Für Unterwäsche war kein Platz mehr: Iggy Azalea im sexy Schnürkleid

Iggy Azalea bei den Much Music Video Awards in Toronto
Bild 1 von 44

Iggy Azalea bei den Much Music Video Awards in Toronto

© imago
19.06.2017 - 17:14 Uhr

Rapperin Iggy Azalea hat bei den Much Music Video Awards in Toronto einen sexy Auftritt hingelegt: Unter ihrem engen Kleid trug sie deutlich sichtbar keine Unterwäsche.

Heiß, heißer, Iggy Azalea (27, "Booty")! Die australische Rapperin hat sich bei der Verleihung der Much Music Video Awards im kanadischen Toronto in einem freizügigen Outfit auf dem roten Teppich gezeigt. Die 27-Jährige präsentierte ihre Kurven in einem enganliegenden, rosafarbenen Kleid von Designer Christian Cowan. Die bodenlange Robe wurde lediglich von zarten Fäden an den entscheidenden Stellen zusammengehalten. Von Unterwäsche keine Spur!

Hier geht's zur Bildershow!

Weiterer Hingucker war der asymmetrische Schnitt des Kleides, der sowohl ihren rechten Arm als auch ihr linkes Bein freilegte. Besonders die zahlreichen Tattoos an ihrem Arm kamen dadurch bestens zur Geltung. Hohe, offene Riemchensandalen in Silber komplettierten den sexy Look der Sängerin. Ein wahrlich unvergesslicher Auftritt.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Passend zum Motto der "Boston Hot Pink Party 2015" erschien die am 10. Juni 1965 im südenglischen Basingstoke geborene ...mehr
Pamela Reif gehört mit drei Millionen Instagram-Abonnenten zu den erfolgreichsten deutschen Social-Media-Stars.mehr
Wer etwas über die derzeitige Stimmung in den USA wissen möchte, sollte sich dortige Second-Hand-Webseiten ansehen.mehr
Anzeige
Anzeige
Top Bildershows
1
Der Sommer ist bekanntlich bei jedermann die Urlaubssaison schlechthin, so ...mehr
2
Bei warmen Temperaturen hat man nur Lust auf luftige Kleidung und Sandalen?mehr
3
Sie werden als Modegöttinnen verehrt, ihr Style wird millionenfach kopiert - ...mehr
4
Vor ein paar Jahren hätte man Samt allenfalls noch an Cindy aus Marzahn ...mehr
5
In Deutschland kann man sich aktuell über prominenten Nachwuchs nicht beklagen.mehr
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige