Bundestag setzt Haushaltsdebatte mit Beratung über Etat des Innenministeriums fort

In einem gemeinsamen offenen Brief an Städte und Gemeinden sowie
die Ministerien für Inneres und Familie haben sich Verbände und
Organisationen gegen die geplanten Ankerzentren gewandt. Diese
seien ungeeignet für Kinder und Jugendliche.
Bild 1 von 1

In einem gemeinsamen offenen Brief an Städte und Gemeinden sowie die Ministerien für Inneres und Familie haben sich Verbände und Organisationen gegen die geplanten Ankerzentren gewandt. Diese seien ungeeignet für Kinder und Jugendliche.

 © Odd ANDERSEN - AFP/Archiv
17.05.2018 - 02:07 Uhr

Mit der Beratung über den Etat des Bundesinnenministeriums von Horst Seehofer (CSU) setzt der Bundestag am Donnerstag (09.00 Uhr) seine Haushaltsdebatte fort. Seehofers Ressort war im Zuge der Koalitionsverhandlungen um die Bereiche Heimat und Bau erweitert worden. Der CSU-Politiker will bei den Themen Zuwanderung und Sicherheit aufs Tempo drücken.

Abgelehnte Asylbewerber sollen schneller abgeschoben werden, in sogenannten Ankerzentren sollen die Verfahren zügig abgewickelt werden. In der Haushaltsdebatte geht es zudem um die Etats für die Ressorts Justiz, Wirtschaft, Familie und Bildung.

Quelle: 2018 AFP
Top-Themen
Nach der teilweisen Detonation einer Fliegerbombe in Dresden ist am Donnerstag erneut der Flugverkehr über der Stadt ...mehr
Nach Morddrohungen gegen den glücklosen Torhüter des FC Liverpool hat die britische Polizei Ermittlungen angekündigt.mehr
Nach dem Löschen eines Großbrandes im Europapark Rust hat die Freizeitanlage am Sonntag wieder ihre Pforten geöffnet. ...mehr
Tests
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
1
Physik, Chemie, Biologie - sind Sie ein verkappter Einstein? Finden Sie es heraus mit unserem kostenlosen Test!mehr
Bilder des Tages
Begrenzt glücklich sieht dieser Hund der Rasse Akita Inu aus, der von Japans Ministerpräsident Shinzo Abe bei einem Besuch in Moskau getragen wird. Er ist ein Geschenk für die ...mehr