Mit diesen 10 Tipps werden Sie zum vaginalen Verführer

Wie gut kennen Sie die Vagina? Wir zeigen Ihnen die 10 besten
Tipps, die Sie zum vaginalen Verführer machen
Bild 1 von 71

Wie gut kennen Sie die Vagina? Wir zeigen Ihnen die 10 besten Tipps, die Sie zum vaginalen Verführer machen

© Aleynikov-Pavel / Shutterstock.com
30.04.2017 - 11:00 Uhr

Eine Vagina gekonnt zu verwöhnen, ist eine hohe Kunst. Wir verraten Ihnen, mit welchen Berührungen Sie die Liebste vaginal um den Verstand bringen. Die besten Tipps und Tricks.

Frauen lieben es, wenn sich der Partner ausgiebig um ihr sensibelstes Organ kümmert. Die Vagina, auch liebevoll Mumu, Muschi oder Kätzchen genannt, kann auf vielfältige Art und Weise verwöhnt werden. Wenn Sie schon länger mit Ihrer Partnerin liiert sind, kennen Sie sicher schon solche Handgriffe, mit denen Sie die Liebste garantiert verrückt machen – vielleicht sogar bis zum Orgasmus bringen. Doch die jahrelang verfeinerten erfolgreichen Berührungen können die Dame auf Dauer langweilen. Mit den folgenden Tipps bringen Sie frischen Wind ins Bett und werden zum vaginalen Verführer.

 Ziehen Sie ihr nicht sofort den Slip aus

Trägt die Liebste einen Satinslip, können Sie durch den Stoff die Vulva streicheln. Fahren Sie über den Venushügel, ertasten Sie die äußeren Schamlippen und fahren Sie sanft dazwischen. Wenn die Erregung Ihrer Partnerin steigt, streifen Sie den Slip vorsichtig zur Seite und setzen die sanfte Streicheltour auf nackter Haut fort. 


Schieben Sie ihre „Vorhaut“ zurück
Richtig, die Frau hat auch ein Häutchen, das vergleichbar mit der männlichen Vorhaut ist. Wenn die Frau noch nicht vollständig erregt ist, bedeckt diese kleine Hautfalte den Kitzler. Sie ist die Verlängerung der Klitoris und reagiert sehr sensibel auf Berührungen. Der folgende Move eignet sich zum Beginn des Vorspiels: Fahren Sie die inneren Schamlippen mit feuchten Fingerspitzen nach bis Sie an die kleine Falte stoßen. Dann ziehen Sie sie vorsichtig in Richtung des Bauchnabels Ihrer Liebsten.  


Liebkosen Sie den G-Punkt
Wenn Ihre Partnerin schon erregt ist, schwillt der G-Punkt an. Dann können Sie ihn besser ertasten als im unerregten Zustand. Führen Sie dazu mindestens zwei Finger in die Vagina ein und massieren Sie die obere Scheidenwand bis Sie einen rauen Fleck spüren. Viele Frauen empfinden große Lust, wenn Sie den G-Punkt massieren und mit der anderen Hand oder der Zunge ihre Klitoris sanft stimulieren.


Massieren Sie die Schamlippen
Viele Frauen erregt es besonders, wenn sich der Mann zuerst den äußeren Schamlippen widmet, statt sofort zum Kitzler vorzudringen. Legen Sie die Schamlippen zwischen Daumen und Zeigefinger und massieren Sie vorsichtig auf und ab. Sie werden spüren, wie die Frau sich selbst bald wünscht, dass Sie nach innen vordringen.


Ziehen Sie Kreise um die Klitoris
Sorgen Sie dafür, dass der Kitzler größer und dicker wird, indem Sie ihn mit dem Finger in kleinen Kreisen umzingeln. Am besten geben Sie dazu vorher einen Tropfen Gleitgel auf die Fingerspitze.


Verwöhnen Sie den Scheideneingang
Die meisten Nervenenden liegen im vorderen Drittel der Vagina. Deswegen sind Frauen dort sehr empfindlich. Um sie verrückt zu machen, müssen Sie also nur zwei oder drei Finger einen knappen Zentimeter in die Vagina einführen und dort kleine Bewegungen machen. Wir versprechen: Die Frau wird durchdrehen vor Lust!


Tippen Sie die Klitoris an
Legen Sie je einen Finger zu beiden Seiten der Klitoris und tippen Sie dann sanft mit den Fingern auf und ab, als würden Sie Klavier spielen. Auch die Klitoris können Sie zwischendurch sanft antippen. Ein gleichbleibender Rhythmus kann Frauen in den Wahnsinn der Lust treiben.


Lassen Sie das Cowgirl mal anders reiten
Wandeln Sie die Cowgirl-Stellung ab. Lassen Sie Ihre Partnerin auf Ihrem Arm sitzen, sodass die Vulva auf Handgelenk und Unterarm ruht. Ihre Hand legen Sie an den Po der Liebsten. Jetzt bewegen Sie Ihren Arm, sodass ihre Vulva daran reibt.


Stimulieren Sie die Liebste ultra-tief
Steht Ihre Partnerin beim Sex auf die tiefe Penetration? Dann mag sie es vermutlich, wenn der Gebärmutterhals stimuliert wird. Um die so genannte Zervix zu ertasten, führen Sie einen Finger in die Vagina ein bis Sie einen Widerstand spüren. Dort können Sie nun behutsam massieren.


Nutzen Sie Spielzeuge
Für völlig neue Empfindungen sorgen Sie bei einer Frau, indem Sie ein Sextoy ins Spiel bringen. Spezielle Druckwellen-Vibratoren stimulieren beispielsweise raffiniert die Clit, G-Punkt-Vibratoren sorgen für eine intensivere Stimulation in der Vagina. Erweitern Sie Ihr Repertoire!

Quelle: 2017 Men’s Health – Rodale-Motor-Presse GmbH & Co. KG
Kommentare
Top-Themen
Rund zwei Drittel der Deutschen rasieren sich laut einer Playboy-Umfrage im Intimbereich. Besonders beliebt ist die ...mehr
Sie können die Start-Stopp-Methode aber auch mit Ihrer Partnerin trainieren. Beim Blowjob oder der manuellen ...mehr
Ähnliche Artikel
    Anzeige
    Men's Health
    Anzeige
    Anzeige
    Auch interessant
    Schauspielerin Katrin Heß lässt sich für die November-Ausgabe des Playboys nackt ablichten und will damit ein Zeichen für die Natürlichkeit setzen.mehr
    Anzeige
    Ihre Stimme zählt!
    Voting
    Anzeige
    1
    So überwinden Sie alle ...
    2
    13 Fragen, die Mann besser für ...
    3
    Ihr Weg zum erfolgreichen Womanizer
    4
    Der Sex-Weekend-Planer
    5
    Liebestipps der Philosophen