Das sind die besten Fitness-Armbänder

Fitness-Armbänder sind vor allem eine sinnvolle Unterstützung
für Sporteinsteiger, die keine Smartwatch ihr eigen nennen
Bild 1 von 1

Fitness-Armbänder sind vor allem eine sinnvolle Unterstützung für Sporteinsteiger, die keine Smartwatch ihr eigen nennen

 © Halfpoint/Shutterstock
11.06.2018 - 10:15 Uhr

Fitness-Armbänder und -Tracker gibt es wie Sand am Meer. Wie passend, dass diese dabei helfen, für die perfekte Bikini- und Badehosenfigur zu trainieren. Wir stellen die beliebtesten und am besten bewerteten Geräte vor.

Sie tracken das Bewegungsverhalten, zählen den Kalorienverbrauch, messen Puls, zurückgelegte Schritte, Distanzen und die Schlafqualität. Fitness-Armbänder sind so beliebt wie nie zuvor. Die Vorteile der smarten Helfer liegen auf der Hand: Die Motivation, die individuell festgelegten Ziele zu erreichen, ist hoch, und schon kleine Fortschritte sind durch die permanente Aufzeichnung schnell zu erkennen. Besonders Sporteinsteiger profitieren von diesen Funktionen. Doch welche Modelle können im Test überzeugen?

Welches Modell überzeugt am meisten?

So hat zum Beispiel das Vergleichsportal der "Bild"-Zeitung kürzlich sechs Fitness-Armbänder getestet. Testsieger des Portals wurde die Garmin vivosmart HR+ mit einer Bewertung von 1,5. Das Fitness-Armband verfüge demnach dank GPS über sehr gute Messergebnisse und eine sehr umfangreiche App, die detailliert verschiedene Daten erfasse. Außerdem könne der Tracker leicht am Handgelenk angelegt werden und über Bluetooth und USB mit mehreren Geräten gekoppelt werden. Außerdem sei das Gerät auch zum Schwimmen geeignet und habe eine Akkulaufzeit von bis zu fünf Tagen.

Preis-Leistungs-Sieger wurde ein Produkt desselben Herstellers. Die Garmin vivofit 3 überzeugte mit einer guten Bewertung von 1,8. Statt eines Akkus funktioniere dieses Gerät mit einer Batterie, was ständiges Aufladen überflüssig mache. Auch dieser Tracker verfüge über sehr gute Messergebnisse von Distanzen, die App könne ebenfalls mit mehreren Geräten gekoppelt werden. Die Nachteile seien eher dem Produktdesign geschuldet: So sei beispielsweise die Navigation über den Knopf etwas schwierig und man tue sich nicht allzu leicht, das Armband anzulegen.

Eine Bewertung von 1,7 erhielt das Produkt fitbit charge 2. Dieser Tracker sei zwar nicht zum Schwimmen geeignet, dafür aber schweiß-, regen- und spritzwassergeschützt. Außerdem überzeuge dieses Armband durch ein besonders modernes und alltagstaugliches Design sowie eine sehr übersichtliche App, die leicht zu benutzen sei. Auch ohne GPS führe das Produkt zu guten Messergebnissen.

Der Test von Stiftung Warentest Ende 2017 fiel hingegen nicht ganz so positiv aus. Hier erreichte die fitbit charge 2 lediglich eine Bewertung von 3,7. Sieger in der Kategorie Fitnessarmband wurde die Garmin Vivosmart 2 - allerdings mit Note 3,5. Gleichauf mit der Bewertung lag die Polar A370. Für die eher schlechten Noten verantwortlich war unter anderem das Datensendeverhalten, also welche Informationen übermittelt und teilweise auch an andere Firmen weitergegeben wurden.

Quelle: spot on news AG
Top-Themen
Dünn oder dick, schlank oder kurvig, groß oder klein – jeder Körper ist schön! Seit Jahren kämpfen vor allem Frauen um ...mehr
Zahnpasta kann weit mehr als nur Zähne putzen. Sie entpuppte sich unlängst als Wunderwaffe des Haushalts. Wir zeigen ...mehr
Zu groß, zu klein, zu bunt, zu ausgefallen: In Sachen Styling können viele Männer noch etwas lernen. Da reichen Tipps ...mehr
Anzeige
Video
Anzeige
Top Bildershows
1
Entspannung pur
Essen gegen Stress? Das klappt wirklich, vorausgesetzt man greift zu den ...mehr
3
Jenner, Lima, Prinsloo und mehr
Engel-Andrang in New York! Bei der "Victoria's Secret"-Show 2018 schwebten die ...mehr
4
Den richtigen Ton treffen
Ungeschminkt aus dem Haus? Für viele Frauen ein echtes No-Go. Neben Eyeshadow, ...mehr
Anzeige
Look des Tages
Look des Tages
Highlights
Immer mehr Webseiten bieten erotische Inhalte speziell für Frauen an. Wir haben für Sie die besten Angebote zusammengestellt.mehr
Nude-Yoga (Nackt-Yoga) ist trendy und aufregend. Kein Wunder, dass diese nackten Yogi auf Instagram der Hit sind.mehr
Horoskop
Anzeige