Die 7 neuen Weltwunder

Die 7 neuen Weltwunder
Bild 1 von 43

Die 7 neuen Weltwunder

12.07.2007 - 08:17 Uhr

Am 7.7.2007 wurden in einer opulenten Show in Lissabon die sieben neuen Weltwunder bekannt gegeben. 100 Millionen Menschen hatten im Internet, telefonisch oder per SMS an der Wahl teilgenommen. Für Deutschlands Kandidaten wurde der Tag allerdings zur verflixten Sieben: Das Schloss Neuschwanstein schied im Finale aus.

von Andrea Bonder

In Asien, Amerika und in Europa sind die frisch gewählten, aber uralten neuen sieben Weltwunder zu Hause. Einziger Sieger aus Europa ist das Kolosseum mitten in Rom, das fast zwei Jahrtausende alte und gut erhaltene Amphitheater. In Asien schaffte es die Chinesische Mauer auf's Treppchen, das größte je von Menschenhand erschaffene Bauwerk, das sogar aus dem Weltall zu erkennen ist. Sie schützte den Norden Chinas 220 vor Christi sowie im Mittelalter vor den Mongolen und ist heute von Peking aus zu besichtigen.

Wunderbares in Indien und Jordanien

Das imposante Taj Mahal in Agra (Nordindien) wurde 1630 als Mausoleum von einem muslimischen Kaiser für seine verstorbene Frau errichtet und ist heute eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Uttar Pradesh. Drittes asiatisches Weltwunder ist die Felsstadt Petra in Jordanien. Rund um Christi Geburt war sie eine florierende, in Wüstenberge hineingebaute Königstadt mit Palasthöhlen, Tempeln, Tunnels, Wasserkammern und ein Theater mit 4.000 Sitzplätzen.

Weitere drei Weltwunder liegen in Mittel- und Südamerika. Chichen Itza auf Yucatan in Mexiko ist die berühmteste Maya-Tempelstadt. Die riesigen Pyramiden und Tempel aus vormittelalterlicher Zeit, vor allem die Kukulkan-Pyramide, können bis heute besichtigt werden. Machu Picchu in Peru wurde 1460-1470 von den herrschenden Inkas zwischen den Anden und dem Amazonas-Dschungel angelegt. Die Stätte ist heute ein beliebter Pilgerort für Trekkingurlauber. Die 38 Meter hohe Christus-Statue auf dem Corcovado-Berg in Rio de Janeiro ist das jüngste Weltwunder: Sie wurde erst 1931 fertiggestellt.

Mitbewerber aus fünf Kontinenten

Weitere 14 Kandidaten hatten es in die Endrunde der Wahl geschafft. Die Hälfte kamen aus Europa, nämlich das Schloss Neuschwanstein, der Eiffelturm in Paris, die Akropolis in Athen, die Alhambra im spanischen Granada, Stonehenge in Großbritannien, der russische Kreml und die Hagia Sophia in Istanbul dazu. Mit den Pyramiden von Gizeh (Ägypten) war sogar eines der antiken Weltwunder dabei. Die anderen Finalisten waren Angkor in Kambodscha, der Kiyomizu-Tempel in Japan, die Statuen auf den Osterinseln (Chile), die Freiheitsstatue (USA), die Oper von Sydney und Timbuktu in Mali.

Bereits im Altertum gab es die Antiken 7 Weltwunder. Zu ihnen gehörten die hängenden Gärten der Semiramis zu Babylon, der Koloss von Rhodos, das Grab des König Mausolos II. zu Halikarnassos, der Leuchtturm auf der Insel Pharos vor Alexandria, die Pyramiden von Gizeh in Ägypten, der Tempel der Artemis in Ephesos und die Zeusstatue des Phidias von Olympia. Ähnlich wie die Olympischen Spiele 1896 in der Neuzeit wieder auflebten, ließ New 7 Wonders-Gründer Bernhard Weber die Weltwunder nun wieder neu wählen. Doch damit nicht genug: Als nächstes sollen die neuen 7 Naturwunder zur Wahl stehen.

Links

New 7 Wonders: [LINK "http://www.new7wonders.com" ]www.new7wonders.com

Kommentare
Top-Themen
Der Bergdoktor sorgt regelmäßig für Traumquoten. Das liegt nicht zuletzt auch an der tollen Kulisse der beliebten ...mehr
Am 8. März 2014 um 1:21 Uhr Ortszeit verschwindet Flug MH370 vom Radar. Seitdem gilt das Flugzeug als vermisst. Die ...mehr
Hätten Sie das gewusst? Das sind die größten Länder der Welt Indien hat eine unglaublich große Fläche von 3.287.260 ...mehr
Anzeige
Video
Anzeige
Top Bildershows
1
Slow Cooking, Meal Prep & ...
Slow Cooking, wie man das langsame Garen nennt, und Meal Prep, das Vorbereiten ...mehr
2
Rosa war in diesem Jahr die Lieblingsfarbe der Promi-Damen auf der ...mehr
3
Rachel-Cut und Co.
Kaum eine Schauspielerin legt so viel Wert auf ihr Haarstyling wie ...mehr
4
Tipps und Tricks
Es ist dunkel, nass und kalt - der Winter zeigt sich nicht immer von seiner ...mehr
5
Büro, Party, Freizeit
Alljährlich versammeln sich die wichtigsten Leute der Fashionwelt auf der ...mehr
Anzeige
Highlights
Es ist der 26. April 1986. In Block 4 des Kernkraftwerks Tschernobyl kommt es zu der schlimmsten Nuklearkatastrophe der Geschichte. Die nahegelegene Arbeiterstadt Prypjat muss ...mehr
Manche Sehenswürdigkeiten wirken spannend – doch live sind sie zu voll, zu teuer, zu uncharmant.mehr
Memo-Spiele
Hahn, Finger, Ratte: In unserem Memo-Spiel finden Sie verschiedene Wolken, die wie Dinge aussehen!mehr
Schoko-Kraken, Krokodile mit Sushi-Röllchen und Fleisch-Mäuse? In diesem Memo-Spiel kommen Ideen für lustiges Essen, das auch noch schmeckt!mehr
Hübsch kann jeder, ausgefallen ist die Kunst. Mit diesen Outfits hebt sich Ihr Hund garantiert von der Masse ab. Testen Sie Ihre Outfit-Kompetenz in unserem Memo-Spiel!mehr