Trends 2017: Edle Hölzer in Haus & Garten

Holzgestaltung im Haus und im Garten: Das sind die Trends 2017
Bild 1 von 2

Holzgestaltung im Haus und im Garten: Das sind die Trends 2017

© ©unsplash.com/James Garcia
04.05.2017 - 10:00 Uhr von MR

Massivholz, Edelhölzer und der rustikale, einzigartige Charakter einer naturbelassenen Maserung sind in diesem Jahr in Haus und Garten wieder voll im Trend. Natürlich, gelassen und exklusiv geht es von der Terrasse in den Innenraum. Freies und offenes Wohnen setzt Akzente, die sich direkt auf das eigene Wohlbefinden auswirken.

Offen und freiheitsliebend: So wohnen die Deutschen 2017!

Wer 2017 nach dem absoluten Wohnglück greift, kommt an den exklusiven Edelholzmöbeln nicht mehr vorbei. Dabei fällt ein Hang zum Minimalismus und Purismus im Bereich der Kombinationen auf. Je digitaler und moderner unsere Welt wird, desto klarer und natürlicher entwickeln sich die wohnlichen Richtlinien.

Immer mehr sehnen sich nach längst vergessenen Zeiten voller Ursprünglichkeit und Retroschick. Kein Wunder, dass eben Möbelstücke aus den 1950ern und 60ern in Zusammenhang mit ihrem Design einen echten Aufschwung erfahren. Dabei sollte sich niemand von einer kleinen Wohnung oder einem knappen Raum einschränken lassen. Immer mehr Möbelstücke sind auf die individuellen Bedürfnisse zugeschnitten, um in jeder Situation zu punkten. Multifunktional und flexibel beweist sich ein Möbelstück, indem es seinen Zweck erfüllt und sich an die jeweilige Lebenssituation anpasst.

Von digitaler Vernetzung zu hölzerner Glückseligkeit

Wenn das Wohnzimmer zu einer smarten, vernetzten Welt wird, die lediglich ein paar Klicks vom wohnlichen Glück entfernt ist, zieht durch den Rest des Hauses einen Hauch von Ursprünglichkeit und Natürlichkeit, die auf Terrassen, Balkon und Garten ihre Vollendung findet. Oftmals werden Massivholzmöbel mit den nordischen Einrichtungstrends in Verbindung gebracht, sie wirken modern und dennoch urwüchsig.

Qualitätsvolle Möbel aus exklusiven Edelhölzern sind nicht nur langlebig. Sie sind auch nachhaltig, da sie schadstoffarm produziert worden. Dennoch gilt es, gerade die Holzmöbel effektiv miteinander zu kombinieren. Wer möchte schon in einer Sauna wohnen?

Sind in der Wohnung die Decken und Wände vertäfelt, ist es nicht ratsam, bei den Möbelstücken auf natürliches Massivholz zu setzen. Edelhölzer brauchen Licht, Helligkeit und Luft zum Atmen. Andernfalls würden sie die ganze Atmosphäre erdrücken. Darüber hinaus bieten sie eine unkomplizierte Kombination mit anderen Materialien.

Holz ist nicht gleich Holz – hier sind ganz besondere Qualitätsmerkmale zu beachten.

Holzmöbel und Gartenholzmöbel aus Edelholz

Heute dürfen die Hölzer miteinander vermischt werden, auch wenn dies vor einigen Jahren noch vollkommen verpönt war. Helles Ahorn passt perfekt auf dunkles Parkett und spielt mit Teakholz und Mahagoni. Einer der Klassiker, der immer funktioniert, ist die Kombination aus hellem Holz und weißen Elementen. Frei, unschuldig, familiär und einzigartig stellt sich die gesamte Wohnatmosphäre in einem hellen, pastellfarbenen Look dar.

Auch im Außenbereich hat die Kombination aus verschiedenen Materialien Einzug gehalten. So präsentiert der Onlineshop gartenmoebel.de eine Vielzahl an Esstischen und Stühlen, bei denen Teak mit Edelstahl kombiniert ist.

Teakholz eignet sich durch seine besondere Witterungsbeständigkeit hervorragend für Gartenmöbel und wirkt, mit Edelstahl kombiniert, besonders hochwertig und modern.

Auch wenn Gartenmöbel aus Massivholz auf den ersten Blick kostenintensiver sind, bleiben sie über Jahre treu. Holz ist beständig und langlebig. Es überlebt zeitlos jeden kurzweiligen Trend, sodass ein Tisch über Jahre hinweg seine eigene Geschichte erzählt und die Erfahrungen in einem außergewöhnlichen Design aufnimmt.

Edelholz Gartenmöbel - was beim Kauf beachten?

Die Edelhölzer finden sich im Bereich der exotischen Holzarten wieder, die vor der Verarbeitung schonend getrocknet wurden, um eine langjährige Haltbarkeit und eine einfache Pflege zu gewährleisten. Insbesondere

  • die eindrucksvolle und außergewöhnliche Farbgebung,
  • die Kontraste und
  • die bezaubernden Maserungen der Edelhölzer

finden immer mehr Fans, die in hochwertige Gartenmöbel investieren, um für die nächsten Jahre gelassen und bequem zu wohnen. Hier punkten die Hersteller mit individuellen Linienführungen, die den klassischen Gartenstuhl oder Gartentisch schon längst hinter sich gelassen haben. Die Terrassengröße und Ihre Bedürfnisse entscheiden über die Formgebung und die Kollektion der Gartenmöbel, die vor allen Dingen langlebig, bequem und praktisch sein sollten.

Gerade bei Teakholz ergeben sich maßgebliche Unterschiede. Eine besonders ölige Oberfläche und deutliche Maserungen sind ebenso ein Qualitätsmerkmal von sehr guten Teakholzmöbeln wie dunkle Streifen. Diese Eigenschaften weisen nämlich auf typisches Kernholz hin.

Die beliebten Holzarten für Gartenmöbel:

  • Eichenholz
  • Kiefernholz
  • Teakholz
  • Buchenholz
  • Eukalyptusholz
  • Robinienholz

Achtung: Bei Gartenstühlen oder Sesseln, die sich einklappen lassen, muss das Holz besonders robust sein. Denn es ist unentwegt erheblichen Beanspruchungen mechanischer Art ausgesetzt. Hier sollten Verbraucher auf die Beschläge der Gartenstühle und Möbel achten. Sind diese aus Edelstahl gefertigt, ist von einer hohen Lebensdauer und Wertigkeit auszugehen.

Die korrekte Pflege und Wartung von Gartenmöbeln aus Edelholz

Bei der Auswahl gilt es, auf eine tadellose Verarbeitung und hochwertige Materialien zu achten, wenn man mehr als eine Saison auf einem Gartenstuhl oder einer Liege Platz nehmen möchte. Outdoormöbel sind in jedem Fall witterungsbeständig, verlangen von ihren Besitzern jedoch eine regelmäßige Pflege und Lasur.

Die UV-Strahlen der Sonne, Regen, Wind und Wetter hinterlassen ihre Spuren in Form einer Patina ebenso wie feine Risse, die an der Lebensdauer der Gartenmöbel nagen. Einzig und allein über regelmäßiges Behandeln mit Holzölen kann man den Gartenmöbeln die Pflege zukommen lassen, die sie benötigen. Alte Möbel in einem desolaten und vergrauten Zustand sollten gründlich abgeschliffen und bearbeitet werden. Die Entscheidung für Edelholz oder Massivholz macht sich in einem individuellen Gesamtbild und einer überzeugenden Lebensdauer bemerkbar.

Quelle: freenet.de
Kommentare
Top-Themen
Jennifer Lawrence hat keine guten Erfahrungen mit Nacktbildern gemacht - doch für die US- Vogue ließ sie die Hüllen ...mehr
Der Fotograf Brian Dowling hat in den letzten drei Jahren Frauen fotografiert, die eine entscheidende Sache gemeinsam ...mehr
Kim Kardashian scheint ein wenig Aufmerksamkeit nötig zu haben, warum sonst sollte sie ihren BH vergessen haben? Bild 2mehr
Anzeige
Top Bildershows
1
Der Sommer ist bekanntlich bei jedermann die Urlaubssaison schlechthin, so ...mehr
2
Bei warmen Temperaturen hat man nur Lust auf luftige Kleidung und Sandalen?mehr
3
Sie werden als Modegöttinnen verehrt, ihr Style wird millionenfach kopiert - ...mehr
4
Vor ein paar Jahren hätte man Samt allenfalls noch an Cindy aus Marzahn ...mehr
5
In Deutschland kann man sich aktuell über prominenten Nachwuchs nicht beklagen.mehr
Anzeige
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige