Aktuelles Thema

Autoproduktion

Sortieren nach
1 2
Britische Autoindustrie gefährdet
09.12.2016
Die Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) kommt in einer aktuellen Analyse zu dem Schluss, dass die Autoproduktion auf der Insel bis 2022 im schlimmsten Fall unter eine Million Fahrzeuge sinken könnte. mehr »
Das Fließband wird abgeschafft
25.11.2016
Audi will in der Produktion das Fließband abschaffen. Die Autos sollen künftig schon im Fertigungsprozess autonom und digital vernetzt im Werk unterwegs sein. mehr »
Angestellte sollen das Management bedroht haben
18.03.2014
Der japanische Autokonzern Toyota hat die Fahrzeugherstellung in seinen beiden indischen Fabriken gestoppt. Grund dafür seien "willkürliche Unterbrechungen der Produktion, Einschüchterungen und Drohungen gegen das Management" durch Arbeiter, teilte Toyota mit. Die vorläufige Schließung der Fabriken sei notwendig, um die Sicherheit der Angestellten und der Führungsriege zu gewährleisten. Ein Toyota-Sprecher sagte in Tokio, das Unternehmen hoffe auf eine schnelle Wiedereröffnung, er nannte dafür aber keinen Zeitrahmen. mehr »
Nach Ford und GM stoppt auch Toyota Herstellung
10.02.2014
In Australien wird in wenigen Jahren wohl kein einziges Auto mehr vom Band laufen. Nach den US-Konzernen Ford und General Motors (GM) kündigte der japanische Hersteller Toyota die Einstellung der Produktion bis Ende 2017 an. Toyota sei zu dieser "schwierigen Entscheidung" gezwungen, erklärte Konzernchef Akio Toyoda. Er verwies auf den harten Wettbewerb und den starken australischen Dollar - außerdem sei die Automobilproduktion auf dem fünften Kontinent im Verschwinden begriffen. mehr »
Warenverteilzentrum wird erhalten und ausgebaut
19.11.2013
Der angeschlagene Autohersteller Opel will sich nun doch nicht komplett vom Traditionsstandort Bochum zurückziehen. Das Warenverteilzentrum in Bochum soll auch künftig erhalten bleiben, einige hundert neue Arbeitsplätze sollen dort geschaffen werden, wie Opel am Stammsitz Rüsselsheim mitteilte. Die Autoproduktion in Bochum jedoch, in welcher der Großteil der Beschäftigen des Herstellers im Ruhrgebiet arbeitet, werde wie angekündigt Ende 2014 geschlossen. mehr »
Stammsitz profitiert von Aus für das Werk im Ruhrgebiet
15.05.2013
Opel will nach dem Aus für das Traditionswerk Bochum Ende 2014 die dortige Autoproduktion an den Stammsitz Rüsselsheim verlagern. Das Unternehmen werde den Familienwagen Zafira "ab 2015 in Rüsselsheim fertigen", teilte Opel mit. Diese Verlagerung werde das Rüsselsheimer Stammwerk stärken und dessen Auslastung verbessern. mehr »
Auch Warenlager wird geschlossen
26.04.2013
Opel verabschiedet sich Ende 2014 nach Jahrzehnten vollständig vom Traditionsstandort Bochum. Zusätzlich zum Aus der Autoproduktion im Ruhrgebiet werde auch das dortige Warenlager geschlossen, sagte ein Opel-Sprecher in Bochum. In dem Verteilzentrum arbeiten rund 420 Mitarbeiter, zusätzlich zu den über 3000 Beschäftigten in der Autofertigung. mehr »
Konzern zieht sich damit komplett aus Bochum zurück
26.04.2013
Opel will in Bochum mit der Autoproduktion Ende 2014 auch das Warenverteilzentrum am Werk schließen. Mit der Entscheidung, die ein Firmensprecher den Zeitungen der WAZ-Gruppe bestätigte, zieht sich Opel komplett aus Bochum zurück. Bislang hatte das Unternehmen verlauten lassen, über die Zukunft des Warenlagers sei noch nicht entschieden worden. mehr »
Aufsichtsrat bestätigt Aus für Autoproduktion
18.04.2013
Bei Opel ist das Aus für das Werk Bochum jetzt offiziell: Die Autoproduktion an dem Standort im Ruhrgebiet werde Ende 2014 auslaufen, teilte der kriselnde Autohersteller am Unternehmenssitz Rüsselsheim mit. Der Aufsichtsrat habe einem entsprechenden Plan des Opel-Vorstandes zugestimmt. mehr »
Ende der Autoproduktion kommt nun wohl 2014
23.03.2013
Opel macht nach dem Veto der Belegschaft gegen den Sanierungsplan nun Ernst mit dem frühen Aus für die Autoproduktion im Werk Bochum. Die Geschäftsleitung habe in einem Gespräch mit dem Betriebsrat bekräftigt, die Autoproduktion in Bochum schon Ende 2014 auslaufen zu lassen, teilte Opel am Freitag in Rüsselsheim mit. In Kürze solle bereits die dritte Schicht im Werk wegfallen. mehr »
IG Metall und Management einigen sich auf Zukunftsplan
01.03.2013
Opel und die IG Metall haben sich auf einen Zukunftsplan für die deutschen Werke des kriselnden Autobauers verständigt. Für den bedrohten Ruhrgebietsstandort Bochum sehe die Vereinbarung vor, in der Zeit nach dem Aus der Autoproduktion ab Ende 2016 dort 1200 Tarifarbeitsplätze zu sichern, teilte Opel in Rüsselsheim mit. Jedoch soll in Bochum schon bald vom Drei- auf einen Zweischichtbetrieb umgestellt werden. mehr »
Tarifkommission erstellt Forderungskatalog
29.01.2013
Nach der Drohung von Opel mit einem vorzeitigen Aus für die Autoproduktion in Bochum hat die IG Metall belastbare Garantien für die Beschäftigten gefordert. Die Tarifkommission der IG Metall beschloss in Rüsselsheim einen Forderungskatalog für die weiteren Verhandlungen über die Zukunft der Opel-Standorte. "Eine Lösung kann es nur mit schriftlich zugesicherten Standort- und Beschäftigungsgarantien geben", erklärte Gewerkschaftschef Berthold Huber. Dabei müssten alle Standorte und eine möglichst große Zahl von Beschäftigten über 2016 gesichert werden. mehr »
Betriebsrat reagiert empört
23.01.2013
Opel droht mit dem vorzeitigen Aus für die Autoproduktion im Werk Bochum. Aufsichtsratschef Stephen Girsky forderte, Unternehmen und Arbeitnehmer müssten in den Verhandlungen über die Zukunft von Opel in Deutschland "noch im Februar zu einer Lösung kommen" - ansonsten werde die Autoproduktion in Bochum schon "zum 1. Januar 2015 komplett eingestellt". Betriebsrat und IG Metall nannten dies "inakzeptabel". mehr »
SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück gibt Standort verloren
16.12.2012
Der Autobauer Opel will bei der Einstellung der Autoproduktion am Standort Bochum betriebsbedingte Kündigungen vermeiden. Dies sei ein "klares Ziel" des Unternehmens, sagte Interimschef Thomas Sedran der "Wirtschaftswoche". SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück sieht nach eigenen Worten keine Chance mehr für den Erhalt des Werks und lehnte Staatshilfen ab. mehr »
Minister: US-Konzern hat schwere Fehler gemacht
12.12.2012
Nach dem für 2016 angekündigten Aus der Autoproduktion im Opel-Werk Bochum hat Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) dem US-Mutterkonzern General Motors (GM) schwere Managementfehler vorgeworfen. GM müsse sich die Frage gefallen lassen, ob er Opel "überhaupt eine Chance gegeben habe", wirtschaftlich wieder auf die Beine zu kommen, sagte Rösler in Berlin. Finanzhilfen des Bundes für Opel lehnte er ab. mehr »
Unternehmen prüft Produktion von Autoteilen am Standort
11.12.2012
Nach fünf Jahrzehnten ist bei Opel in Bochum Schluss mit der Autofertigung: Voraussichtlich ab 2016 sei an dem Standort "keine Produktion von kompletten Fahrzeugen mehr geplant", teilte das Unternehmen in Rüsselsheim mit. Ganz geschlossen werden solle der Standort nicht; das Unternehmen will nun mit den Arbeitnehmern über den Aufbau einer Autoteilefertigung verhandeln. mehr »
125 Jahre Automobil
07.03.2011
Roboter statt Menschen: Zum Jubiläum vergleichen wir die Herstellung von VW Käfer und Golf IV. mehr »
Nissan kürzt Produktion
28.11.2008
Der japanische Automobilhersteller Nissan drosselt seine Autoproduktion wegen des Nachfrage-Einbruchs in den USA. Bis März 2009 sollten 65.000 Fahrzeuge weniger gebaut werden, teilte ein Unternehmenssprecher am Dienstag (21.10.) in Tokio mit. mehr »
Russland: Ende der GM-Lada-Partnerschaft
27.08.2008
Der US-amerikanische Konzern General Motors (GM) steht nach Medienberichten vor dem Aus seiner Autoproduktion in Russland. mehr »
Fiat-Krise: Aus eins mach zwei
16.06.2008
Die Autoproduktion des verschuldeten italienischen Fiat-Konzerns könnte schon bald in zwei Teile aufgespalten werden - in Fiat Auto und die Luxus-Gruppe Ferrari-Maserati-Alfa Romeo. mehr »
Studie: Deutsche Autos bald nur im Premium-Segment
12.06.2008
Der Anteil Deutschlands an der weltweiten Autoproduktion wird in den nächsten Jahren weiter sinken, allerdings wird Deutschland seine führende Stellung im Premium-Segment ausbauen können. Dies ist eine der Kernaussagen einer neuen Auto-Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst Young. mehr »
China-Partner: Hyundai bedrängt Daimler-Chrysler
04.06.2008
Der südkoreanische Autohersteller Hyundai hat seinen chinesischen Partner Beijing Automotive zur Rücknahme eines Abkommens mit Daimler-Chrysler über die gemeinsame Autoproduktion aufgefordert. mehr »
Studie: Deutsche Autoproduktion steht vor Rekorden
03.06.2008
Die deutsche Autoproduktion steht einer Branchenstudie zufolge vor Rekorden. Die wachsende Binnennachfrage und das anhaltend hohe Exportvolumen sollen die Produktion nach 5,14 Millionen Fahrzeugen 2003 auf 5,47 Millionen in zwei Jahren klettern lassen. mehr »
Mitsubishi: Sekulationen reißen nicht ab
03.06.2008
Der japanische Autohersteller dementierte am Mittwoch (31.3.) mehrere Zeitungsberichte, wonach unter anderem angeblich die gesamte Autoproduktion in den USA stillgelegt werden soll. mehr »
Autoproduktion: China rückt vor
03.06.2008
China wird Deutschland nach Experten-Einschätzung noch in diesem Jahr oder 2006 als drittgrößter Automobilproduzent weltweit nach Japan und den USA ablösen. mehr »
Sortieren nach
1 2
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
mehr Video
Anzeige