Gabriel fordert zum Jahrestag von Yücels Inhaftierung erneut seine Freilassung

Die türkische Regierung hat Hoffnungen auf eine baldige
Freilassung des inhaftierten "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel
geweckt. "Ich bin der Meinung, dass es in kurzer Zeit eine
Entwicklung geben wird", sagte Ministerpräsident Binali
Yildirim.
Bild 1 von 1

Die türkische Regierung hat Hoffnungen auf eine baldige Freilassung des inhaftierten "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel geweckt. "Ich bin der Meinung, dass es in kurzer Zeit eine Entwicklung geben wird", sagte Ministerpräsident Binali Yildirim.

 © John MACDOUGALL - AFP/Archiv
13.02.2018 - 22:46 Uhr

Anlässlich des ersten Jahrestages der Inhaftierung von Deniz Yücel hat Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) erneut auf eine Freilassung des deutsch-türkischen Journalisten gedrungen. "Ein Jahr Haft für Deniz Yücel ist weiterhin eine der großen Hürden in den bilateralen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei", erklärte Gabriel am Dienstagabend in Berlin. Die Bundesregierung setze sich in ihren Gesprächen weiterhin für "ein schnelles rechtsstaatliches Verfahren" ein.

"Aus unserer Sicht kann als Ziel nur die Freilassung für Deniz Yücel stehen", machte Gabriel deutlich. Der deutsche Chefdiplomat verwies auch auf die anderen Deutschen, die in der Türkei aus politischen Gründen in Haft seien. Für sie setze sich die Bundesregierung ebenfalls weiter ein - "immer wieder und mit Nachdruck".

In ihren Gesprächen mit der Türkei habe die Bundesregierung bereits einiges erreicht: "Deutsche Staatsbürger wurden aufgrund von rechtsstaatlichen Entscheidungen türkischer Gerichte inzwischen aus der Haft entlassen und konnten ausreisen", erklärte Gabriel. "Wir werden alles dafür tun, dass dies auch bei der gerichtlichen Entscheidung für Deniz Yücel erreicht werden kann."

Yücel werden wegen seiner Artikel zum Kurdenkonflikt und dem Putschversuch in der Türkei im Juli 2016 "Volksverhetzung" und "Terrorpropaganda" vorgeworfen. Bis heute liegt aber keine Anklageschrift gegen ihn vor, ein Prozessbeginn ist nicht absehbar.

Yücels Inhaftierung belastet die deutsch-türkischen Beziehungen massiv. Der Fall dürfte auch beim Besuch von Ministerpräsident Binali Yildirim bei Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Donnerstag in Berlin Thema sein.

Zum Jahrestag soll am Mittwochnachmittag in Berlin ein Autokorso stattfinden, um Yücels Freilassung zu fordern. Am Abend soll zudem Yücels neues Buch vorgestellt werden, das er im Istanbuler Gefängnis schrieb.

Quelle: 2018 AFP
Kommentare
Top-Themen
In der Russland-Affäre hat ein weiterer früherer Berater von US-Präsident Donald Trump dem Druck von Sonderermittler ...mehr
Der chinesische Milliardär und Chef der Volvo-Mutter Geely, Li Shufu, ist zum größten Aktionär beim deutschen ...mehr
BMW hat nach eigenen Angaben irrtümlich tausende Fahrzeuge mit einer falschen Abgassoftware ausgestattet. Die ...mehr
Tests
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
1
Physik, Chemie, Biologie - sind Sie ein verkappter Einstein? Finden Sie es heraus mit unserem kostenlosen Test!mehr
Bilder des Tages
US-Präsident Donald Trump hat einen Scherz über seine viel kommentierte Frisur gemacht. Er versuche verzweifelt, "diese kahle Stelle zu verdecken", sagte Trump bei einem ...mehr