Tuning für Ihr bestes Stück

Sex ist nicht alles in einer Beziehung, ohne Sex kommt aber kaum
eine aus - Wir machen Ihr bestes Stück fit fürs Bett
Bild 1 von 110

Sex ist nicht alles in einer Beziehung, ohne Sex kommt aber kaum eine aus - Wir machen Ihr bestes Stück fit fürs Bett

© Shutterstock
02.11.2017 - 12:00 Uhr

Tuning für Ihr bestes Stück: Ihr Penis legt größten Wert auf ablagerungsfreie Blutgefäße und korrekte Blutzuckerwerte. So retten Sie Ihr bestes Stück vor der Impotenz.

Herzlich
Schon lange bevor Sie einen Herzinfarkt erleiden, macht normalerweise Ihr bester Freund schlapp, nichts geht mehr. "Der Penis ist die Wünschelrute des Herzens", so der Hamburger ­Urologe Professor Hartmut Porst. Die Blutgefäße in den Schwellkörpern sind so klein und empfindlich, dass sie meistens zuerst unter einer Gefäßerkrankung leiden. Dann sind die Herzkranzgefäße, auch Koronargefäße genannt, dran. Wenn die Erektionshärte nachlässt, sollten Sie also nicht nur den Uro­logen, sondern unbedingt auch ­einen Kardiologen, einen Herzspezialisten, aufsuchen. Er bestimmt Blutdruck, Blutfettwerte und fahndet nach Entzündungsparametern, die auf Gefäßerkrankungen hinweisen. Beste Vorbeugung: nicht rauchen, abnehmen, sich viel bewegen.


Süß
Besonders gefährdet sind Diabetiker, denn die Zuckerkrank-heit schädigt die Blutgefäße sehr rasch. Wichtig dabei ist, dass die Erkrankung früh diagnostiziert wird, bevor ein Schaden entsteht. Gehen Sie darum ab 35 alle zwei Jahre zur Vorsorgeuntersuchung. Die Kosten für ein Blutbild inklusive Blutzuckermessung übernimmt dann die Krankenkasse. Im Falle einer fa­miliären Vorbelastung, bei Bluthochdruck, Übergewicht oder unaus­gewogener Ernährung empfiehlt es sich, schon vorher eine Blut­zuckermessung durchführen zu lassen. Sie kostet als Privatleistung nur zirka zwei Euro.


Entspannt
Wenn Blutgefäße trotz aller Vorsichtsmaßnahmen die Grätsche machen, hilft gegen Impotenz oft nur noch ein so genannter PDE-5-Hemmer. Phospho­diesterase-5 ist ein Enzym, das in Muskelzellen der Blutgefäßwände sitzt, vor allem in den Schwellkörpern des Penis. Medikamente, die das Enzym blockieren, sorgen für entspanntere Gefäßwände, erhöhte Blutzufuhr und dadurch länger anhaltende und härtere Erektionen. Auf Rezept erhält man in der Apotheke eines der
drei Mittel Viagra, Levitra oder Cialis. Die Kosten übernimmt die ­gesetzliche Krankenkasse nicht.


Sportlich
Außer Potenzpillen und Fitness-Übungen gibt’s noch mehr Faktoren, die Ihre Erektionsfähigkeit günstig beeinflussen. So gilt etwa der Grundsatz "Use it or lose it": Wer also sein bestes Stück nicht benutzt, muss damit rechnen, dass der Penis irgendwann schwächelt. "Min­destens drei mal in der Woche sollten Sie eine Erektion haben", rät Urologe Sommer. "Dabei ist es egal, ob Sie ejakulieren oder nicht." Hauptsache, die Schwellkörper werden mal wieder fünf Minu­ten lang ordentlich durchblutet. Außerdem mag der Penis Studien zufolge Sportarten wie Rudern und Skilanglauf – und lateinamerikanische Tänze (Salsa, Rumba, Cha-Cha-Cha). Ebenfalls zu empfehlen: Pilates und Yoga.

Quelle: Men’s Health – Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG
Kommentare
Top-Themen
Für die meisten Menschen bedeutet Essen in erster Linie Genießen. Der Verzehr bestimmter Lebensmittel kann jedoch ...mehr
Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen und die ersten Blumen blühen. Für viele Menschen läuten diese ...mehr
Mit den ersten blühenden Blumen und länger werdenden Tagen schickt der erwachende Frühling seine Vorboten. Im trauten ...mehr
Anzeige
Anzeige
BMI-Rechner