Kfz-Versicherung wechseln und viel Geld sparen! Die Frist läuft bis zum 30.11.

Neue Typenklassen können zu erheblichen Kostensteigerungen führen. Sehen Sie mehr dazu in der Bildershow.
Bild 1 von 9

Neue Typenklassen können zu erheblichen Kostensteigerungen führen. Sehen Sie mehr dazu in der Bildershow.

© Imago/Christian Ohde
04.08.2016 - 09:00 Uhr von MR

Die Versicherung für Ihr Auto kann eine Menge Geld kosten – muss sie aber nicht. Denn wie so oft im Leben gilt auch hier: Wer vergleicht, der spart.

Sparfüchse können aus hunderten Kfz-Tarifvarianten wählen. Die Beitragsunterschiede zwischen Angeboten mit vergleichbarem Leistungsumfang können leicht mehrere Hundert Euro pro Jahr betragen.

Onlinevergleich spart Zeit und Geld
Vergleichen Sie am besten die Tarife von Versicherungsanbietern mit einem Online-Vergleichsportal. Das geht schnell, ist kostenlos und unverbindlich. Für die Tarifabfrage müssen Sie auch keine sensiblen persönlichen Daten preisgeben.

Doch aufgepasst: Wenn Sie zu einer anderen Kfz-Versicherung wechseln und im kommenden Jahr günstig versichert Auto fahren wollen, läuft Ihnen langsam die Zeit davon. Der Großteil der Verträge endet mit einer Kündigungsfrist von einem Monat zum Jahresende. Deshalb können Sie nur noch bis einschließlich Stichtag 30. November die Kfz-Versicherung regulär wechseln.

Machen Sie hier den Kfz-Versicherungsvergleich – einfach und schnell >>

Wechsel der Kfz-Versicherung geht schnell und unkompliziert
Holen Sie jetzt passende Angebote ein und vergleichen Sie Preise und Leistungen mit denen Ihrer aktuellen Versicherung. Lohnt sich ein Wechsel, geht alles sehr schnell und unkompliziert.

Sie stellen über das Kfz-Vergleichsportal online den Versicherungsantrag und erhalten schnell die Bestätigung sowie Ihre persönliche elektronische Versicherungsbestätigungsnummer.

Damit der Wechsel perfekt ist, sollten Sie jetzt nur noch fristgerecht zum 30.11. Ihre bisherige Kfz-Versicherung kündigen. Wir raten Ihnen jedoch, das Kündigungsschreiben in Briefform mit Datum und Ihrer Unterschrift als Einschreiben mit Rückschein an die Versicherungsgesellschaft zu schicken. Beachten Sie jedoch, dass ein Brief im Normalfall rund zwei Werktage Laufzeit hat.

Ist die Zeit bis zum Ablauf der Wechselfrist zu knapp, können Sie auch per Fax kündigen. Heben Sie sich dann als Beleg den Sendebericht auf. Eine Kündigung per E-Mail akzeptiert dagegen im Zweifel nicht jeder Kfz-Versicherer problemlos.

Quelle: CHECK24
Kommentare
Top-Themen
Höhere Löhne und mehr Wahlmodelle für die Beschäftigten bei der Bahn - und gute Nachrichten für Bahn-Kunden in der ...mehr
Großbritannien ist einer der wichtigsten deutschen Handelspartner. Seit Jahresbeginn aber sind die Exporte deutlich ...mehr
Die EU-Kommission hat nach Ansicht des Gerichts der Europäischen Union einseitig höhere Abgas-Grenzwerte festgelegt.mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Video
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Anzeige
Top-Artikel
Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, wenn man günstige Discounter Angebote sucht und Preise vergleicht.mehr
Was ist eigentlich erlaubt, wenn man aus Krankheitsgründen doch einmal zu Hause bleiben muss? Strikte Bettruhe oder ist auch der Gang an die frische Luft möglich?mehr
Es gibt Dinge, die gibt es gar nicht. Und so müssen sich auch die deutschen Gerichte oft mit Fällen beschäftigen, die sich Hollywood wohl kaum besser hätte ausdenken können. Die ...mehr
Arbeitszeugnis-Quiz
Ein Arbeitszeugnis steckt voller versteckter Bewertungen. In unserem Test können Sie prüfen, ob Sie Ihr Zeugnis richtig einschätzen können.mehr
Tipptrainer
Eine wichtige Zusatz-Qualifikation: Lernen Sie schnell und einfach das Zehn-Finger-Tippsystem!mehr
Anzeige