Aktuelles Thema

Institut für Weltwirtschaft

Sortieren nach
1 1
Abstimmung in London
16.01.2019
Nach der krachenden Ablehnung ihres Brexit-Deals kann Premierministerin May den Laden gerade noch einmal zusammenhalten. Doch Brüssel fordert eine rasche Ansage, wie es nun weitergehen soll. mehr »
Schaden befürchtet
16.01.2019
Die Zeit drängt. In rund zehn Wochen will Großbritannien die EU verlassen. Doch das Brexit-Abkommen der Regierung ist im britischen Parlament durchgefallen. Die Sorgen der deutschen Wirtschaft wachsen. mehr »
Ifo-Geschäftsklimaindex sinkt
18.12.2018
Im Sommer gab es eine kalte Dusche für die Konjunktur. Geht der historisch lange Aufschwung der deutschen Wirtschaft nun zu Ende? Immer mehr Ökonomen sehen dunklere Wolken aufziehen. mehr »
Pessimistischer als andere
13.12.2018
Die deutsche Wirtschaft wird aus Sicht des ifo-Instituts im kommenden Jahr deutlich an Schwung verlieren. "Wir sind in eine Phase der Abkühlung eingetreten", sagte Konjunkturchef Timo Wollmershäuser in Berlin. mehr »
Aufschwung geht zu Ende?
12.12.2018
Im Sommer gab es eine kalte Dusche für die Konjunktur. Geht der historisch lange Aufschwung der deutschen Wirtschaft nun zu Ende? mehr »
Furcht vor Strafzöllen
03.12.2018
Die Autozölle, mit denen US-Präsident Trump regelmäßig droht, würden die deutschen Hersteller hart treffen. Ihre Chefs wollen persönlich versuchen, die Wogen zu glätten. Der Zeitpunkt scheint gut getroffen zu sein. mehr »
Kalte Dusche im Sommer
14.11.2018
Lange hielt Europas größte Volkswirtschaft Kurs. Doch im Sommer erleidet die deutsche Wirtschaft einen Schwächeanfall. Vor allem die Autoindustrie sorgt für Schrammen. mehr »
Produktions-Engpässe drohen
06.09.2018
Ökonomen vom Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) rechnen mit einem baldigen Ende des Aufschwungs in Deutschland. Zwar sei die Hochkonjunktur noch nicht vorbei, sagte IfW-Experte Stefan Kooths anlässlich der Herbstprognose des Instituts. mehr »
Optimistische Prognose
21.06.2018
Nur eine Delle oder erste Anzeichen für einen Abschwung? Ökonomen sind sich nicht einig, wie sie die jüngst schwächeren Wirtschaftsdaten angesichts von Handelskonflikten deuten sollen. Aus dem Norden kommt nun eine Entwarnung. mehr »
Neue Regierung sollte lieber technologieneutrale Instrumente einsetzen
27.10.2017
Das Kieler Institut für Weltwirtschaft (IfW) rät der künftigen Bundesregierung von der staatlichen Förderung von Elektroautos ab. Der Staat sollte lieber technologieneutrale Klimaschutzinstrumente einsetzen, etwa die Emissionen fossiler Kraftstoffe besteuern, heißt es in einem IfW-Beitrag. mehr »
Alternative Kraftstoffe
30.11.2009
Nix mehr Bio, oder was? Im Rummel um das Elektroauto ist es still um alternative Kraftstoffe geworden. Doch die Ruhe täuscht: Es wird weiter mit Eiltempo an Treibstoff aus Biomasse geforscht und gearbeitet. Die neuesten Trends. mehr »
Preisanstieg: Signale des Öl-Krisengipfels verpuffen
26.08.2008
Die erhoffte Signalwirkung des Öl-Krisengipfels vom Wochenende an die Rohstoffmärkte ist trotz der angekündigten Ausweitung der Fördermengen ausgeblieben. Die Ölpreise legten am Montag (23.6.) weiter zu. mehr »
IG Metall: Streik bei Daimler und BMW
03.06.2008
Am zweiten Tag der Warnstreiks haben erneut zehntausende Metaller die Arbeit niedergelegt. Am Donnerstag (30.3.) standen vor allem die Autobauer Daimler-Chrysler und BMW im Mittelpunkt der Aktionen. mehr »
Rekord-Ölpreis schürt Konjunktursorgen
30.05.2008
Mit einer fulminanten Rekordjagd hat der Ölpreis gleich zum Jahresauftakt den Ton an den Weltmärkten klar vorgegeben. Der historische Höchststand von 100 Dollar je Barrel (159 Liter) schickte Aktienkurse vielerorts auf Talfahrt, Konjunktursorgen flammten neu auf. mehr »
Sortieren nach
1 1
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
mehr Video