Aktuelles Thema

Autoverkauf

Sortieren nach
1 2
Wegen höherer Steuern und weniger Verkaufstagen rund ums Neujahrsfest
13.02.2017
Nach kräftigem Wachstum in den Vormonaten hat der weltgrößte Automarkt China im Januar kaum zugelegt. In der Volksrepublik wurden im Vormonat 2,52 Millionen Fahrzeuge verkauft und damit lediglich 0,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie der Branchenverband CAAM am Montag mitteilte. Im Dezember war der chinesische Automarkt noch um 9,5 Prozent gewachsen, im November um 16,6 Prozent und im September gar um mehr als 26 Prozent. mehr »
Verband berichtet von 2,94 Millionen verkauften Wagen im November
12.12.2016
Der weltgrößte Automarkt China wächst weiter kräftig. Im November wurden 2,94 Millionen Autos verkauft, 16,6 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie der Branchenverband CAAM am Montag mitteilte. Sowohl die Produktion als auch der Absatz erreichten demnach ein "Rekordhoch". In den ersten elf Monaten dieses Jahres wurden laut CAAM insgesamt 24,9 Millionen Autos in China verkauft, mehr als im gesamten Jahr 2015. mehr »
Verband verweist auf gute Wirtschafts - und Beschäftigungslage
02.09.2016
Die Autohersteller haben im August in Deutschland deutlich mehr Fahrzeuge verkauft als vor einem Jahr: Die Zahl der Neuzulassungen stieg im vergangenen Monat um acht Prozent auf rund 245.000, wie der Verband der Automobilindustrie (VDA) am Freitag mitteilte. Allerdings wies der August in diesem Jahr zwei Arbeitstage mehr auf als der August 2015. mehr »
Volkswagen leidet weiter unter Folgen der Abgasaffäre
02.09.2016
Die Autoverkäufe in den USA sind im August im Jahresvergleich um rund vier Prozent zurückgegangen. Laut den am Donnerstag veröffentlichten Zahlen des Branchendienstes Autodata mussten alle großen Hersteller Rückgänge verzeichnen - bis auf Fiat-Chrysler, wo allerdings allein die Marke Jeep für ein Verkaufsplus sorgte. Volkswagen leidet weiter an den Folgen der Abgasaffäre, die Verkäufe im August gingen um gut neun Prozent zurück. mehr »
Weniger Fahrzeuge im April verkauft als im Vormonat
11.05.2016
Der weltgrößte Automarkt China wächst nur noch langsam. Im April verkauften Autobauer in der Volksrepublik 2,12 Millionen neue Fahrzeuge und damit 6,3 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie der chinesische Industrieverband CAAM am Mittwoch mitteilte. Die Zahlen lagen allerdings unter denen vom März, als mit 2,44 Millionen verkauften Fahrzeugen eine Zuwachsrate von 8,8 Prozent im Vorjahresvergleich erzielt worden war. mehr »
Autoforscher: 2016 weltweite Zusatznachfrage von 600.000 Wagen
11.01.2016
Der niedrige Ölpreis könnte die Autoverkäufe in diesem Jahr deutlich ankurbeln. "Insgesamt rechnen wir durch den Ölpreis-Effekt mit einer Zusatznachfrage von mehr als 600.000 Pkw", sagte der Duisburger Autoexperte Ferdinand Dudenhöffer der Zeitung "Die Welt". Er gehe davon aus, dass 2016 weltweit rund 78,6 Millionen Pkw verkauft werden. Ohne Ölpreis-Effekt läge der Markt bei 78 Millionen Pkw. mehr »
Neuzulassungen steigen insgesamt um 1,1 Prozent
03.11.2015
Der Skandal um manipulierte Abgaswerte bei Volkswagen hat der Kernmarke des Konzerns bislang nicht viel anhaben können. Die Verkäufe von Autos der Marke VW in Deutschland sanken im Oktober im Vergleich zum Vorjahresmonat um 0,7 Prozent, wie das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) in Flensburg mitteilte. Insgesamt stieg die Zahl der Neuzulassungen im Oktober demnach um 1,1 Prozent. mehr »
Konzerne liefern sich erbitterten Wettkampf
28.07.2015
Volkswagen hat Toyota überholt: Der Konzern aus Wolfsburg verkaufte im ersten Halbjahr 5,04 Millionen Fahrzeuge, die Japaner nur 5,022 Millionen Autos, wie Toyota mitteilte. Ein VW-Sprecher kommentierte den Vorsprung mit den Worten, dem Konzern gehe es "nicht primär um Größe, sondern um qualitatives Wachstum". Toyota stand seit 2012 an der Spitze der Automobilkonzerne weltweit bei den verkauften Fahrzeugen. mehr »
1,11 Millionen Neuwagenzulasusngen in der EU im Mai
16.06.2015
Die Autoverkäufe in der EU steigen weiter, doch hat sich das Wachstum verlangsamt. Im Mai wurden in der Europäischen Union knapp 1,11 Millionen Neuwagen zugelassen, wie der Branchenverband ACEA in Brüssel mitteilte. Das waren 1,3 Prozent mehr als im Mai 2014. mehr »
Plus von 6,9 Prozent in der EU
19.05.2015
Die Autoverkäufe in Europa sind im April auf den höchsten Stand seit sechs Jahren gestiegen. Es wurden 6,9 Prozent mehr Pkw neu zugelassen als im April 2014 und damit mehr als in jedem April seit 2009, wie der Branchenverband ACEA in Brüssel mitteilte. Demnach wurden rund 1,17 Millionen Pkw in der EU verkauft, wobei für Malta keine Zahlen vorlagen, wie der Verband erklärte. mehr »
Zulassungen in Deutschland legten etwas weniger zu
16.04.2015
Die Neuwagenverkäufe in der EU sind im ersten Quartal des Jahres um 8,6 Prozent gegenüber dem ersten Quartal 2014 gestiegen. Von Januar bis März wurden damit gut 3,5 Millionen Pkw neu zugelassen, wie der Branchenverband ACEA in Brüssel mitteilte. Dazu trug ein kräftiges Plus von 10,6 Prozent im März bei. mehr »
Absatz aber immer noch unter Vorkrisen-Niveau
17.03.2015
Zum achtzehnten Mal in Folge sind die Neuwagenverkäufe in der EU gegenüber dem Vorjahresmonat gestiegen. Im Februar wurden europaweit rund 924.500 Pkw neu zugelassen und damit 7,3 Prozent mehr als im Februar vergangenen Jahres, wie der Branchenverband ACEA in Brüssel mitteilte. Im Februar 2008, kurz vor der Wirtschaftskrise, hatte das Niveau laut ACEA aber bei etwa 1,15 Millionen Neuzulassungen gelegen. mehr »
Wachstum schwächt sich aber ab
12.01.2015
Der größte Automarkt der Welt wächst weiter: 2014 wurden in China 23,49 Millionen Wagen verkauft, 6,9 Prozent mehr als 2013, wie der Branchenverband CAAM mitteilte. Damit wurde zwar ein neuer Rekord erreicht, doch das Wachstum fiel deutlich schwächer aus als zuvor. 2013 waren die Verkäufe noch um 13,9 Prozent in die Höhe geschnellt. Der Verband erklärte, in einem "komplexen internationalen Umfeld" und angesichts der schwierigen Aufgabe, in China Reformen mit stabilem Wirtschaftswachstum zu kombinieren, habe sich der Automarkt gut entwickelt. mehr »
BASF und Gazprom stoppen Tausch von Firmenanteilen
19.12.2014
Die ersten deutschen Autobauer reagieren auf den extremen Wertverlust des Rubel und überprüfen ihre Verkäufe in Russland. Der Opel-Mutterkonzern General Motors (GM) teilte mit, den Verkauf von Fahrzeugen vorübergehend gestoppt zu haben. Auch Audi verschob die Lieferungen an russische Händler, wie eine Konzernsprecherin erklärte. Der schwache Rubel sorgt dafür, dass die Preise für Autos umgerechnet in Euro oder US-Dollar extrem an Wert verlieren. mehr »
Zahlen aber noch unter Niveau vor der Wirtschaftskrise
19.11.2014
Die Autoverkäufe in Europa haben im Oktober weiter zugelegt. In der EU wurden 1,07 Millionen Pkw-Neuzulassungen und damit 6,5 Prozent mehr als im Oktober 2013 registriert, wie der europäische Branchenverband ACEA in Brüssel mitteilte. Die Absätze stiegen zum vierzehnten Mal in Folge und so stark wie seit einem halben Jahr nicht mehr. mehr »
Absatz-Plus im Juli von knapp sieben Prozent
08.08.2014
China als weltgrößter Absatzmarkt für Autos boomt weiter. Im Juli wurden 1,62 Millionen Autos in der Volksrepublik verkauft, 6,7 Prozent mehr als im Vorjahresmonat, wie der chinesische Herstellerverband mitteilte. Seit Jahresbeginn kletterte die Zahl der verkauften Autos damit auf 13,30 Millionen Fahrzeuge, ein Plus von 8,2 Prozent verglichen mit den ersten sieben Monaten 2013. Insgesamt wurden im vergangenen Jahr knapp 22 Millionen Autos in China verkauft. mehr »
Absatz laut Branchenverband aber auf niedrigem Niveau
17.06.2014
Der Automarkt in Europa zieht weiter an, bleibt aber auf niedrigem Niveau. Die Autoverkäufe stiegen im Mai um 4,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat und legten damit den neunten Monat in Folge zu, wie der Verband der europäischen Autobauer ACEA mitteilte. In den 28 Ländern der Europäischen Union seien im vergangenen Monat 1,09 Millionen Neuwagen verkauft worden. Damit bleibe der Absatz aber auf schwachem Niveau, hieß es in einer Mitteilung des Verbands. mehr »
Bei Personenwagen Rückgang um 23 Prozent
06.05.2014
Der Autoverkauf in der Türkei ist in den ersten vier Monaten des Jahres stark zurückgegangen. Wie der Verband der türkischen Automobilhändler am Dienstag mitteilte, brachen die Pkw-Verkäufe von Januar bis April im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um fast 23 Prozent ein und lagen bei 132.000 Fahrzeugen. Bei Lieferwagen lag der Rückgang sogar bei gut 33 Prozent auf rund 36.000 Fahrzeuge. In den vergangenen Jahren war der Boom bei den Autoverkäufen eines der sichtbarsten Zeichen für den Wirtschaftsaufschwung der Türkei. mehr »
Im März sattes Plus von über zehn Prozent
19.04.2014
Die Autoverkäufe in Europa haben im vergangenen Monat mit einem Plus von 10,6 Prozent gegenüber März 2013 deutlich angezogen. In der Europäischen Union wurden rund 1,45 Millionen Pkw neu zugelassen, wie der Branchenverband ACEA mitteilte; alle EU-Staaten außer Malta wurden berücksichtigt. Das erste Quartal des Jahres verzeichnete damit ein Plus von 8,4 gegenüber dem Vorjahresquartal. mehr »
Im VW Sharan nach Kasachstan
21.03.2014
Was tun, wenn für den 13 Jahre alten VW Sharan bei uns nicht der gewünschte Preis zu kriegen ist? Ab nach Kasachstan, wo Gebrauchte aus Deutschland höher im Kurs stehen. Highlights einer 3.924-Kilometer-Reise. mehr »
Plus von fast 14 Prozent im vergangenen Jahr
09.01.2014
Die Zahl der in China verkauften Autos hat im vergangenen Jahr die 20-Millionen-Marke durchbrochen. Mit 21,98 Millionen verkauften Fahrzeugen sei ein neuer Rekord erreicht worden, teilte die Chinesische Vereinigung der Automobilhersteller mit. Im Vergleich zu 2012 stieg der Absatz demnach um 13,9 Prozent. Der Verkauf von Personenkraftwagen legte sogar um 15,7 Prozent zu. mehr »
Jeder sechste Neuwagen war Geländewagen
24.12.2013
Im Jahr 2013 haben die sportlichen Geländewagen (SUV) bei den Autoverkäufen eine so große Rolle gespielt wie noch nie zuvor. Mit mehr als 485.000 verkauften Wagen war 2013 jedes sechste verkaufte Auto ein SUV, wie aus einer Untersuchung des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen hervorgeht. Mit prognostizierten 16,5 Prozent hätten die SUV ihren Marktanteil damit weiter gesteigert. mehr »
Neuzulassungen im Oktober steigen um 4,7 Prozent
19.11.2013
Erstmals seit zwei Jahren haben die Autoverkäufe in Europa zwei Monate in Folge zugelegt. Nach dem Plus im September stiegen die Neuzulassungen auch im Oktober, und zwar um 4,7 Prozent, wie der Branchenverband ACEA in Brüssel mitteilte. Insgesamt verkauften die Hersteller im vergangenen Monat etwas mehr als eine Million Autos in der Europäischen Union. mehr »
Experte: Markt stabilisiert sich auf niedrigem Niveau
17.09.2013
Nach einem Plus im Juli ist der europäische Automarkt im August wieder abgesackt. Unterm Strich wurden in der EU knapp 653.900 Fahrzeuge neu zugelassen und damit fünf Prozent weniger als im August vergangenen Jahres, teilte der europäische Herstellerverband ACEA am Dienstag in Brüssel mit. Im Juli hatten die Neuzulassungen noch um fünf Prozent zugelegt. mehr »
Experte Dudenhöffer kritisiert Unternehmens-Strategie
20.06.2013
Der kriselnde Autohersteller Opel wird einer Studie zufolge ohne Einstieg in neue wichtige Märkte wie China in den kommenden Jahren weiter an Bedeutung verlieren. 2025 werde die Marke Opel voraussichtlich nur noch einen Anteil von 9,7 Prozent der Autoverkäufe des US-Konzerns General Motors (GM) ausmachen, zu dem Opel gehört, heißt es in einer Untersuchung des Autoexperten Ferdinand Dudenhöffer von der Universität Duisburg-Essen. mehr »
Sortieren nach
1 2
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
mehr Video
Anzeige