersten Schritt für ein nationales Anbauverbot gemacht. Der Anbau gentechnisch veränderten Maises sei unvereinbar mit der in Deutschland üblichen Ackernutzung, heißt es in dem Schreiben des Bundeslandwirtschaftsministeriums, das AFP vorlag. Befürchtet werden demnach negative Folgen für den Anbau von konventionellem und ökologischem Mais. mehr »
Giftstoffe können lebensbedrohlich sein
20.08.2015
Nach dem Tod eines Mannes durch eine Vergiftung mit einer Garten-Zucchini und einer Häufung weiterer, teils schwerer Vergiftungsfälle warnen die Behörden vor dem Verzehr von bitteren Zucchini und Kürbissen. Durch die große Trockenheit bilden sich in diesem Jahr offenbar vermehrt darmschädigende Bitterstoffe in Zucchini und Kürbissen aus privatem Anbau, wie das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) in Erlangen mitteilte. Diese Bitterstoffe, sogenannte Cucurbitacine, könnten Durchfallerkrankungen bis hin zu lebensgefährlichen Darmschäden hervorrufen. mehr »
Zehntausende Menschen gegen Anbau von Genpflanzen
24.05.2015
Zehntausende Menschen haben weltweit gegen den US-Agrarriesen Monsanto und den Anbau genetisch veränderter Pflanzen protestiert. In Paris folgten bis zu 3000 Menschen dem Aufruf mehrerer Umweltschutzorganisationen. Sie warnten insbesondere vor den gesundheitlichen Gefahren von Monsantos Pflanzenschutzmittel Roundup, dessen Wirkstoff von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) kürzlich als "wahrscheinlich krebserregend" eingestuft worden war. mehr »
Europaparlament verabschiedet neue Richtlinie
13.01.2015
Die EU-Staaten können künftig leichter als bisher den Anbau von genmanipulierten Pflanzen verbieten. Eine entsprechende Richtlinie hat das Europaparlament nach mehrjährigem Tauziehen mit den EU-Staaten mit großer Mehrheit verabschiedet. 480 Abgeordnete stimmten für die Vorlage, 159 Parlamentarier, darunter die Grünen, votierten dagegen, 58 enthielten sich. mehr »
Anbau von manipulierten Pflanzen leichter zu verbieten
11.12.2014
Die EU-Staaten haben die neuen Gentechnik-Regeln angenommen, mit denen der Anbau von genmanipulierten Pflanzen leichter verboten werden kann. Die Entscheidung fiel bei einem Treffen der zuständigen Botschafter der 28 Mitgliedstaaten in Brüssel, wie ein EU-Diplomat mitteilte. Nun muss nur noch das Europaparlament zustimmen. Vergangene Woche hatten sich Unterhändler von EU-Staaten und Parlament bereits im Grundsatz geeinigt. mehr »
Ausschuss ändert Kompromiss für nationale Anbauverbote
11.11.2014
Das EU-Parlament hat dem Anbau von Genpflanzen auf Europas Äckern weitere Steine in den Weg gelegt. Der Umweltausschuss billigte den Kompromiss der EU-Staaten, den Anbau EU-weit zugelassener Pflanzen national verbieten zu können. Die Empfehlung der Hauptstädte, wonach die Gentech-Konzerne dennoch direkt mit den Regierungen über eine Anbau-Lizenz verhandeln sollten, wurde aber gestrichen. Hinzugefügt wurde hingegen, dass die Gentechnik auch aus Umweltgründen abgelehnt werden kann, wie aus einer Parlamentserklärung hervorgeht. mehr »
Drei Kläger dürfen illegale Droge selbst anbauen
23.07.2014
Wegweisender Erfolg für drei Schmerzpatienten im Kölner Cannabis-Prozess: Erstmals hat ein deutsches Gericht chronisch Kranken den privaten Anbau der illegalen Droge Cannabis zu Therapiezwecken gestattet - allerdings in eng begrenzten Einzelfällen, wie aus dem verkündeten Urteil des Verwaltungsgerichts Köln hervorgeht. Gegen den Richterspruch ist Berufung möglich. mehr »
Kritik von Industrie und Gentechnik-Gegner an EU-Reform
13.06.2014
Auf Europas Äckern soll der Anbau von Genpflanzen künftig einfacher verboten werden können. Die EU-Umweltminister beschlossen in Luxemburg mit großer Mehrheit, nationale Anbauverbote für in der EU zugelassene Pflanzen zu erleichtern, nur Luxemburg und Belgien enthielten sich. Die Industrie kritisierte die Neuregelung, Gentechnikgegner lehnten sie als zu schwammig ab. mehr »
Regierung soll auf EU-Ebene aktiv werden
11.04.2014
Die Bundesländer wollen über den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen selbst bestimmen. In einer mit deutlicher Mehrheit verabschiedeten Entschließung verwahrte sich der Bundesrat gegen bislang geltende Vorschriften auf EU-Ebene, nach denen sie einen solchen Anbau nur dann auf ihrem Gebiet verbieten können, wenn sie Hinweise auf Gefahren für Umwelt oder Gesundheit haben. Der Bundesrat forderte die Bundesregierung nachdrücklich auf, sich für ein generelles Anbauverbot von gentechnisch veränderter Pflanzen in der EU einzusetzen. mehr »
Umweltminister beraten über neue Zulassungsverfahren
03.03.2014
Im Streit über den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen in Europa fordert EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg dringend klare Regeln für nationale Ausnahmen. Er hoffe, dass die Mitgliedstaaten "endlich die Kriterien für eine Ausstiegsklausel" verbindlich regelten, sagte Borg der "Welt". Im Laufe des Tages wollten die EU-Umweltminister in Brüssel über das Problem diskutieren. mehr »
Anbau und Verkauf der Droge werden legalisiert
25.12.2013
Uruguays Präsident José Mujica hat das umstrittene Gesetz zur Legalisierung von Cannabis unterzeichnet. Das vor zwei Wochen vom Parlament verabschiedete Gesetz, das erstmals in einem Land den Anbau und Verkauf der Droge legalisiert, tritt damit in Kraft. Die Regierung hat nun vier Monate, um die Bestimmungen für seine Umsetzung auszuarbeiten. Unter anderem muss sie festlegen, wie die Genehmigungen für den Anbau von Cannabis vergeben werden und welche Sorten der Pflanze angebaut werden dürfen. mehr »
EU-Gericht verbietet Anbau von Gen-Kartoffelsorte Amflora
17.12.2013
Luxembourg - Gegner von gentechnisch verändertem Saatgut können erneut einen Etappensieg feiern: Das Gericht der Europäischen Union in Luxembourg hat die Zulassung der Gen-Kartoffel "Amflora", die 2010 nach einem 13-jährigen Verfahren von der EU erteilt wurde, nun für nichtig erklärt. mehr »
Verkauf und Produktion nicht meht strafbar
11.12.2013
Als erstes Land der Welt legalisiert Uruguay den Anbau und Verkauf von Cannabis. Nach dem Unterhaus verabschiedete auch der Senat ein entsprechendes Gesetz. Registrierte Konsumenten über 18 Jahren dürfen danach künftig pro Kopf bis zu sechs Cannabis-Pflanzen zum Eigenverbrauch anbauen oder bis zu 40 Gramm Marihuana pro Monat in lizensierten Apotheken kaufen. Hunderte Cannabis-Fans feierten das Abstimmungergebnis mit einem Feuerwerk. mehr »
Antrag zum Anbau in Europa vor Jahren gestellt
06.11.2013
Die EU-Kommission will in ihrer heutigen Sitzung das umstrittene Thema Genmais wieder aufnehmen. Es geht um einen Antrag zum Anbau von Genmais in Europa. mehr »
US-Agrarkonzern reagiert auf Widerstand in Europa
18.07.2013
Der US-Agrarkonzern Monsanto zieht alle ausstehenden Zulassungsanträge für den Anbau von Genpflanzen in der Europäischen Union zurück. Das sagte ein Sprecher des Unternehmens der Nachrichtenagentur AFP in Brüssel. Eine Neuzulassung des Genmaises MON810 werde aber weiter verfolgt. Die EU-Kommission bestätigte die Ankündigung und teilte mit, sie nehme die Entscheidung des Konzerns "zur Kenntnis". mehr »
Sprecherin: Momentan keine breite Akzeptanz
01.06.2013
Der US-Agrarkonzern Monsanto gibt den Kampf für den Anbau gentechnisch veränderter Pflanzen in Europa auf. "Wir machen keine Lobbyarbeit mehr für den Anbau in Europa", sagte der Sprecher von Monsanto Europa, Brandon Mitchener, der Berliner "tageszeitung". Das Bundeslandwirtschaftsministerium wollte die "unternehmerische Entscheidung" nicht kommentieren. mehr »
Italien fordert Anbauverbot für Genmais MON810
05.04.2013
In der Europäischen Union nimmt der Widerstand gegen den Anbau von Genpflanzen weiter zu. Die italienische Regierung fordert die EU-Kommission auf, die Anbauzulassung für den Genmais MON810 in der Europäischen Union nicht zu erneuern, wie aus einem der Nachrichtenagentur AFP in Brüssel vorliegenden Schreiben von Gesundheitsminister Renato Balduzzi hervorgeht. Die Regierung begründet ihre Forderung nach einem Anbauverbot in der gesamten EU mit "Gefahren für die Umwelt". mehr »
Kakao
28.01.2013
Animation zum Anbau und Verarbeitung von Kakaobohnen. mehr »
Vor allem deutsche Trauben sind belastet
30.12.2012
Tafeltrauben sind einer Untersuchung zufolge fast immer mit Rückständen von Pflanzenschutzmitteln belastet. Von 90 untersuchten Traubenproben aus konventionellem Anbau im In- und Ausland hätten Lebensmittelkontrolleure in 88 Proben Rückstände von Pestiziden gefunden, teilte das baden-württembergische Verbraucherministerium mit. In sieben Proben seien erlaubte Höchstmengen überschritten worden, von ihnen stammten fünf aus deutschem Anbau. mehr »
Zwei Anbauten müssen abgerissen werden
18.09.2012
Erheblichen Sachschaden hat die gezielte Sprengung einer Fünf-Zentner-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg in der Innenstadt von Viersen am Niederrhein ausgelöst. Die Anbauten von zwei Ladenlokalen in der Hauptstraße müssen wegen ihrer schweren Beschädigung abgerissen werden, teilte die Stadt Viersen bei der Bilanz der kontrollierten Explosion vom Montagabend mit. Die Häuser mit den Ladenlokalen seien zwar ebenfalls beschädigt, aber weiter bewohnbar. Verletzt wurde durch die Explosion niemand. mehr »
Sortieren nach
1 2
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
mehr Video
Anzeige