Das sind die Alternativen zum Thermomix

Das sind die Alternativen zum Thermomix: 
Die All-in-One-Küchenmaschine ist sehr beliebt - und sehr teuer. Wir zeigen Ihnen preisgünstige Alternativen. 
Bild 1 von 19

Das sind die Alternativen zum Thermomix: 

Die All-in-One-Küchenmaschine ist sehr beliebt - und sehr teuer. Wir zeigen Ihnen preisgünstige Alternativen. 

© imago / Manngold
08.03.2019 - 07:00 Uhr

Rühren, kneten, häckseln, kochen: Es gibt fast nichts, was der Thermomix nicht kann. Die beliebte All-in-One-Küchenmaschine begeistert seit Jahren die Massen – doch das hat auch seinen Preis. Bis zu 1.200 Euro müssen Sie für den Thermomix hinblättern. Für diesen Luxus ist jedoch nicht jeder bereit, so viel Geld auszugeben. Deshalb gibt es einige preisgünstige Alternativen, die wir Ihnen vorstellen. 

Das kann der Thermomix

Der Thermomix selbst kann nur beim Hersteller Vorwerk direkt geordert werden. Er vereint zwölf Küchengeräte in einer Maschine und gibt eine Schritt-für-Schritt-Anleitung von Rezepten, die man nachkochen kann. Die Rezepte erhält man über einen Cook-Key, der Verbindung zu Vorwerks Rezept-Portal herstellt, oder durch Rezept-Chips, die jedoch bis zu 50 Euro kosten. Auf diese Weise kann der Thermomix vor allem im stressigen Alltag einiges erleichtern – und vielleicht sogar ein bisschen freie Zeit am Abend schenken, die man nicht am Herd verbringen muss. Doch nicht jeder kann und will sich das teure Gerät leisten. Deshalb zeigen wir Ihnen die besten Alternativen zum Thermomix.

Die besten Thermomix-Alternativen:

  • Quigg Küchenmaschine von Aldi 
    Preis: rund 200 Euro

    Die Quigg Küchenmaschine ist umfangreich ausgestattet und hat sogar eine WLAN-Funktion. 

    immer mal wieder im Sortiment
  • Medion Küchenmaschine MD16361
    Preis: 199,95 Euro

    Die Küchenmaschine von Medion kocht, mixt, zerkleinert oder püriert mit verschiedenen Stufen an Geschwindigkeit, Temperatur und Garzeit. Im Kauf eingeschlossen sind Kochaufsatz (2 Liter), Dampfgarer, Messbecher, Reinigungsbürste, Teigspachtel und Rezeptbuch. Allerdings ist keine Waage enthalten. 

    erhältlich im Online-Shop von Medion
  • MyCook von Jupiter
    Preis: ca. 990 Euro bei Amazon

    Der MyCook kocht besonders gleichmäßig und stromsparend dank Induktionstechnik und führt auf dem LCD-Display die einzelnen Arbeitsschritte auf. Ein Rezeptbuch ist ebenfalls enthalten. 

    bei Amazon erhältlich
  • Silvercrest Monsieur Cuisine Connect
    Preis: ca. 300 Euro

    Die Maschine erinnert stark an die Quigg-Maschine von Aldi. Mit WLAN-Funktion, Waage, Rezeptedatenbank und 7-Zoll-Farbdisplay ist diese Maschine gut ausgestattet. 

    erhältlich im Online-Shop von Monsieur Cuisine
  • Krups Prep & Cook
    Preis: ca. 500 Euro

    Der Prep & Cook kann kochen, schmoren, dampfgaren, dünsten, rühren, kneten und aufschlagen, emulgieren, mixen, zerkleinern, schneiden etc. Die Rührschüssel fasst insgesamt 4,5 Liter. Mit zwölf Geschwindigkeitseinstellungen hat er mehr Rotationsleistung als der Thermomix. Laut Stiftung Warentest kocht er im Vergleich am besten. Allerdings sind weder Thermometer noch Waage eingebaut. 
  • Rosenstein & Söhne TKM 2015
    Preis: 399,90 Euro bei Amazon

    Die Maschine kann kochen, dampfgaren, mixen, schlagen, rühren und wiegen. Neben dem Zwei-Liter-Mixbehälter sind ein Messbecher, Rührklinge, ein zweiteiliger Dampfgaraufsatz, ein Rührstab und Spatel inklusive. Allerdings ist das Display unglücklich positioniert. 
  • KitchenAid Cook Processor
    Preis: ca. 1.000 Euro

    Der Cook Processor hat eine integrierte Waage, Kochfunktion, verschiedene Rühr- und Häckselaufsätze sowie einen Stirassist-Rührer, der Anbrennen verhindert, und eine umfangreiche Rezeptesammlung dank Connect-Funktion per Smartphone oder Tablet. 
  • Severin KM 3895
    Preis: ca. 345 Euro bei Amazon

    Diese Küchenmaschine trägt den Spitznamen "James the Wondermachine". Sie kann kochen, dampfgaren, mahlen, rühren, schlagen, kneten, mixen, emulgieren, vermischen, zerkleinern und erhitzen. Allerdings ist keine Waage enthalten und die Temperaturen sind nicht stufenlos regelbar. 
  • H. Koenig HKM1028
    Preis: 2 Liter ab 100 Euro, 2,5 Liter ab 220 Euro

    Die Küchenmaschine kommt mit einer Edelstahlschüssel, Dampfaufsatz, Schmetterlingsrührbesen, Klingenschutz, Messbecher, Gareinsatz und Rührspaten. Sie hat neun Geschwindigkeitsstufen und eine Turbo-Funktion mit präziser Zeiteinstellung auf einem LCD-Display. 
  • Klarstein GrandPrix
    Preis: 259,99 Euro bei Amazon

    Neben zwölf Geschwindigkeitsstufen, Turbofunktion und Timer beinhaltet diese Küchenmaschine eine integrierte Waage und einen Mixbehälter, der 2,5 Liter fasst. Sie kann verrühren, kneten, mixen, kochen, dampfgaren, emulgieren, hacken, pürieren, schlagen und sogar eiscrushen. 

Vorteile einer Allrounder-Küchenmaschine

Ein Thermomix bzw. eine alternative Allrounder-Küchenmaschine vereint mehrere Küchengeräte. So benötigt man mit vielen Alternativen nicht einmal mehr eine Waage oder ein Rührgerät. Das spart nicht nur Platz in den Küchenschränken, sondern vor allem Zeit beim Kochen. Anstatt mit mehreren Schüsseln, Töpfen und Co. zu hantieren, fokussiert sich die ganze Arbeit auf ein einziges Gerät. Selbst Kochmuffel können hier leckere Gerichte zaubern – auch dank der einfachen Anwendung, die Anbrennen verhindert und Dinge wie Vorkochen verschnellern. Nur Braten ist sowohl mit einer Thermomix-Alternative, wie auch mit dem Original, nicht möglich.

Hier geht's zum großen Küchenmaschinen-Vergleich

Thermomix-Hype

Bis 2016 war der Thermomix das bestverkaufte Produkt von Vorwerk. Umgerechnet wurde all 23 Sekunden irgendwo auf der Welt ein Thermomix verkauft. Dabei scheint der Hype sehr verständlich: Die Maschine erspart die Anschaffung vieler Küchengeräte und übernimmt vor allem lästige Arbeiten wie Rühren, Teigkneten und Gemüseschneiden. Besonders diese Arbeitsprozesse kosten beim Kochen oftmals Zeit, die man nun anderweitig verbringen kann. 

Manche der Alternativen stehen dem originalen Thermomix in fast nichts nach. Sie sind eine gute Wahl, um die Technik moderner Küchenmaschinen auszuprobieren oder auch für Kochfaule, die nicht so viel Geld ausgeben möchten. Selbst bei den Alternativen kann man noch vom Thermomix profitieren: In der Rezeptwelt der Thermomix-Community von Vorwerk sind viele Thermomix-Rezepte frei verfügbar, die sich auch mit den Alternativen nachkochen lassen.

Quelle: freenet.de
Top-Themen
Die elf häufigsten Fehler beim Frühjahrsputz Es ist wieder soweit: Der Frühling steht vor der Tür und auch die ...mehr
Ein Maulwurf hat sich in Ihrem Garten eingenistet und Sie wollen ihn loswerden? Da das kleine Tier in Deutschland ...mehr
Neun gesunde Bürosnacks Eine ausgewogene Lunchbox sollte einen Mix aus Proteinen, Kohlenhydraten und gesunden Fetten ...mehr
Anzeige
Video
Anzeige
Top Bildershows
1
Trotzdem lecker!
So lecker Buttercroissant, Pommes oder Nudeln mit Schinken-Sahnesauce auch sind:mehr
2
Mehr als 30 Jahre Kult aus Luft
Der Sneaker ist nicht mehr aus der aktuellen Mode wegzudenken. Nicht ganz ...mehr
3
Neue Analyse zum ...
Wie unterschiedlich shoppen die deutschen Männer und Frauen? Eine ...mehr
4
Sauber machen, aber richtig!
Essig ist kein Allzweckmittel, Kaffeesatz kein natürlicher Abflussreiniger und ...mehr
5
Winter ade!
Der dicke Winteranorak wird gegen die Lederjacke getauscht und der Winterblues ...mehr
Anzeige
Highlights
Das perfekte Nacktfoto hat so seine Tücken. Mit unserem Tutorial meistern Sie die aber spielerisch.mehr
Ja, der Alltag kann schon mal richtig stressig sein. Da bleibt kaum Zeit, frisch zu kochen, oder mal raus zu gehen. Die Tiefkühlpizza stillt den Hunger nach einem anstrengenden ...mehr
Look des Tages
Look des Tages
Anzeige