Aktuelles Thema

Atomstrom

Sortieren nach
1 1
Atomkraft, ja bitte
05.08.2016
Atomstrom ist eigentlich eine saubere Sache, dachte sich der russische Designer Grigory Gorin und strickte rund um einen kleinen Kernreaktorantrieb zwei Audi-Supersportler. mehr »
Fünf Prozent wollen eigenen Energiebedarf damit decken
16.09.2015
Strom aus Kohle ist bei deutschen Verbrauchern einer Umfrage zufolge noch unbeliebter als Atomstrom. Nur fünf Prozent der Befragten wünschen sich, dass ihr Energiebedarf in den kommenden 20 Jahren mit Kohle gedeckt wird, wie die "Zeit" aus einer Umfrage des Allensbach-Instituts berichtet. Für Atomstrom zu Deckung des eigenen Energiebedarfs sprachen sich demnach immerhin acht Prozent aus. mehr »
Ein Reaktor von Anlage Sendai auf Kyushu läuft
14.08.2015
Nach zwei Jahren ohne Atomenergie produziert ein Atomreaktor in Japan nun erstmals wieder Strom. Alle Atomanlagen waren nach der verheerenden Atomkatastrophe von Fukushima im März 2011 schrittweise abgeschaltet worden. mehr »
Japan vorübergehend komplett ohne Atomstrom
15.09.2013
In Japan wird heute der einzige der 50 bestehenden Atommeiler heruntergefahren, der bislang noch am Netz war. Das von dem Unternehmen Kansai Electric Power (Kepco) betriebene Kraftwerk in Ohi im Westen des Landes soll für reguläre Wartungsarbeiten allmählich heruntergefahren und vom Netz genommen werden. Ab Montagmorgen wird Japan dann für eine längere Zeit ohne Atomstrom leben, wie dies bereits von Mai bis Juli 2012 einmal der Fall war. mehr »
Verbraucher sollen wahre Kosten von Atomstrom erkennen
13.06.2013
EU-Energiekommissar Günther Oettinger will noch in diesem Jahr seine Pläne für die Haftung von Atomkraftwerk-Betreibern vorlegen. Dadurch sollten die Vorgaben europaweit vereinheitlich werden, kündigte Oettinger der "Zeit". "Dann weiß der Verbraucher endlich, was Atomstrom wirklich kostet", begründete der Kommissar seinen Vorstoß. mehr »
Atomstrom wurde vom Staat finanziert - Ökostrom nicht
28.01.2013
Die Energieexpertin Claudia Kemfert hat die Politik für die steigenden Strompreise verantwortlich gemacht. Schuld daran sei nicht der Atomausstieg, sondern "das schlechte Management der Politik, zu wenig Wettbewerb, hohe Gewinne der Konzerne und falsche Abgaben", schrieb die Expertin des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) in der "Bild am Sonntag". mehr »
EU-Energiekommissar erwartet weiteren Strompreisanstieg
02.01.2013
Auch in 40 Jahren wird es nach Ansicht von EU-Energiekommissar Günther Oettinger (CDU) Strom aus Atomkraftwerken im deutschen Netz geben. "Es gibt in Europa immer noch 140 Atomkraftwerke. Die meisten Regierungen denken gar nicht daran, sie abzuschalten", sagte Oettinger der "Rheinischen Post". Den Bau neuer Atomkraftwerke in Deutschland schloss Oettinger nicht aus. "Die Erforschung der Kernfusion, die ebenfalls eine Form von Kernenergie ist, macht gerade große Fortschritte. Vielleicht wird diese Technik eines Tages in Deutschland akzeptiert." mehr »
Reaktor in Akw Oi wieder ans Stromnetz angeschlossen
05.07.2012
In Japan wird wieder Atomstrom produziert. Reaktor Nummer 3 des Atomkraftwerks Oi im Westen des Landes sei seit 7.00 Uhr (Ortszeit, 0.00 Uhr MESZ) wieder mit dem Stromnetz verbunden, teilte ein Sprecher der Betreiberfirma Kepco mit. Von zunächst 50.000 Kilowatt werde die Produktion schrittweise auf 1,18 Millionen Kilowatt erhöht. mehr »
Energie aus Kaliningrad soll Versorgungslücke schließen
05.11.2011
Der russische Energiekonzern Inter Rao hat der Bundesrepublik Stromlieferungen aus seinem neuen Atomkraftwerk in Kaliningrad angeboten. "Schon im Jahr 2016 könnte der erste Strom vom neuen Kernkraftwerk nach Deutschland fließen", sagte Inter-Rao-Chef Boris Kowaltschuk dem "Handelsblatt". Sein Unternehmen könne damit helfen, die Versorgungslücke zu schließen, die Deutschland durch den Atomausstieg droht. mehr »
Presse: Auch Atomstrom aus Frankreich eingeführt
12.09.2011
Nach der abrupten Abschaltung der sieben ältesten deutschen Atomkraftwerke im März sind die Stromeinfuhren aus Frankreich und Tschechien einem Bericht zufolge stark angestiegen. Zwischen Januar und Juni 2011 seien aus Frankreich 10,4 Milliarden Kilowattstunden (kWh) Strom importiert worden, 51 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, berichtete der "Focus" unter Berufung auf Daten des Bundesverbandes der Energie- und Wasserwirtschaft (BDEW). mehr »
Umfassender Ausbau von erneuerbaren Energien nötig
24.07.2011
Um den Anteil von Atomstrom an seiner Energieversorgung deutlich zu senken, müsste Frankreich laut einer Studie große Anstrengungen bei der Förderung erneuerbarer Energie und beim Ausbau von Speicherkapazitäten unternehmen. mehr »
CO2: Atomstrom statt Tempolimit
25.09.2008
Im Kampf gegen den Klimawandel wäre ein Tempolimit auf deutschen Autobahnen aus Sicht des niedersächsischen Ministerpräsidenten Christian Wulff (CDU) das falsche Signal. "Die Auswirkungen eines generellen Tempolimits in Zusammenhang mit dem Klimaschutz werden überschätzt", sagte Wulff der Nachrichtenagentur dpa in Hannover. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
mehr Video
Anzeige