Psychotest: Wie wichtig ist Ihnen Ehrlichkeit?

Wie wichtig ist Ihnen Ehrlichkeit in einer Freundschaft?
Bild 1 von 1

Wie wichtig ist Ihnen Ehrlichkeit in einer Freundschaft?

 © Getty Images

Machen Sie jetzt den Test und finden Sie es heraus!

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!


Ehrlichkeit wird als Aufrichtigkeit, Fairness oder Wahrhaftigkeit beschrieben und eine ehrliche Person wird als offen, vertrauenswürdig und authentisch gesehen.

Jeder kennt das beliebte Sprichwort „Ehrlichkeit währt am Längsten“ und viele haben diese Weisheit stets im Hinterkopf. Denn auf dieser Eigenschaft baut ein vertrauensvolles und harmonisches Miteinander auf, welches vor allem in zwischenmenschlichen Beziehungen wichtig ist.

Doch auch in anderen Lebensbereichen, wie im beruflichen Umfeld, ist Aufrichtigkeit eine wichtige Eigenschaft.

Sätze wie „Dein Outfit steht dir heute überhaupt nicht“ oder „Ich habe heute keine Lust, dich zu besuchen“, sind zwar geradeheraus, aber für viele Mitmenschen verletzend. Und mit so viel Wahrheit können einige eben schlecht umgehen.

Nicht ohne Grund gibt es die Redewendung „Jeder will Ehrlichkeit, doch keiner verkraftet die Wahrheit“. Dabei ist vor allem Ehrlichkeit ein Gut, was in unserer Gesellschaft von großer Bedeutung ist. 

Wann ist Ehrlichkeit wichtig?

Ehrlichkeit spielt in unserem Leben und in unserer Gesellschaft eine wichtige Rolle. Vor allem wird ihr in Freundschaften und Beziehungen eine hohe Bedeutung zugemessen, auch wenn angeblich in keiner menschlichen Interaktion mehr gelogen wird.

Sie ist spätestens dann gefragt, wenn es in Beziehungen bereits Anzeichen von Zweifeln und Misstrauen gibt. Um die Beziehung nicht zu überlasten, sollte Aufrichtigkeit in einer Beziehung dann an erster Stelle stehen.

Wie viel Ehrlichkeit verträgt eine Beziehung oder eine Freundschaft?

Nicht immer sind offene Worte die beste Lösung. Was ist, wenn Sie beispielsweise eine Affäre hatten? In so einem Fall sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie diesen Fehltritt beichten wollen oder nicht. 

Würden Sie es nur tun, um Ihr schlechtes Gewissen zu erleichtern oder wollen Sie Ihre Beziehung mit dem Geständnis retten? Machen Sie sich die Konsequenzen von Ehrlichkeit und Lüge bewusst. Treffen Sie keine vorschnellen Entscheidungen, sondern überlegen Sie es sich gut. 

Wann sind Notlügen erlaubt?

Haben Sie schon einmal aus Not gelogen? Oft werden Notlügen von Menschen akzeptiert, wenn sie aus Höflichkeit, Rücksicht, Schutz oder Liebe genutzt werden. Hand aufs Herz, niemand möchte seine Liebsten andauernd verletzen, kränken oder enttäuschen. Die Notlüge wird dann gern mal als Ausweg genommen.

Stellen Sie sich mal vor, eine gute Freundin oder der Nachbar präsentiert voller Stolz einen neuen Haarschnitt, aber Sie können dem nichts abgewinnen. Sagen Sie die Wahrheit und sind ehrlich oder greifen Sie zu einer kleinen Notlüge? Viele würden sich wahrscheinlich für Letzteres entscheiden, um die Gefühle des Gegenübers nicht zu verletzen. Und das ist völlig in Ordnung so.

Diese kleinen Flunkereien halten unsere Gesellschaft intakt. Würden schließlich alle Menschen nichts als die Wahrheit sagen, würde das soziale Gefüge vermutlich auseinanderbrechen. Zahlreiche Personen würden nicht nur verletzt werden, auch das Selbstwertgefühl würde bei einigen leiden.

Die Notlügen werden in der Gesellschaft also akzeptiert, solange sie weder für den eigenen Vorteil genutzt werden noch größeren Schaden anrichten.

Welches Geschlecht kann besser lügen?

Laut Wissenschaftlern gehen vor allem den Frauen Lügen leichter über die Lippen. So können sie Unwahrheiten besser verkaufen als Männer. 

Während sich Frauen offenbar eher für die Lüge entscheiden, um die Harmonie aufrecht zu erhalten, zu trösten, zu motivieren und niemanden zu enttäuschen, lügen Männer, um ihre männliche Ehre zu bewahren. Meist wollen sie gut dastehen und vermeintliche Fehler kaschieren.

Warum ist Ehrlichkeit wichtig?

Ehrliche Charaktere gehen nicht nur loyal mit ihrem Umfeld um. Vielmehr stehen diese Personen zu ihren eigenen Fehlern und sind mit sich selbst im Reinen. 

Wenn Sie aufrichtig sind und Ihr Gewissen nicht immer mit kleinen oder gar großen Lügen belasten, wird Ihr Selbstwertgefühl davon profitieren. 

Heutzutage ist ungeschöntes Feedback rar gesät. Dabei sind ungeschönte und aufrichtige Antworten besonders wichtig für die Weiterentwicklung. Aufrichtigkeit ist in der Persönlichkeitsentwicklung ein wichtiger Baustein – für das Gegenüber, aber ebenso für einen selbst.

Wo fängt Ehrlichkeit an? 

Ehrlichkeit fängt bei jedem selbst an. Nur wenn Sie offen zu sich selbst sind, können Sie dies zu anderen sein. Fragen wie „Wann bin ich ehrlich zu mir?“ oder „Warum ist mir Unverstelltheit wichtig?“ können helfen, herauszufinden, ob Sie ein aufrichtiger Mensch sind und in welchen Bereichen Sie sich eventuell noch etwas verbessern könnten. 

Starten Sie jetzt mit unserem Psychotest und finden Sie heraus, wie wichtig Ihnen Ehrlichkeit wirklich ist! 

Quelle: freenet.de