Die 10 besten Hausmittel gegen Schweiß

Schweißgeruch ist unangenehm und störend. Sehen Sie hier, welche Hausmittel gegen Schweiß helfen können. 
Bild 1 von 11

Schweißgeruch ist unangenehm und störend. Sehen Sie hier, welche Hausmittel gegen Schweiß helfen können. 

© Imago/ Steinach
28.06.2018 - 08:00 Uhr

Die Aufregung vor dem ersten Date, Bewerbungsgespräch oder wichtigen Meeting führt nicht selten zu Schweißausbrüchen. Schweißflecken unter den Achseln, schwitzige Hände und unangenehme Gerüche sind in diesen Situationen alles andere als willkommen. Wir zeigen Ihnen, welche Hausmittel gegen Schweiß helfen. 

Anspannung und Bewegung fördern die Schweißproduktion. Doch auch in Ruhephasen wird täglich zwischen einem halben und einem ganzen Liter Schweiß abgesondert. Das ist überlebenswichtig. Zwischen zwei und drei Millionen Schweißdrüsen sorgen für eine ausgeglichene Körpertemperatur und einen funktionierenden Mineralstoffhaushalt. Das Schwitzen fördert außerdem die Immunabwehr und den Säureschutzmantel des Körpers.

Schweiß ist zunächst geruch- und farblos. Ein unangenehmer Geruch entsteht erst durch die Zersetzung der abgesonderten Flüssigkeit durch Bakterien. Abhilfe können Deodorants schaffen. Bis zu 48 Stunden Frische versprechen die Kosmetikprodukte. Doch nicht alles, was glänzt, ist Gold. Seit einigen Jahren stehen Deos mit Aluminiumsalzen unter Verdacht, das Brustkrebsrisiko zu erhöhen. Eine willkommene Alternative bieten diverse Hausmittel

In unserer Bildershow sehen Sie die 10 besten Hausmittel gegen Schweiß.
 

Quelle: freenet.de
Top-Themen
Die Aufregung vor dem ersten Date, Bewerbungsgespräch oder wichtigen Meeting führt nicht selten zu Schweißausbrüchen.mehr
Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit des Tages. Aber man sollte am Morgen nicht nur ausreichend Nahrung zu sich ...mehr
Rund um den Globus lieben die Menschen scharfes Essen. Wir stellen Ihnen in unserer Bildershow die schärfsten Gerichte ...mehr
Ähnliche Artikel
Anzeige
Video
Anzeige
Anzeige
BMI-Rechner
Anzeige