Schüchtern und Co.: So meistern Sie Ihr Date

Na, sind Sie auch zu schüchtern, um ihre Traumfrau einfach mal anzusprechen?
In unserer Bildershow zeigen wir, wie Sie die Schüchternheit beim Flirten überwinden können!
Bild 1 von 8

Na, sind Sie auch zu schüchtern, um ihre Traumfrau einfach mal anzusprechen?

In unserer Bildershow zeigen wir, wie Sie die Schüchternheit beim Flirten überwinden können!

© Thinkstockphotos

Es ist Sommer, alle flirten – und Sie sind schüchtern vor Ihrem ersten Date? Keine Angst. Die Kollegen der "FIT FOR FUN" haben die besten Tipps für Sie.

Wie Sie das erste Rendezvous mit Glanz und Gloria überstehen, zeigen wir in unserer Bildershow!

Schon wenn Sie eine attraktive Frau nur sehen, fangen ihre Hände an, zu schwitzen? Und Sie werden über die Bar hinweg nett angelächelt, aber statt einem Drink bekommen Sie nur rote Hitzeflecken im Gesicht? Schon diese erste Kontaktaufnahme fällt in beiden Geschlechtern vielen schwer, die mit Schüchternheit zu kämpfen haben. Aber irgendwann ist es unausweichlich: das erste Date, die erste richtige Begegnung face-to-face, der erste Kontakt. Wir sagen Ihnen, wie Sie ihre Schüchternheit überwinden können.

Relax

Die richtige Vorbereitung auf das erste Date ist der erste Schritt zum Erfolg. Entspannung auch. Hier funktioniert alles, was gut tut – angefangen von einem langen, heißen Bad über Kleidershoppen oder Wohnungsputz bis hin zum sportlichen Last-Minute-Workout vor dem Treffen. Wenn es hilft, legen Sie ihr Lieblingslied auf und hüpfen durch die Wohnung: treiben Sie den Puls richtig nach oben, um danach einen entspannten Ruhepuls zu genießen.

Reden & Fragen

Überlegen Sie sich vorher ein paar Dinge, die Ihnen wichtig sind, über die Sie sprechen möchten. Bücher, Filme oder Sport, gern aber auch Politik und andere „schwere“ Themen. Gerade Menschen, denen Small Talk schwer fällt, können hier punkten. Wenn das Thema angemessen ist und Sie dafür brennen, können Sie das diskutieren. Außerdem: So lotet man schon von Beginn an grundsätzliche Prinzipien aus, an denen es bei Nichtübereinstimmung beim dritten Date sowieso scheitern würde.

Wer sehr unsicher und kein begabter Rhetoriker ist, darf sich auf das Fragenstellen konzentrieren. Das ist eine gute Technik, um von der eigenen Schüchternheit abzulenken. So zeigen Sie Interesse am Gegenüber. Geeignet sind generelle Fragen: Wie war dein Tag? Wo bist du groß geworden? Wie bist du zu dem Hobby gekommen? Finden Sie hier Gemeinsamkeiten, sinkt auch die Hemmschwelle, von eigenen Erfahrungen zu berichten.

Absolutes No Go beim ersten Date: der oder die Ex. Niemals ansprechen. Niemals.

Proben

Suchen Sie sich zum Üben eine Versuchsperson. Ideal ist jemand, bei dem Ihr Puls nicht gleich auf 180 hochschnellt. Entfalten Sie all Ihren Charme und nehmen Sie positive Reaktionen als Motivation für den Ernstfall.

Treffen

Der zweite Schritt hin zu einem erfolgreichen Date liegt in der Wahl des Treffpunktes. Wenn es Sie vor peinlicher Stille graust, schlagen Sie lieber eine Aktivität vor. Gehen Sie spazieren, zusammen ins Kino, in eine Ausstellung, zum Fußballspiel des Lieblingsvereins oder zum Skaten. Dann haben Sie auch ein Thema, über das Sie sprechen können und müssen sich nicht verkrampfen, um elegant ein Drei-Gänge-Menü inklusive eines großblättrigen Salats zu verzehren.

Allerdings: Wenn es schon der Klassiker aller Dates sein soll, das Dinner, gehen Sie lieber Mittag- statt Abendessen. Das ist unverfänglicher, die Zeit beschränkt und nach einem Espresso kann man sich höflich verabschieden, falls der Funke nicht übergesprungen ist.

Lachen & Komplimente machen

Wichtig: anlächeln. Vorher sich selbst im Spiegel, beim Date öfter mal den Partner. Steigert die eigene Laune und den Attraktivitätsfaktor.

Außerdem: Komplimente machen. Über sein Shirt und Schuhe, über ihre Tasche oder die Bluse. Schauen Sie dem Datingpartner dabei in die Augen, aber bitte nicht starren. Abwechselndes Hin- und wegsehen ist die richtige Mischung.

Wir wollen keine Alkoholiker erzeugen, aber: Wenn alles nicht hilft, ein Wein oder ein Bier geht immer. Das beruhigt ungemein. Dann kann man auch ruhig zugeben, dass man nervös ist. Dem anderen geht es vielleicht ähnlich.

Quelle: Fit For Fun
Top-Themen
Es gibt bestimmte Arten von Menschen, mit denen wir nur schlecht klarkommen. Wir verraten, um welche Partner Sie ...mehr
Singles können flirten, müssen nicht streiten, können jedes Wochenende ins Fußballstadion gehen, dürfen ihren ...mehr
Achtung, liebe Frauen: Haben Sie eine dieser zehn Eigenarten, könnte es sein, dass Ihr Partner ein wenig genervt von ...mehr
Anzeige