Krebs durch Cola

Coca Cola
Bild 1 von 9

Coca Cola

© Getty Images

Neuer Lebesnmittelskandal: Wie wir vor Kurzem berichteten, wurde Benzol in Fruchtsäften entdeckt. Nun schockiert die Meldung, dass Cola nachweislich Krebs erzeugen kann. Erfahren Sie mehr über die gefährlichen Pestizide in Lebensmitteln.

Sie sind die erfolgreichste Softdrinkhersteller der Welt. Jeder kennt Coca Cola und Pepsi Cola. Promis wie Britney Speras und Beyonce Knowles werben für die Softrinkgiganten. Und beide Unternehmen betonen seit jeher, dass ihre Produkte unbedenklich und gesund sind.

Doch die jüngste Meldung des Zentrums für Wissenschaft und Umwelt (CSE) in Neu Delhi, dürfte dieses Image stark angekratzen. Wie erfolgreich kann sich jetzt noch die neue Coca Cola Zero auf den deutschen Markt platzieren? Kann man Cola noch bedenkenlos trinken oder setzt man sich einem erhöten Krebsrisiko aus?

Fakt ist: Das CSE in Indien stellte in 57 Proben von elf Softdrinks eine Pestizid-Verseuchung fest. Die Rückstände überschritten teilweise den gesetzlich erlaubten Wert um das 200fache.

Schon vor drei Jahren machte das Zentrum für Wissenschaft und Umwelt darauf aufmerksam, dass in zwölf, der in Indien verkauften Softdrinks der beiden Unternehmen, Pestizide zu messen waren, die zu Krebs führen könnten. Die Reaktion der indischen Regierung war die Bestimmung von Grenzwerten, die aber noch nicht in Kraft getreten sind.

Der neue Skandal wird diesen Prozess hoffentlich beschleunigen.

Coca Cola und Pepsi dementieren derweilen den Skandal. Bleibt abzuwarten, ob die Beiden ihre befleckten Westen, wieder weiß waschen können.

Quelle: SDA/ATS

Quelle: freenet.de
Kommentare
Top-Themen
Karneval: Dos and Don'ts beim Fasching Die fünfte Jahreszeit wird mit einigen Partys und Umzügen gefeiert. Wir ...mehr
Wissen Sie noch, als Telefonzellen, Disketten oder Kaugummizigaretten zu unserem Leben gehörten?mehr
Diese Influencerinnen zeigen so viel Body Positivity, dass wir Lust auf mehr Realität bekommen.mehr
Anzeige