Aktuelles Thema

Verivox

Sortieren nach
1 2
Smartphones decken Bedarf an hohen Bandbreiten nicht
09.07.2015
Auch wenn im Durchschnitt jeder Einwohner in Deutschland ein Handy hat, bleiben Festnetzanschlüsse wichtig. Insgesamt knapp 37 Millionen stationäre Telefonanschlüsse gebe es derzeit in Deutschland, erklärte das Verbraucherportal Verivox in Heidelberg. Die Zahl liege "seit Jahren recht stabil" auf dem Niveau. mehr »
Vergleichsportal folgt Empfehlung des Kartellamts
03.06.2015
Das Vergleichsportal Verivox hat sämtliche Bestpreisklauseln aus seinen Verträgen mit Energieversorgern gestrichen. Das Unternehmen wolle "mit gutem Beispiel vorangehen" und setze die Rechtsprechung "im Sinne des Verbraucherschutzes selbstverständlich zeitnah" um, sagte Verivox-Sprecherin Dagmar Ginzel am Mittwoch der Nachrichtenagentur AFP. Sie verwies auf eine Entscheidung des Oberlandesgerichts Düsseldorf, das im Januar die Auffassung des Bundeskartellamts bestätigt hatte, wonach die vom Hotelbuchungsportal HRS mit Vertragshotels vereinbarten Bestpreisklauseln kartellrechtswidrig sind. mehr »
Deutliche Unterschiede bei Netzentgelten
19.02.2015
Gaskunden in ländlichen Regionen müssen nach Angaben des Verbraucherportals Verivox deutlich höhere Preise zahlen als Verbraucher in Stadtstaaten. Am tiefsten in die Tasche greifen müssten Saarländer, teilte Verivox mit Verweis auf eine eigene Untersuchung mit. Die niedrigsten Gaspreise zahlen demnach die Berliner. Grund für die Unterschiede sind Verivox zufolge vor allem die Netzentgelte. mehr »
Deutliche Preisunterschiede je nach Region
02.12.2014
Während sich Heizölkunden und Autofahrer seit Monaten über sinkende Ölpreise freuen können, haben Gaskunden wenig Aussicht auf niedrigere Kosten. Nicht einmal jeder zehnte Gasversorger will im kommenden Jahr die Preise senken, wie das Vergleichsportal Verivox mitteilte. 62 der mehr als 700 Gas-Grundversorger haben laut Verivox zum 1. Januar 2015 Preissenkungen von im Schnitt 5,1 Prozent angekündigt. Die meisten Gasversorger halten ihre Preise demnach stabil, zehn Anbieter haben angekündigt, ihre Preise um durchschnittlich 3,9 Prozent zu erhöhen. mehr »
Vergleichsportal: Musterhaushalt spart etwa 30 Euro
21.11.2014
Zum Jahreswechsel haben etliche weitere Stromversorger Preissenkungen angekündigt. Die Zahl liege bei 242, teilte das Vergleichsportal Verivox in Heidelberg mit. Das sind nach Angaben des Portals etwas mehr als ein Viertel aller Grundversorger hierzulande. Die Senkung betrage durchschnittlich 2,4 Prozent oder rund 30 Euro für einen Musterhaushalt, der 4000 Kilowattstunden pro Jahr verbrauche, erklärte Verivox. "Von flächendeckenden Preissenkungen können wir auf Basis unserer Daten leider nicht sprechen." mehr »
Skatbank erhebt 0,25 Prozent auf über 500.000 Euro
30.10.2014
Erstmals müssen laut dem Verbraucherportal Verivox auch Privatkunden in Deutschland mit einem Negativzins auf Tagesgeld rechnen. Die Deutsche Skatbank, die Direktbank der Volks- und Raiffeisenbank Altenburger Land, erhebt ab dem 1. November einen Negativzins von 0,25 Prozent auf Einlagen über 500.000 Euro, wie ein Mitarbeiter der Bank einen Bericht von Verivox bestätigte. Guthaben ab dieser Summe wurden demnach bislang gar nicht verzinst; wer ab November diese Summe überschreitet, dem wird der Negativzins berechnet. mehr »
Einige Anbieter erhöhen auch Preise
30.08.2014
Die Ukraine-Krise hat auf die Preise der Gasanbieter hierzulande keine Auswirkungen. Zu September oder Oktober senken insgesamt 20 Grundversorger die Gastarife, wie das Vergleichsportal Verivox mitteilte. mehr »
Marke soll aber erhalten bleiben
01.07.2014
Das Vergleichsportal Verivox, Nummer zwei auf dem deutschen Markt, übernimmt den kleineren Konkurrenten Toptarif. "Wir übernehmen zum 1. Juli hundert Prozent der Anteile", sagte eine Verivox-Sprecherin und bestätigte damit einen Bericht der "Wirtschaftswoche". Zum Kaufpreis machte sie keine Angaben. Toptarif, die Nummer drei im Markt, soll demnach als Marke erhalten bleiben. mehr »
Anhebung um durchschnittlich 4,5 Prozent
25.03.2014
Zum 1. April erhöhen mindestens 32 Stromanbieter in Deutschland ihre Preise. Im Durchschnitt betrage die Steigerung 4,5 Prozent, sagte die Sprecherin des Vergleichsportals Verivox, Dagmar Ginzel, der Nachrichtenagentur AFP. Der bekannteste Anbieter mit einem Preissprung ist Vattenfall: Das Unternehmen erhöht die Grundversorgungstarife in Hamburg und Berlin um vier beziehungsweise 2,5 Prozent. mehr »
Kosten steigen im Schnitt um vier Prozent
24.02.2014
Rund fünf Millionen Haushalte müssen ab Februar, März oder April mehr für ihren Strom bezahlen. Insgesamt 80 Grundversorger haben Preiserhöhungen von im Schnitt vier Prozent angekündigt, wie das Vergleichsportal Verivox in Heidelberg mitteilte. Für einen Musterhaushalt bedeute dies Mehrkosten in Höhe von 44 Euro pro Jahr. mehr »
Verivox: Energieanbieter schüttete Boni nicht aus
17.07.2013
Das Energie-Vergleichsportal Verivox durfte den mittlerweile insolventen Energieanbieter Flexstrom weniger gut bewerten, weil das Unternehmen seinen Kunden versprochene Bonuszahlungen nicht immer ausschüttete. Ein entsprechendes Urteil des Landgerichts Heidelberg sei ein Erfolg für den Verbraucherschutz, erklärte Verivox. mehr »
Wettbewerb erhöht Preisdruck auf Energieversorger
12.07.2013
Die Verbraucher haben auf dem Strom- und Gasmarkt eine größere Auswahl als jemals zuvor. Mittlerweile können Privatkonsumenten durchschnittlich zwischen 124 Stromanbietern und 76 Gasversorgern wählen, wie aus dem Energiemarkt-Report 2012/2013 des Vergleichsportals Verivox und der Beratungsfirma Kreutzer Consulting hervorgeht. Insgesamt kämpfen demnach auf dem Strommarkt 1052 Anbieter und auf dem Gasmarkt 852 Versorger um die Gunst der Kunden. mehr »
In Westdeutschland kommen die Bremer am günstigsten weg
14.05.2013
Die Verbraucher in Ostdeutschland zahlen mit ihrer Stromrechnung laut einer Untersuchung die höchsten Nutzungsgebühren für Stromnetze. Am tiefsten müssten Haushalte in Brandenburg in die Tasche greifen, teilte das Vergleichsportal Verivox in Heidelberg mit. Ein Musterhaushalt mit einem Jahresverbrauch von 4000 Kilowattstunden zahle im Schnitt 345 Euro Netzgebühren. Die Netzentgelte seien hier zum Jahreswechsel um 15 Prozent angestiegen. mehr »
Verivox: Mehre Preiskomponenten legen zu
26.10.2012
Strom wird sich im kommenden Jahr womöglich um fast 13 Prozent verteuern. Auf einen Vier-Personen-Musterhaushalt mit einem Verbrauch von jährlich 4000 Kilowattstunden Strom kämen Mehrkosten von 129 Euro zu, teilte das Vergleichsportal Verivox unter Berufung auf eigene Berechnungen mit. Sozialverbände drangen auf Hilfe für arme Haushalte. mehr »
Verivox: Durchschnittliche Erhöhung um zehn Prozent
23.10.2012
Auch Gaskunden in Deutschland müssen nach Angaben des Vergleichsportals Verivox im nächsten Jahr mit höheren Preisen rechnen. Die Gasnetzgebühren steigen zum Jahreswechsel um durchschnittlich zehn Prozent, wie Verivox mitteilte. Demnach liegen die Netzentgelte für einen Jahresverbrauch von 20.000 Kilowattstunden Gas derzeit bei durchschnittlich 282 Euro. Nächstes Jahr steigen sie durch die Erhöhung laut Verivox voraussichtlich auf 311 Euro, zuzüglich Mehrwertsteuer. mehr »
Betreiber planen Erhöhungen um bis zu 23 Prozent
18.10.2012
Der Strompreis steigt und steigt: Neben der deutlich höheren Ökostrom-Umlage treiben im nächsten Jahr auch die Netzgebühren den Strompreis in neue Höhen. Wie das Vergleichsportal Verivox mitteilte, erhöhen die Netzbetreiber die Entgelte um durchschnittlich zehn Prozent - einige um gar 27 Prozent. Für die Stromrechnung könnte dies laut "Financial Times Deutschland" rund 30 Euro Mehrkosten pro Jahr bedeuten. mehr »
Verbraucherportal rechnet mit steigenden Gaspreisen
03.04.2012
Das Verbraucherportal Verivox hat Verbrauchern mit Gasheizung zum Ende der Heizperiode einen Tarif mit Festpreis für mindestens ein Jahr empfohlen. So könnten sich Verbraucher einen Festpreis für die kommende Heizperiode sichern, teilte das Portal mit. Der Gaspreis für private Verbraucher ist laut Verivox in den vergangenen zwölf Monaten um mehr als sechs Prozent gestiegen. Da die Preise für Öl in der Zwischenzeit noch deutlich stärker angestiegen seien, sei auch im Bereich Gas mit steigenden Kosten zu rechnen. mehr »
Einsparungen von durchschnittlich 348 Euro im Jahr
16.03.2012
Sogenannte Ökogas-Tarife haben nach Angaben des Verbraucherportals Verivox vielfach auch finanzielle Vorteile. Durch einen Wechsel hin zu umweltfreundlicheren Angeboten könnten die Verbraucher im Schnitt 348 Euro pro Jahr sparen, teilte Verivox in Heidelberg mit. mehr »
Strom im Schnitt sieben Prozent teurer als im Vorjahr
24.11.2011
Die Energiepreise in Deutschland sind in diesem Jahr deutlich angestiegen. Strom habe sich im Vergleich zu 2010 um durchschnittlich sieben Prozent verteuert, teilte das Verbraucherportal Verivox in Heidelberg mit. Ein Musterhaushalt mit einem jährlichen Verbrauch von 4000 Kilowattstunden Strom muss demnach in diesem Jahr insgesamt 974 Euro zahlen. Das entspreche einer Mehrbelastung von 62 Euro gegenüber dem vergangenen Jahr. mehr »
Gas verteuert sich im Schnitt um acht Prozent
17.11.2011
Zahlreiche Strom- und Gasanbieter haben für die kommenden beiden Monate Preiserhöhungen angekündigt. Ingesamt 62 Stromanbieter würden im Dezember oder Januar ihre Preise um durchschnittlich drei Prozent anheben, teilte in Heidelberg das Verbraucherportal Verivox mit. Für einen Musterhaushalt mit einem Verbrauch von 4000 Kilowattstunden Strom im Jahr bedeute dies jährliche Mehrkosten von 32 Euro. Zurückzuführen sei die Preiserhöhung auf höhere Netzentgelte, die für 2012 leicht höhere Ökostrom-Umlage sowie höhere Einkaufspreise im Großhandel. mehr »
Verivox untersucht Service von 125 Gasanbietern
15.09.2011
Gasversorger mit gutem Service bieten häufig auch günstige Preise. Unter den Siegern eines Servicetests lagen die Tarife von neun Anbietern unter dem Durchschnittspreis der größten Gasversorger, wie das Verbraucherportal Verivox mitteilte. Der Testsieger bot demnach einen Preis von 1172 Euro pro Jahr für eine Durchschnittsfamilie mit einem Verbrauch von 20.000 Kilowattstunden. mehr »
Angesichts des verschärften Wettbewerbs auf dem Markt
07.09.2011
Angesichts des verschärften Wettbewerbs auf dem Gasmarkt legen die Versorger mehr Wert auf Service und attraktive Vertragsgestaltung. In einer aktuellen Studie erhielten 83 der 125 wichtigsten Gasanbieter in Deutschland für ihre Servicequalität und Vertragsgestaltung die Gesamtnote "Gut", wie das Verbraucherportal Verivox in Heidelberg mitteilte. Die Gesamtnote "Sehr gut" konnte zwar kein Anbieter einheimsen, allerdings vergaben die Prüfer auch in keinem der beiden untersuchten Bereiche die Note "Mangelhaft". mehr »
Tarife verteuern sich im Schnitt um 140 Euro im Jahr
19.08.2011
Pünktlich zum Beginn der Heizsaison erhöhen fast 200 weitere Gasversorger ihre Preise: Millionen Haushalte müssen ab September oder Oktober mehr fürs Heizen oder Kochen zahlen, wie das Verbraucherportal Verivox in Heidelberg mitteilte. Ihre Rechnung fällt demnach im Schnitt um elf Prozent höher aus - das sind knapp 140 Euro im Jahr. mehr »
Nachfrage schnellte nach Atomkatastrophe von Japan hoch
28.07.2011
Gut vier Monate nach Beginn der Atomkatastrophe in Japan nimmt das Interesse der Verbraucher in Deutschland an Ökostrom wieder ab. Laut dem Verbraucherportal Verivox ist die Nachfrage wieder auf dem Stand von Anfang des Jahres. mehr »
Wer wenig verbraucht, zahlt drauf
15.04.2011
Das unabhängige Verbraucherportal Verivox hat ermittelt, dass Stromkunden mit niedrigen Verbräuchen bis zu 22 Prozent mehr für Energie bezahlen müssen. mehr »
Sortieren nach
1 2
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
mehr Video