Aktuelles Thema

Verhandlung

Sortieren nach
1 2 3 ... 23
ARD und ZDF berichten ausführlich aus Pyeongchang
12.12.2017
ARD und ZDF werden trotz der schwierigen Verhandlungen mit Rechteinhaber Discovery intensiv von den Olympischen Winterspielen in Südkorea berichten. mehr »
UN-Botschafterin Haley: Wird Verhandlungen vereinfachen
11.12.2017
Trotz heftiger Proteste weltweit geht die US-Regierung weiter davon aus, dass ihre umstrittene Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels den Nahost-Friedensprozess befördern wird. Sie glaube fest daran, das dies den Friedensprozess vorantreiben werde, sagte die UN-Botschafterin der USA, Nikki Haley, am Sonntag dem Sender CNN. Die US-Entscheidung werde die Verhandlungen vereinfachen. mehr »
Nach nächtlichen Verhandlungen und Telefonaten
08.12.2017
Hoffnung auf einen Durchbruch in der ersten Phase der Brexit-Verhandlungen: Premierministerin Theresa May trifft sich am Freitagmorgen mit EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und EU-Chefunterhändler Michel Barnier in Brüssel, wie ein Sprecher der britischen Regierung in London mitteilte. Nach Angaben der EU-Kommission wollen sich May und Juncker um 07.00 Uhr treffen und "gegen 7.30/8.00 Uhr" vor die Presse treten. mehr »
Neuer TV-Partner: DTM künftig bei Sat.1 statt in der ARD
07.12.2017
Nach den gescheiterten Verhandlungen mit der ARD hat die Tourenwagenserie DTM den Privatsender Sat.1 als neuen TV-Partner gewonnen. mehr »
SPD entscheidet auf Parteitag über Verhandlungen mit Union und Parteispitze
07.12.2017
Die SPD entscheidet auf ihrem Parteitag am Donnerstag (ab 11.00 Uhr) in Berlin über die Aufnahme von Gesprächen mit der Union über eine Zusammenarbeit bei der Regierungsbildung. Eine Festlegung auf die Möglichkeit einer großen Koalition wird dabei vermieden. Vielmehr soll es sich laut einem Antrag der Parteiführung um ergebnisoffene Gespräche handeln. Es gibt aber auch Forderungen, eine neue "GroKo" auszuschließen. mehr »
RTL zur Formel-1-Zukunft: "Verhandlungen laufen"
05.12.2017
Auch am Tag nach dem Saisonfinale in Abu Dhabi ist unklar, wo und in welchem Umfang die Formel 1 im deutschen Fernsehen ab 2018 zu sehen ist. mehr »
Beide Seiten sehen aber "erhebliche Fortschritte" - Gespräche werden fortgesetzt
03.12.2017
Bei Verhandlungen über einen Ausweg aus der schweren politischen und wirtschaftlichen Krise in Venezuela haben Regierung und Opposition vorerst keine Einigung erzielt. Bei der Suche nach einer Lösung seien aber "erhebliche Fortschritte" gemacht worden, verkündeten beide Seiten in einer Erklärung, die am Samstag vom Präsidenten der Dominikanischen Republik, Danilo Medina, verlesen wurde. Die Verhandlungen sollen am 15. Dezember fortgesetzt werden. mehr »
Verdi-Chef: SPD soll "ernsthaft sondieren"
30.11.2017
Verdi-Chef Frank Bsirske hat die SPD zu Koalitionsverhandlungen mit der Union aufgerufen. "Vielen Wählerinnen und Wählern wäre sicherlich nur schwer verständlich zu machen, wenn die SPD nicht ernsthaft sondieren würde, was sie in einer Koalition mit der Union an wichtigen Punkten realisieren kann", sagte Bsirske der Onlineausgabe der "Passauer Neuen Presse" von Donnerstag. mehr »
FIFA-Prozess: Angeklagte beteuern ihre Unschuld
14.11.2017
Die drei Angeklagten im ersten großen FIFA-Prozess haben zu Beginn der Verhandlung ihre Unschuld beteuern lassen. mehr »
Verhandlung gegen mutmaßlichen BVB-Attentäter beginnt am 21. Dezember
10.11.2017
Das Schwurgericht des Landgerichts Dortmund hat die Anklage gegen den mutmaßlichen Attentäter Sergej W. zugelassen und die erste Sitzung angesetzt. mehr »
SPD und CDU könnten Gespräche bereits bis Ende kommender Woche beenden
07.11.2017
Drei Wochen nach der Landtagswahl in Niedersachsen haben SPD und CDU in Hannover am Dienstag offiziell die Verhandlungen über die Bildung einer großen Koalition begonnen. In der niedersächsischen Hauptstadt traf sich die sogenannte Lenkungsgruppe um die Parteichefs Stephan Weil (SPD) und Bernd Althusmann (CDU) nach SPD-Angaben zu einem etwa dreistündigen Gespräch. mehr »
US-Präsident: Südkorea kauft US-Waffen im Milliardenwert
07.11.2017
Einen Tag nach eher martialischen Warnungen an die Adresse Nordkoreas hat US-Präsident Donald Trump im Atomstreit wieder stärker auf die diplomatische Karte gesetzt. Von Seoul aus forderte Trump die Führung in Pjöngjang am Dienstag zu Verhandlungen auf. "Es hat Sinn für Nordkorea, an den Tisch zu kommen, um eine Vereinbarung zu treffen, die gut ist für die Menschen in Nordkorea und für die Menschen in der Welt", sagte Trump bei einer Pressekonferenz mit Südkoreas Präsident Moon Jae In. mehr »
Landesvorstände billigen Gespräche - Wahl der Regierung möglichst im November
01.11.2017
Rund dreieinhalb Wochen nach der Landtagswahl in Niedersachsen haben sich SPD und CDU auf Verhandlungen über eine große Koalition geeinigt. Die Landesvorstände beider Parteien stimmten am Mittwochabend in Hannover für die Aufnahme von Gesprächen über eine möglichst schnelle Regierungsbildung. Ein zweites Sondierungstreffen zwischen den Delegationen um die beiden Landesvorsitzenden Stephan Weil (SPD) und Bernd Althusmann (CDU) verlief zuvor erfolgreich. mehr »
Verhandlungen waren zuletzt ins Stocken geraten
30.10.2017
Union, FDP und Grüne setzen heute in Berlin ihre Sondierungsgespräche fort. Auf der Tagesordnung soll zunächst der Themenbereich Bildung, Forschung und Digitales stehen. Zudem sind Beratungen geplant über die Felder Arbeit, Soziales und Gesundheit sowie über innere Sicherheit. Im Anschluss an die Gespräche, die den ganzen Tag dauern dürften, soll es öffentliche Statements geben. mehr »
Russland und China machen Bedenken geltend
28.10.2017
Die internationalen Verhandlungen zur Einrichtung eines neuen Meeresschutzgebiets vor der Küste der Antarktis sind vorerst gescheitert. Die 24 Teilnehmerstaaten einer Konferenz im australischen Hobart konnten sich zum Abschluss ihrer Beratungen am Samstag nicht auf die Ausweisung eines zweiten rund eine Million Quadratkilometer großen maritimen Schutzgebiets vor der Ostküste der Antarktis einigen. mehr »
NRW-Ministerpräsident: Keine Koalition bei Gefährdung des Industriestandorts
26.10.2017
Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) erwartet bei den Sondierungsgesprächen über eine Jamaika-Koalition vor allem in der Energie- und Klimapolitik harte Auseinandersetzungen. "Wenn der Industriestandort Deutschland gefährdet wird, können wir keine Koalition machen", sagte Laschet der "Rheinischen Post" vom Donnerstag mit Blick auf Forderungen der Grünen. Klimaschutz sei wichtig, aber auch der Erhalt von Arbeitsplätzen sei ein moralisches Ziel. mehr »
Lediglich kleine Lösung könnte noch gut 1000 Mitarbeitern zugute kommen
25.10.2017
Tausende Mitarbeiter der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin stehen vor der Kündigung: Verhandlungen zwischen dem Bund und den Ländern Berlin, Nordrhein-Westfalen und Bayern über die Bildung einer umfassenden Transfergesellschaft wurden am Mittwoch für gescheitert erklärt. Hoffnung gibt es lediglich für rund 1200 Mitarbeiter am Boden, für die unter Beteiligung des Landes Berlin eine Teil-Transfergesellschaft gegründet werden könnte. mehr »
ÖVP-Chef Kurz will Verhandlung mit Rechtspopulisten vor Weihnachten abschließen
24.10.2017
Österreich könnte bald eine weit rechts stehende Regierung bekommen: Die konservative Volkspartei (ÖVP) und die rechtspopulistischen Freiheitlichen (FPÖ) einigten sich am Dienstag auf Verhandlungen über eine Koalition. ÖVP-Chef Sebastian Kurz äußerte die Erwartung, dass bis Weihnachten eine stabile Regierung stehen werde. Seine Koalition werde eine klare proeuropäische Ausrichtung haben, betonte er. mehr »
Puigdemont reagiert auf Ultimatum Madrids zur Unabhängigkeitserklärung
16.10.2017
Im Konflikt um die Unabhängigkeitsbestrebungen der spanischen Region Katalonien setzt der katalanische Regierungschef Carles Puigdemont auf Zeit: In einem Brief an den spanischen Ministerpräsidenten Mariano Rajoy schlägt er vor, alle Schritte hin zu einer Unabhängigkeit Kataloniens für zwei Monate auszusetzen, um mit der spanischen Zentralregierung zu verhandeln. Ziel seiner Regionalregierung sei ein "Dialog" mit Madrid. mehr »
Verhandlungen mit Interessentin Easyjet dauern aber an
12.10.2017
Deutschlands größte Fluggesellschaft Lufthansa stärkt ihre Marktmacht: Der Konzern einigte sich mit der insolventen Air Berlin auf den Kauf großer Unternehmensteile, wie die Fluggesellschaft am Donnerstag mitteilte. Die Verhandlungen mit der Interessentin Easyjet dauerten demnach weiter an. Arbeitnehmervertreter sorgten sich vor allem um das Schicksal von tausenden Mitarbeitern von Air Berlin. Die Lufthansa-Aktie legte unterdessen an der Börse kräftig zu. mehr »
Verhandlungen mit Easyjet offenbar noch nicht abgeschlossen
12.10.2017
Bei den Verhandlungen zur Übernahme großer Teile der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin steht der Kaufvertrag mit der Lufthansa. Die Unterschriften sollten am Donnerstag bei einem Notartermin getätigt werden, sagte Lufthansa-Chef Carsten Spohr in Berlin. Seinen Angaben zufolge will die größte deutsche Airline voraussichtlich 81 Flugzeuge übernehmen und 3000 Mitarbeiter neu einstellen. Die Verhandlungen mit dem Interessenten Easyjet waren hingegen offenbar noch nicht abgeschlossen. mehr »
Verhandlungen von Air Berlin mit Lufthansa und Easyjet sollen enden
12.10.2017
Die insolvente Fluggesellschaft Air Berlin will am Donnerstag ihre exklusiven Verhandlungen mit der Lufthansa und Easyjet über den Kauf von Teilen der Airline zum Abschluss bringen. Ende September hatte Air Berlin angekündigt, bis zum 12. Oktober nur mit dem deutschen Marktführer und der britischen Billigfluglinie zu verhandeln. Es wird erwartet, dass das Unternehmen voraussichtlich am Nachmittag über den Stand der Verhandlungen informiert. mehr »
Kanadas Regierungschef gibt sich bei Besuch in Washington dennoch "optimistisch"
12.10.2017
Bei seinem Besuch in den USA hat der kanadische Premierminister Justin Trudeau die Neuverhandlung des Nordamerikanischen Freihandelsabkommens (Nafta) zwischen den USA, Kanada und Mexiko als schwierig bezeichnet. Trudeau stellte am Mittwoch vor Medienvertretern in Washington fest, "dass die Verhandlungen schwierig sind und weiter schwierig bleiben werden und manchmal sogar unvorhersehbar". Dennoch bleibe er "optimistisch", "denn wir wissen, dass die Nutzen (des Handelsabkommens) die Bürger beider Länder spüren". mehr »
Siebenmonatige Verhandlungen nach Parlamentswahl vom März
10.10.2017
Nach siebenmonatigen zähen Verhandlungen haben in den Niederlanden vier Parteien ihren Koalitionspakt für die künftige Regierung am Dienstag besiegelt. Nach letzten Änderungen am Morgen wurde der endgültige Bericht über die Einigung dem Unterhaus zugestellt. mehr »
Flugbetrieb "spätestens" ab 28. Oktober nicht mehr möglich
09.10.2017
Air Berlin hat am Montag mit den Verhandlungen über einen Sozialplan für Mitarbeiter der insolventen Fluggesellschaft begonnen. "Nicht jeder" Beschäftigte der Fluggesellschaft werde bei den Käufern von Teilen der Airline eine neue Anstellung finden, hieß es in einem Brief von Air-Berlin-Chef Thomas Winkelmann und dem Generalbevollmächtigten Frank Kebekus an die Mitarbeiter. Ein "eigenwirtschaftlicher Flugverkehr" sei "spätestens ab dem 28. Oktober nicht mehr möglich". mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 23
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
mehr Video