Aktuelles Thema

Arbeitsgericht

Sortieren nach
1 2
Prozess um sexuelle Belästigung am Fechtzentrum Tauberbischofsheim vertagt
20.07.2017
Der Prozess vor dem Heilbronner Arbeitsgericht im Fall eines wegen Belästigungsvorwürfen gekündigten Fechttrainers ist am Donnerstag vertagt worden. mehr »
Modeste klagt vor Arbeitsgericht auf Teilnahme am Training
11.07.2017
Stürmer Anthony Modeste will mit einer einstweiligen Verfügung seine Teilnahme am Training des Fußball-Bundesligisten 1. FC Köln erzwingen. mehr »
Arbeitsgericht verurteilt Land Berlin zu Entschädigungszahlung an Muslimin
09.02.2017
Das Land Berlin darf muslimische Bewerberinnen wegen eines Kopftuchs nicht pauschal von einer Anstellung als Grundschullehrerin ausschließen. In einem Berufungsverfahren verurteilte am Donnerstag das Landesarbeitsgericht Berlin das beklagte Land zu einer Entschädigungszahlung von insgesamt 8680 Euro wegen Benachteiligung. Der klagenden Kopftuchträgerin war im Bewerbungsverfahren gesagt worden, sie habe wegen des Berliner Neutralitätsgesetzes keine Chance auf einen Arbeitsplatz an einer allgemeinbildenden Schule. mehr »
Termin beim Arbeitsgericht: Spahic will sich ins HSV-Training klagen
24.01.2017
Der Hamburger SV und der vom Trainings- und Spielbetrieb freigestelle Emir Spahic werden sich am 31. Januar vor dem Arbeitsgericht Hamburg treffen. mehr »
Konzern kündigt sofortige Berufung an - Entscheidung in der Nacht erwartet
22.11.2016
Die Lufthansa ist mit einem Eilantrag gegen den für Mittwoch angekündigten Pilotenstreik zunächst gescheitert. Das Arbeitsgericht Frankfurt am Main wies den Antrag auf einstweilige Verfügung ab und verwies auf die Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofs. Die Lufthansa kündigte sofortige Berufung an, eine Entscheidung wurde noch am Dienstag erwartet. Von dem Streik am Mittwoch sind 100.000 Passagiere betroffen. mehr »
Einigung wieder geplatzt: Urteil im Fall Hans zu späterem Zeitpunkt
26.07.2016
Eine Einigung zwischen dem DFB und seinem früheren Vize-Generalsekretär Stefan Hans vor dem Arbeitsgericht Frankfurt am Main ist erneut geplatzt. mehr »
Rechtsstreit zwischen DFB und Hans vor dem Ende
25.07.2016
Nach dem Kammertermin am Dienstag beim Arbeitsgericht Frankfurt/Main dürfte der Rechtsstreit zwischen dem DFB und Stefan Hans endlich ein Ende haben. mehr »
Französische Großbank Société Générale spricht von "skandalösem" Urteil
07.06.2016
Im Streit mit seinem früheren Arbeitgeber Société Générale hat der französische Ex-Börsenhändler Jérôme Kerviel einen Sieg vor Gericht errungen: Das Pariser Arbeitsgericht sprach dem 39-Jährigen am Dienstag wegen unrechtmäßiger Kündigung durch die französische Großbank mehr als 450.000 Euro zu. Société-Générale-Anwalt Arnaud Chaulet sprach von einem "skandalösen" Urteil und kündigte Berufung an. mehr »
DFB vs. Hans: Urteil am Dienstag erwartet
23.05.2016
Nach dem Kammertermin am Dienstag soll der Rechtsstreit zwischen dem DFB und seinem ehemaligen Vize-Generalsekretär Stefan Hans endlich beendet sein. mehr »
Gewerkschaft prüft Berufung
07.04.2016
Rückschlag für Verdi im Streit mit dem US-Onlinehändler Amazon: Das Berliner Arbeitsgericht untersagte der Dienstleistungsgewerkschaft Streikmaßnahmen auf dem Betriebsgelände am Standort Pforzheim. Amazon sei auch unter Berücksichtigung des Streikrechts nicht gehalten, einen gegen das Unternehmen selbst gerichteten Arbeitskampf zu unterstützen, urteilte das Gericht am Donnerstag. Verdi reagierte enttäuscht. (Az. 41 Ca 15029/15) mehr »
Fragen und Antworten zum Gerichtsprozess Müller vs FSV Mainz 05
18.02.2016
Das erstinstanzliche Urteil des Arbeitsgerichtes Mainz vom März 2015 wurde am Mittwoch aufgehoben. mehr »
WM-Affäre: Noch kein Urteil im "Fall Hans"
04.02.2016
Noch kein Urteil im Rechtsstreit zwischen dem DFB und seinem Stefan Hans: Das Arbeitsgericht hat sich auf den 24. Mai vertagt. mehr »
2. Liga: Union Berlin muss Prychynenko am Mannschaftstraining teilnehmen lassen
21.12.2015
Denis Prychynenko vom Fußball-Zweitligisten Union Berlin hat sich vor dem Arbeitsgericht Berlin die Teilnahme am Mannschaftstraining erstritten. mehr »
Seit Freitag mehr als 3700 Flüge gestrichen
11.11.2015
Die Lufthansa steuert auf den längsten Streik in ihrer Unternehmensgeschichte zu: Nach dem Arbeitsgericht in Darmstadt erlaubte nun auch das Arbeitsgericht in Düsseldorf die Arbeitsniederlegungen der Flugbegleitergewerkschaft UFO. mehr »
Konzern scheitert mit Antrag auf einstweilige Verfügung
11.11.2015
Das Arbeitsgericht Darmstadt hat den Streik der Flugbegleiter bei der Lufthansa in Frankfurt und München genehmigt. Der Eilantrag des Konzerns auf eine einstweilige Verfügung sei abgelehnt worden, erklärte das Gericht. Damit scheiterte die Lufthansa vorerst mit dem Versuch, die für Mittwoch bis Freitag geplanten Streiks zu verhindern. Die Flugbegleitergewerkschaft UFO sprach von einem Erfolg, die Fluglinie reagierte enttäuscht. mehr »
Arbeitsgericht bemängelt Fehlen von Arbeitsvertrag
15.09.2015
Das Arbeitsgericht Berlin hat die Klage eines rumänischen Bauarbeiters abgewiesen, der Lohn von einem am Bau des Einkaufszentrums "Mall of Berlin" beteiligten Unternehmen eingefordert hatte. Das Gericht habe nicht feststellen können, ob der Kläger in einem Arbeitsverhältnis zu dem beklagten Subunternehmen gestanden habe, teilte das Landesarbeitsgericht Berlin-Brandenburg mit. Ein schriftlicher Arbeitsvertrag sei nicht abgeschlossen worden. Der Kläger habe "nicht hinreichend vorgetragen", dass er im Namen der Firma im Einsatz gewesen sein. mehr »
Arbeitsgericht hält Ausstand nicht für rechtswidrig
08.09.2015
Die Streiks bei der Lufthansa gehen weiter: Der Konzern scheiterte am Abend mit seinem Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen den für Mittwoch geplanten Pilotenstreik der Vereinigung Cockpit. Das Arbeitsgericht Frankfurt am Main wies den Antrag der Fluggesellschaft zurück und erklärte die Streiks für rechtmäßig. Das Unternehmen kündigte Berufung an. mehr »
Arbeitsgericht weist Verdi-Antrag zurück
26.05.2015
Im festgefahrenen Tarifkonflikt mit der Deutschen Post hat die Gewerkschaft Verdi eine Niederlage vor Gericht hinnehmen müssen. Das Arbeitsgericht Bonn wies Verdi-Anträge auf eine einstweilige Verfügung gegen den Einsatz von Beamten auf Arbeitsplätzen streikender Post-Angestellter zurück, wie das Gericht mitteilte. Verdi behielt sich vor, gegen die Entscheidung Rechtsmittel einzulegen. mehr »
Verdi geht vor Arbeitsgericht in Bonn
26.05.2015
Die Streiks bei der Deutschen Post beschäftigen heute das Arbeitsgericht in Bonn: Die Gewerkschaft Verdi will gerichtlich durchsetzen, dass die Post im laufenden Tarifkonflikt keine Beamten auf Arbeitsplätzen streikender Post-Beschäftigter einsetzen darf. mehr »
Müller gewinnt Prozess gegen Ex-Klub Mainz: Befristeter Vertrag nicht rechtens
24.03.2015
Der ehemalige Bundesliga-Torwart Heinz Müller hat vor dem Arbeitsgericht einen Prozess gegen seinen Ex-Klub FSV Mainz 05 gewonnen. mehr »
Vidovic-Klage gegen HSV: Termin vor Gericht verschoben
21.11.2014
Das Hamburger Arbeitsgericht hat den Termin mit dem ehemaligen Fitnesstrainer des Hamburger SV, Nikola Vidovic, neu angesetzt. mehr »
Verhandlungen über einen Vergleich zuvor gescheitert
07.11.2014
Der Streik der Lokführergewerkschaft GDL ist nach einem Urteil des Arbeitsgerichts Frankfurt am Main rechtens. Am späten Abend lehnte die Vorsitzende Richterin Ursula Schmidt einen Antrag der Bahn auf eine einstweilige Verfügung ab. Die Bahn kündigte an, vor dem Landesarbeitsgericht Hessen Berufung einzulegen. mehr »
Arbeitsrechtlich ist der Fall erledigt
22.08.2014
Etappensieg für den prominenten TV-Koch Johann Lafer: Das Arbeitsgericht in Bad Kreuznach hat die Klage seiner ehemaligen Haushälterin abgewiesen. Der Vorwurf: Er habe zu wenig Sozialabgaben für ihre Arbeit gezahlt. mehr »
Klage vor dem Arbeitsgericht: Kreuzer wehrt sich gegen Kündigung
11.08.2014
Oliver Kreuzer, ehemaliger Sportdirektor beim Bundesligisten Hamburger SV, wehrt sich gegen seine ausgesprochene Kündigung zum Ende dieses Monats. mehr »
Strittige Frage nach Zuschlägen
04.05.2014
Der Mindestlohn der großen Koalition dürfte die Arbeitsgerichte beschäftigen. Die Präsidentin des Bundesarbeitsgerichts, Ingrid Schmidt, sagte, offen sei etwa die Frage, was genau im Stundenlohn von 8,50 Euro sei, also zum Beispiel Sonn- und Feiertagszuschläge. Der Gesetzgeber könne gar nicht alle Gehaltskomponenten durchschauen, und daher werde diese Aufgabe den Gerichten zuwachsen. mehr »
Sortieren nach
1 2
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
mehr Video
Anzeige