Bundestag setzt Haushaltsdebatte mit Beratung über Etat des Innenministeriums fort

In einem gemeinsamen offenen Brief an Städte und Gemeinden sowie
die Ministerien für Inneres und Familie haben sich Verbände und
Organisationen gegen die geplanten Ankerzentren gewandt. Diese
seien ungeeignet für Kinder und Jugendliche.
Bild 1 von 1

In einem gemeinsamen offenen Brief an Städte und Gemeinden sowie die Ministerien für Inneres und Familie haben sich Verbände und Organisationen gegen die geplanten Ankerzentren gewandt. Diese seien ungeeignet für Kinder und Jugendliche.

 © Odd ANDERSEN - AFP/Archiv
17.05.2018 - 02:07 Uhr

Mit der Beratung über den Etat des Bundesinnenministeriums von Horst Seehofer (CSU) setzt der Bundestag am Donnerstag (09.00 Uhr) seine Haushaltsdebatte fort. Seehofers Ressort war im Zuge der Koalitionsverhandlungen um die Bereiche Heimat und Bau erweitert worden. Der CSU-Politiker will bei den Themen Zuwanderung und Sicherheit aufs Tempo drücken.

Abgelehnte Asylbewerber sollen schneller abgeschoben werden, in sogenannten Ankerzentren sollen die Verfahren zügig abgewickelt werden. In der Haushaltsdebatte geht es zudem um die Etats für die Ressorts Justiz, Wirtschaft, Familie und Bildung.

Quelle: 2018 AFP
Top-Themen
Gut gelaunt und mit Sonnenbrand im Gesicht: Nahezu unbeschadet hat eine Britin sich zehn Stunden lang in der Adria ...mehr
Bislang stritten Union und SPD vor allem über die Asylpolitik. Nun kommt ein neues Konfliktfeld hinzu - die Sozialpolitik.mehr
Nach der Brücken-Katastrophe sucht Genua den Weg zurück in die Normalität. Erste Familien bekommen eine neue Bleibe.mehr
Anzeige
Video
Anzeige
Bilder des Tages
Bilder des Tages
Top-Angebote der Discounter
Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, wenn man günstige Discounter Angebote sucht und Preise vergleicht.mehr
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Tests
Gewinner und Verlierer
Verlierer des Tages
Gewinner des Tages