Victoria Beckham zeigt sich so sexy wie lange nicht mehr

Wow! So sexy zeigt sich Victoria Beckham auf der "Vogue"
Bild 1 von 40

Wow! So sexy zeigt sich Victoria Beckham auf der "Vogue"

© instagram.com/victoriabeckham
16.06.2017 - 11:50 Uhr

Victoria Beckham ziert das neue Cover der niederländischen "Vogue" - und zeigt sich dabei überraschend freizügig!

Oh là là! So verführerisch haben wir Victoria Beckham (43) schon lange nicht mehr gesehen. Für das neue Cover der niederländischen "Vogue" machte die 43-Jährige jetzt aber eine Ausnahme und ließ sich im sexy blauen Badeanzug fotografieren. Und siehe da: Der Traumkörper, den die Dreifachmama mittlerweile am liebsten in weite Hosen und Kleider hüllt, kann sich sowas von sehen lassen.

Hier geht's zur großen Victoria Beckham Bildershow!

In entspannter Pose, eine Hand in den feuchten Haaren und auf einem Holzboden sitzend, macht Beckham auf dem Cover aber nicht nur eine gute Figur, sondern auch richtig Lust auf Sommer. Fotografiert wurde das ehemalige Spice Girl übrigens unter der Kalifornischen Sonne von Los Angeles von dem niederländischen Fotografen Jan Welters. Und der lichtete sie nicht nur im Trockenen ab, sondern auch im Wasser, wie ein Instagram-Foto von Beckham beweist.

Quelle: spot on news AG
Kommentare
Top-Themen
Kein Sport hat mehr Sexappeal: Beim Wrestling lassen es die WWE-Divas nicht nur bei der Technik krachen. Auch optisch ...mehr
Nackte Haut allein ist uns zu langweilig. Wir wollen auch Tinte sehen! Weil schöne Kurven mit coolen Tattoos ...mehr
Das Model steht zu ihren Kurven Bild 3mehr
Anzeige
Anzeige
Top Bildershows
1
Anna Hiltrop und Cosima Auermann
Die nächste Model-Generation steht in den Startlöchern: Anna Hiltrop und ...mehr
2
Täuschend echt
Waren in den 2000er Jahren noch dünne Augenbrauen schick, so kann es heute ...mehr
3
Die amfAR Gala in Mailand wurde in diesem Jahr zu Ehren der Missoni-Designerin ...mehr
4
Lange Zeit galten Stiefel, die über das Knie gingen, als verrucht und billig, ...mehr
5
Am Mittwoch fand in Berlin der Dreamball 2017 statt, wo Geld für den guten ...mehr
Anzeige
Auch interessant
Anzeige
Anzeige