Aktuelles Thema

Antibiotikum

Sortieren nach
1 2 3
Fastfoodkette will neue Strategie weltweit umsetzen
24.08.2017
Die Fastfoodkette McDonald's will den Einsatz von Antibiotika bei ihrem Hühnerfleisch weiter reduzieren. Ab 2018 gelte weltweit nach und nach ein neuer Ansatz beim Einsatz von Antibiotika in Masthuhnbetrieben, erklärte das US-Unternehmen. Ab dann sollen Breitbandantibiotika, die auch in der menschlichen Medizin eingesetzt werden, in Brasilien, Kanada, Japan, Südkorea und Europa nicht mehr benutzt werden. Für das Antibiotikum Colistin soll es in Europa bis Ende 2019 eine Ausnahme geben. mehr »
Organisation findet auch Rückstände von Antibiotika in Gülle-Proben
18.05.2017
Gülle aus Schweineställen trägt nach Angaben der Umweltschutzorganisation Greenpeace großflächig multiresistente Keime und Antibiotika in die Umwelt. Wie die Organisation am Donnerstag unter Berufung auf Laboranalysen von 19 Proben aus sieben Bundesländern mitteilte, enthielten 13 davon Bakterien mit Resistenzen gegen das Beta-Lactam-Antibiotikum, das auch Menschen verabreicht wird. Sechs Proben enthielten Resistenzen gegen gleich drei Antibiotika-Gruppen. mehr »
Gesundheitsminister Gröhe: Wir brauchen wirksame neue Antibiotika
27.02.2017
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat eine Liste von zwölf "Killer-Keimen" veröffentlicht, gegen die herkömmliche Medikamente keinen ausreichenden Schutz bieten können. Die Liste solle als Richtschnur für die weitere Forschung und für die Entwicklung neuer Antibiotika dienen, teilte die WHO am Montag mit. Wenn es nur den Marktgesetzmäßigkeiten überlassen bleibe, würden die neuen Antibiotika "nicht rechtzeitig" entwickelt, sagte Vize-WHO-Direktorin Marie-Paule Kieny. mehr »
Resistenz von Keimen gegen Antibiotika beunruhigt Wissenschaftler
14.01.2017
Eine Patientin in den USA ist an einer Infektion gestorben, nachdem alle 26 zugelassenen Antibiotika keine Wirkung gezeigt hatten. Bei der Rentnerin sei ein multiresistenter Klebsiella-Pneumoniae-Keim gefunden worden, der nicht wirksam mit Antibiotika behandelt werden könne, teilte das US-Seuchenabwehrzentrum CDC am Freitag mit. Derartige Bakterien machen Medizinern zunehmend Sorge, weil sie Infektionen unheilbar werden lassen. mehr »
Resistenz von Keimen gegen Antibiotika beunruhigt Wissenschaftler
14.01.2017
Eine Patientin in den USA ist an einer Infektion gestorben, nachdem alle 26 zugelassenen Antibiotika keine Wirkung bei ihr gezeigt hatten. Bei der Rentnerin sei ein multiresistenter Klebsiella-Pneumoniae-Keim gefunden worden, der nicht wirksam mit Antibiotika behandelt werden könne, teilte das US-Seuchenabwehrzentrum CDC am Freitag mit. Derartige Bakterien machen Medizinern zunehmend Sorge, weil sie Infektionen unheilbar werden lassen. mehr »
Im vergangenen Jahr 17 Prozent weniger Packungen als zehn Jahre zuvor
17.11.2016
Die Apotheker in Deutschland geben immer weniger Antibiotika an Patienten ab. Im vergangenen Jahr waren es etwa 17 Prozent weniger als noch zehn Jahre zuvor, wie die Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände am Donnerstag in Berlin mitteilte. Während im Jahr 2005 noch etwa 710 Packungen Antibiotika pro 1000 Versicherte abgegeben wurden, waren es 2015 nur noch 590 Packungen. mehr »
Abgabe an Tierärzte stark gestiegen
06.09.2016
Ärzte und Umweltorganisationen haben Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) aufgefordert, den Einsatz sogenannter Reserve-Antibiotika in der Massentierhaltung zu verbieten. Immer mehr davon würden in der Fleisch- und Milchproduktion eingesetzt, heißt es in einem am Dienstag veröffentlichten Brief mehrerer Organisationen an Schmidt. Reserve-Antibiotika sind Medikamente, die für die Behandlung beim Menschen gegen resistente Keimen zurückgehalten werden. mehr »
Wirksamkeitsnachweis durch Abstrich nur in seltenen Fällen
05.08.2016
Ärzte verschreiben ihren Patienten nach einer Krankenkassenstudie Antibiotika fast immer auf Verdacht. In 95 Prozent der Fälle verordnen Mediziner Antibiotika, ohne vorab durch einen Abstrich deren Wirksamkeit zu klären, wie die Zeitungen der Funke Mediengruppe am Freitag unter Berufung auf eine Erhebung der Betriebskrankenkassen Nordwest und Mitte berichteten. mehr »
Bakterium gegen alle Antibiotika resistent - Sorge vor "post-antibiotischer" Ära
27.05.2016
In den USA ist erstmals ein sogenannter Super-Erreger entdeckt worden, der gegen alle bekannten Behandlungsmethoden immun ist. Bei einer 49-jährigen Frau aus dem Bundesstaat Pennsylvania sei bei einem Harnwegsinfekt ein E-Coli-Bakterium festgestellt worden, gegen das kein Antibiotikum geholfen habe, teilte die US-Gesundheitsbehörde CDC am Donnerstag mit. Der G7-Gipfel in Japan warnte vor schwerwiegenden Auswirkungen solcher Keime auf die Volkswirtschaften. mehr »
Europaparlament will Routine-Abgabe durch Landwirte zur Prävention unterbinden
10.03.2016
Weniger Antibiokita für Schweine, Rinder und andere Nutztiere - darauf zielt eine neue Verordnung ab, die das Europaparlament am Donnerstag in erster Lesung verabschiedet hat. Dank der Neuregelung soll der Einsatz von Antibiotika in der Landwirtschaft strenger kontrolliert werden. Dazu ist in allen 28 EU-Staaten eine Verschreibungspflicht für Tier-Antibiotika vorgesehen. Der Handel mit Antibiotika im Internet soll ganz verboten werden. mehr »
WHO sieht "beträchtliche Gefahr"
16.11.2015
Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat vor einer "beträchtlichen Gefahr" durch sich weltweit ausbreitende Antibiotikaresistenzen gewarnt. WHO-Chefin Margaret Chan sagte am Montag bei der Vorstellung einer Studie zu dem Thema in Genf, Antibiotikaresistenzen hätten ein "gefährlich hohes Niveau in allen Teilen der Welt" erreicht. Der WHO-Studie zufolge besteht für jeden Menschen das Risiko, sich irgendwann mit antibiotikaresistenten Bakterien anzustecken. mehr »
Ministerium fördert Forschungsprojekte
12.10.2015
Das Bundeslandwirtschaftsministerium lässt erforschen, wie der Einsatz von Antibiotika in der Schweinehaltung reduziert werden kann. Die parlamentarische Staatssekretärin Maria Flachsbarth (CDU) überreichte an der Tierärztlichen Hochschule Hannover Zuwendungsbescheide für entsprechende Forschungsarbeiten. Die Kosten für das Forschungsvorhaben belaufen sich nach Ministeriumsangaben auf rund 1,1 Millionen Euro; gefördert wird es mit rund 840.000 Euro. mehr »
Reaktion auf hunderttausende Todesfälle weltweit
09.10.2015
Angesichts 700.000 jährlicher Todesfälle weltweit und Folgekosten für die Gesundheitssysteme in Milliardenhöhe wollen die Gesundheitsminister der sieben führenden Industriestaaten (G7) Antibiotikaresistenzen stärker bekämpfen. So sollen Antibiotika künftig "nur zu therapeutischen Zwecken nach individueller Diagnostik verabreicht werden", wie das Bundesgesundheitsministerium nach einem G7-Ministertreffen in Berlin mitteilte. Zeitgleich beschlossen die G7-Wissenschaftsminister, mehr Infektionskrankheiten zu erforschen als bisher. mehr »
Weiter Sorge um schwächeren Zwilling
26.08.2015
Nach der Geburt von Panda-Zwillingen im Zoo von Washington muss das kleinere der beiden Tiere mit Antibiotika behandelt werden. Das kleinere Pandababy sei zudem besonders auf die intensive Pflege der Zoowärter angewiesen, teilte der Zoo in der US-Hauptstadt mit. Um das Kleine zu päppeln, hatte das Betreuerteam ihm eine Sonde eingesetzt, durch die es zusätzliche Milch erhält. mehr »
Männerängste
11.08.2015
Warnungen vor Rinderwahn, strahlenden Handys oder Antibiotika im Fleisch. Doch die meisten Risiken werden völlig überschätzt. mehr »
MRSA & Co.
31.07.2015
Antibiotikaresistente Keime sind sehr widerstandsfähige Bakterien, die sich neuen Gegebenheiten – wie neuen Antibiotika – schnell anpassen und sich schlussendlich mit ebendiesen Antibiotika nicht mehr abzutöten lassen. mehr »
Ausbau von Überwachung und Forschung beschlossen
13.05.2015
Gegen viele Keime kann die "Wunderwaffe" Antibiotika nichts mehr ausrichten - Deutschland will die Bekämpfung solcher Antibiotika-Resistenzen nun weiter vorantreiben. Das Bundeskabinett beschloss dazu in Berlin eine neue Strategie, die die Entstehung und Ausbreitung von Resistenzen verhindern soll. Dazu zählt der Ausbau des Überwachungssystems, um neue Erreger und deren Unempfindlichkeit gegenüber Antibiotika frühzeitig zu erkennen. mehr »
Politiker fordern umfassendere Bekämpfungsstrategie
06.04.2015
Die Grünen haben konsequentere Maßnahmen gegen den Einsatz von Antibiotika in der Massentierhaltung gefordert. Mit einer umfassenden "Bekämpfungsstrategie" müsse der Einsatz von Antibiotika verringert werden, um die Bildung weiterer resistenter Krankheitserreger zu verhindern, erklärten die Sprecher der Grünen-Bundestagsfraktion für Gesundheit und Agrar, Kordula Schulz-Asche und Friedrich Ostendorff, mit Blick auf den Weltgesundheitstag am Dienstag. mehr »
Regierung erhofft sich Reduzierung der Medikamentengabe
31.03.2015
Zum ersten Mal seit Inkrafttreten des neuen Arzneimittelgesetzes im vergangenen Jahr hat das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) bundesweite Kennzahlen zum Einsatz von Antibiotika in der Tiermast veröffentlicht. Mastbetriebe müssten nun anhand der Zahlen ermitteln, wie häufig sie Antibiotika im Bundesvergleich einsetzen, erklärte das BVL. Landwirtschaftsminister Christian Schmidt (CSU) bezeichnete die Kennzahlen als "Meilenstein, um den Antibiotika-Einsatz kontinuierlich zu reduzieren". mehr »
Fastfoodkette reagiert auf Verbraucherwunsch
05.03.2015
Die US-Fastfoodkette McDonald's beugt sich dem Druck der Verbraucher und will in den USA nur noch Hühnerfleisch verkaufen, bei dessen Herstellung auf wachstumsfördernde Antibiotika verzichtet wurde. Das Unternehmen teilte mit, mit Hühnerfarmen zusammenzuarbeiten, um den Einsatz jener Antibiotika zu stoppen, die von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als die wichtigsten bezeichnet würden. mehr »
Einsatz zur Krankheitsvorbeugung soll begrenzt werden
19.01.2015
Die EU-Kommission will den Einsatz von Antibiotika in der Tiermast reduzieren. Antibiotika sollten "nicht mehr standardmäßig unter das Tierfutter gemischt" werden können, "quasi als Vorbeugung gegen Krankheiten", sagte Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaitis dem "Tagesspiegel". Ein entsprechender Vorschlag werde im Rat und im Europarlament diskutiert. mehr »
BUND: Antibiotikaeinsatz muss deutlich gesenkt werden
12.01.2015
Günstiges Putenfleisch von Aldi, Lidl und Co. ist einer Studie zufolge oft mit gefährlichen Keimen belastet. Bei einer bundesweiten Stichprobe seien auf knapp 90 Prozent der Fleischstücke antibiotikaresistente Keime nachgewiesen worden, teilte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) in Berlin mit. Die Organisation verlangte, den Einsatz von Antibiotika in der Tiermast deutlich zu reduzieren. mehr »
DAK: Infektionen werden zur "tödlichen Gefahr"
28.10.2014
Die Deutschen nehmen nach wie vor zu viele Antibiotika. Laut einer Studie der Krankenkasse DAK-Gesundheit waren fast 30 Prozent der Antibiotika-Verordnungen im vergangenen Jahr hinsichtlich der Diagnose fragwürdig. Als Folge der Über- und Fehlversorgung entwickeln immer mehr Bakterien Resistenzen, so dass Antibiotika ihre Wirksamkeit verlieren. Damit werden vor allem Infektionen im Krankenhaus laut DAK zur "tödlichen Gefahr". mehr »
Minister fordert weltweite Verschreibungspflicht
27.10.2014
Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) hat vor einer zunehmenden Wirkungslosigkeit von Antibiotika gewarnt. Die "weltweite Ausbreitung von Antibiotika-Resistenzen" müsse gestoppt werden, sagte Gröhe der "Rheinischen Post". Dem Gesundheitsministerium zufolge ist der weltweit übermäßige und unsachgemäße Gebrauch der Arznei der Grund dafür, dass Antibiotika zunehmend ihre Wirkung verlieren, weil immer mehr Erreger Resistenzen dagegen ausbilden. Gröhe forderte daher eine weltweite Verschreibungspflicht von Antibiotika. mehr »
Grüne: Antibiotika-Einsatz in Tierhaltung schuld
10.08.2014
Abgepacktes, mariniertes Grillfleisch ist einer Stichprobe im Auftrag der Grünen zufolge häufig mit Keimen belastet, die gegen bestimmte Antibiotika resistent sind. 14 Prozent der in 13 Städten genommenen Proben seien positiv auf sogenannte MRSA-Keime getestet worden, bestätigte die Grünen-Bundestagsfraktion einen Bericht des "Spiegels". Diese können nach Angaben des Bundesinstituts für Risikobewertung Wundinfektionen und Entzündungen der Atemwege hervorrufen. Gegen einige Antibiotika sind die Keime resistent. mehr »
Sortieren nach
1 2 3
Anzeige