Aktuelles Thema

Verhandlung

Sortieren nach
1 2 3 ... 21
Verhandlungen am Donnerstag
11.07.2018
Am Donnerstag dauert der Streik bei der Neuen Halberg Guss bereits vier Wochen. Die Gewerkschaft setzt auf ein neues Angebot der Geschäftsführung - bisher zeichnet sich aber keine Einigung ab. Könnten Kunden dem Zulieferer noch mehr Aufträge entziehen? mehr »
Formel-1-Eigner: Gescheiterte Verhandlungen in Deutschland "frustrierend"
30.06.2018
Die Eigner der Formel 1 haben die gescheiterten Verhandlungen um einen deutschen GP 2019 mit der fehlenden Hilfe für die Rennstrecken begründet. mehr »
Mahnung beim EU-Gipfel
29.06.2018
Eigentlich sollten bis Ende Juni echte Fortschritte bei den Verhandlungen über den britischen EU-Austritt gelingen. Doch dem EU-Gipfel bleibt nur ein tristes Resüme - und eine Mahnung. mehr »
Baden-Württemberg bekommt zwei Wochen Aufschub - Zwangsgeld droht
28.06.2018
Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) sieht sich in der Verhandlung über die Zwangsvollstreckung eines Urteils zu sauberer Luft vom Verwaltungsgericht Stuttart bestätigt. Das Gericht habe heute klar gemacht, "dass es die aktuell bekannten Einschränkungen der geplanten Fahrverbote in Stuttgart nicht akzeptieren wird", sagte DUH-Geschäftsführer Jürgen Resch am Donnerstagabend der Nachrichtenagentur AFP. Das Land Baden-Württemberg habe nun zwei Wochen Zeit, um eine Erklärung abzugeben. mehr »
Verhandlung in Stuttgart über Antrag der Umwelthilfe auf Zwangsvollstreckung
28.06.2018
Das Verwaltungsgericht Stuttgart verhandelt am Donnerstag (14.00 Uhr) über einen Antrag auf Zwangsvollstreckung der Deutschen Umwelthilfe (DUH) gegen das Land Baden-Württemberg. Die DUH wirft der grün-schwarzen Landesregierung vor, die Umsetzung eines Urteils zu "sauberer Luft" in Stuttgart hinauszuzögern und fordert ein Zwangsgeld in Höhe von bis zu 10.000 Euro. mehr »
Weitere Runde der Friedensgespräche in Havanna am 25. Juni angekündigt
16.06.2018
Kurz vor der zweiten Runde der Präsidentschaftswahl in Kolumbien ist die fünfte Runde der Friedensverhandlungen zwischen der Regierung und der Guerillaorganisation Nationales Befreiungsheer (ELN) ergebnislos zu Ende gegangen. Allerdings hätten sich die beiden Seiten bei den Gesprächen in der kubanischen Hauptstadt Havanna angenähert, hieß es am Freitag in einer gemeinsamen Mitteilung. Die Verhandlungen für einen "neuen und besseren Waffenstillstand" sollen demnach am 25. Juni weitergehen. mehr »
"Man muss in Verhandlungen etwas anbieten"
08.06.2018
Im Handelsstreit mit den USA fordern deutsche Autozulieferer ein Signal der Entspannung statt Gegenzölle. "Ich bin der Meinung, dass man in den Verhandlungen etwas anbieten muss", sagte Wolf-Henning Scheider, Vorstandsvorsitzender des Autozulieferers ZF Friedrichshafen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" vom Freitag. "Zum Beispiel könnten wir den Amerikanern entgegen kommen und die Importzölle von zehn Prozent auf amerikanische Autos abschaffen. Das wäre ein symbolträchtiger Akt." mehr »
DOSB fordert 23 Millionen Euro zusätzlich für 2018
07.06.2018
Der Deutsche Olympische Sportbund hat bei den Verhandlungen mit dem Bund um die Förderung des Spitzensports einen Mehrbedarf geltend gemacht. mehr »
Trump plant Strafzölle
31.05.2018
Peking (dpa) - Trotz der US-Ankündigung von Plänen für milliardenschwere Strafzölle gegen China hofft Peking auf weitere Gespräche. "Die Tür für Verhandlungen mit China ist immer offen", sagte der Sprecher des Handelsministeriums, Gao Feng, am Donnerstag. mehr »
Washington bevorzugt bilaterale Gespräche
30.05.2018
Inmitten des Handelsstreits mit der EU haben die USA langwierige Diskussionen bei multilateralen Gesprächen moniert. Washington bevorzuge "bilaterale" Verhandlungen, sagte US-Handelsminister Wilbur Ross am Mittwoch beim Forum der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) in Paris. mehr »
Buffon: Verhandlungen über Zweijahresvertrag mit PSG laufen
22.05.2018
Italiens Torwart-Ikone Gianluigi Buffon steht über sein Management in Verhandlungen über einen Zweijahresvertrag mit Paris Saint-Germain. mehr »
Formel 1 in Miami: Stadtrat stimmt Verhandlungen über Rennen zu
10.05.2018
Die Formel 1 ist mit ihren Plänen für Rennen in Miami einen Schritt weiter gekommen. mehr »
Verhandlungen laufen
09.05.2018
Hochkarätige Verstärkung für Leonardo DiCaprio und Brad Pitt in "Once Upon a Time in Hollywood", dem neuen Film von Regisseur Quentin Tarantino. Er steht unter anderem in Verhandlungen mit Burt Reynolds. mehr »
Gewerkschaft: Verhandlungen treten auf der Stelle
07.05.2018
Die erste Schlichtungsrunde im Tarifkonflikt im Bauhauptgewerbe ist in der Nacht zum Dienstag ergebnislos vertagt worden. "Die Verhandlungen treten auf der Stelle", teilte die Gewerkschaft IG Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) mit. Es sei nicht zu erkennen gewesen, "dass die Arbeitgeber ernsthaft einen Abschluss wollen", erklärte der IG-BAU-Vorsitzende und Schlichtungsführer Robert Feiger. Trotz 13 Stunden intensiver Diskussion habe es kaum Fortschritte gegeben. mehr »
EU-Kommissionspräsident fordert permanente Ausnahme für EU bei Strafzöllen
02.05.2018
Im Handelsstreit mit den USA hat EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker Verhandlungen unter dem Eindruck der Erpressung abgelehnt. "Wir werden die Verhandlungen mit den USA fortsetzen, aber wir weigern uns, unter Drohungen zu verhandeln", sagte Juncker am Mittwoch im Europaparlament. Mit sarkastischem Unterton bezeichnete Juncker die kürzlich verlängerte Schonfrist für Europa bei den Strafzöllen auf Stahl und Aluminium als "großzügig". mehr »
DIHK spricht von "Atempause" - BDI von Verunsicherung
01.05.2018
Die deutsche Wirtschaft hat dazu aufgerufen, die neue Schonfrist für die EU im Handelsstreit mit den USA für Verhandlungen zu nutzen. Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) sprach am Dienstag von einer "Atempause", der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) kritisierte aber auch eine weitere Verunsicherung für deutsche Unternehmen. Beide sprachen sich ebenso wie Arbeitgeberpräsident Ingo Kramer für neue Verhandlungen zur Beilegung des Konflikts aus. mehr »
Trump will bis Dienstag über mögliche weitere Ausnahmen für die EU entscheiden
30.04.2018
Kurz vor dem möglichen Ende der Schonfrist für die Europäische Union bei den US-Strafzöllen hat sich die Bundesregierung noch einmal energisch für Verhandlungen eingesetzt. "Wir müssen weiter verhandeln, ganz egal, was morgen geschieht", sagte Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) am Montag im Deutschlandfunk. EU-Kommissar Günther Oettinger schlug ein neues Zoll-Abkommen der EU mit den USA vor - eine Art "TTIP Light". mehr »
Handelskommissarin Malmström setzt zugleich auf Verhandlungen mit Washington
28.04.2018
Die EU-Kommission bereitet sich auch nach dem Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Washington weiter darauf vor, auf mögliche US-Zölle auf Stahl und Aluminium mit Strafmaßnahmen zu reagieren. EU-Handelskommissarin Cecilia Malmström machte gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" deutlich, sie setze aber zugleich auf Verhandlungen mit Washington: "Im Augenblick liegt unsere Priorität bei einem Dialog auf hoher Ebene." mehr »
Tarifparteien wollen Ergebnis nächtlicher Verhandlungen bekanntgeben
17.04.2018
Nach einer nächtlichen Tarifrunde von Bund, Kommunen und Gewerkschaften wollen die Tarifparteien am Dienstag das Ergebnis der Verhandlungen bekanntgeben. Ein Abschluss in der dritten Tarifrunde in Potsdam gilt als unsicher. Am Montag waren die Tarifgespräche zunächst ins Stocken geraten. mehr »
Macron: Abkommen muss gewisse Standards erfüllen
16.04.2018
Neuseeland hofft auf rasche Verhandlungen über ein Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union. Ein solcher Vertrag könne ein Vorbild für einen "fortschrittlichen und inklusiven Handel" sein, sagte Premierministerin Jacinda Ardern am Montag in Paris nach einem Treffen mit dem französischen Staatspräsidenten Emmanuel Macron. Ihr gemeinsames Ziel sei ein Abkommen, das der Öffentlichkeit klarmache, dass beide Seiten davon profitierten, fügte sie hinzu. mehr »
US-Regierung will an geplantem Syrien-Abzug festhalten
16.04.2018
Nach den Raketenangriffen der USA, Großbritanniens und Frankreichs auf Syrien hat der französische Präsident Emmanuel Macron neue Anstrengungen für eine diplomatische Lösung des Konflikts angekündigt. Frankreich werde "mit allen sprechen" - insbesondere mit Russland und dem Iran, den Unterstützern des syrischen Machthabers Baschar al-Assad, sagte Macron am Sonntagabend im französischen Fernsehen. In Luxemburg wollen am Montag die EU-Außenminister über das weitere Vorgehen beraten. Verwirrung gab es unterdessen über die US-Pläne für einen Truppenabzug aus Syrien. mehr »
Gewerkschaft: Gutachter bestätigt Sanierungsbedarf der Kaufhauskette
13.04.2018
Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi ist bereit, mit der Geschäftsführung der angeschlagenen Kaufhauskette Kaufhof über einen Sanierungstarifvertrag zu verhandeln, der Einbußen für die rund 18.000 Beschäftigten bedeutet. Ein von der Gewerkschaft beauftragter Wirtschaftsprüfer habe einen Sanierungsbedarf bestätigt, teilte Verdi am Freitag mit. Das Sanierungskonzept der Geschäftsführung habe jedoch eine "Schieflage" zu Lasten der Arbeitnehmer. mehr »
Gewerkschaften willigen in neue Verhandlungen ein
11.04.2018
Am siebten Streiktag bei Air France innerhalb von sieben Wochen sind erneut zahlreiche Reisende am Boden geblieben. Wegen des Ausstands fielen am Mittwoch rund 30 Prozent der Verbindungen aus, wie die französische Airline mitteilte. Das waren etwas mehr als am Dienstag. Die Gewerkschaften willigten aber in neue Verhandlungen mit dem Arbeitgeber ein. mehr »
Beide Länder kündigen massive Strafzölle an - Noch Hoffnung auf Verhandlungen
04.04.2018
Der Handelskonflikt zwischen den USA und China spitzt sich weiter zu. Als Antwort auf von Washington angekündigte massive Strafzölle fuhr Peking am Mittwoch ebenfalls schweres Geschütz auf. Das chinesische Handelsministerium veröffentlichte eine Liste zahlreicher US-Produkte, die mit Strafzöllen belegt werden sollen. Darunter sind Sojabohnen, kleinere Flugzeuge und Autos. mehr »
Verhandlungen laufen zwischen Management und Betriebsrat
28.03.2018
Der Rüsselsheimer Autobauer Opel will laut einem Medienbericht die vereinbarte Tariferhöhung stunden. Die "Wirtschaftswoche" zitierte aus einer Mitteilung des Betriebsrats an die Mitarbeiter, wonach sich das Management eine "vorläufige Stundung der Umsetzung der Tariferhöhung" wünsche. Entsprechende Verhandlungen könnten nicht kommentiert werden, sagte ein Opel-Sprecher am Mittwoch. Eigentlich sollen die Mitarbeiter ab 1. April 4,3 Prozent mehr Lohn bekommen. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 21
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
mehr Video