Virus: Elefantensterben in Hamburger Tierpark

Die dreijährige Elefantenkuh Anjuli verstarb am Mittwoch im Hamburger Tierpark Hagenbeck.
Bild 1 von 33

Die dreijährige Elefantenkuh Anjuli verstarb am Mittwoch im Hamburger Tierpark Hagenbeck.

© Imago/ Strussfoto
14.06.2018 - 08:00 Uhr

Binnen einer Woche sind im Hamburger Tierpark zwei junge Elefanten verstorben. Schuld ist der Ausbruch eines gefährlichen Virus.

Am Mittwoch verstarb im Hamburger Tierpark Hagenbeck die dreijährige Elefantenkuh Anjuli. Zuvor war der Ausbruch des Elefanten-Herpesvirus EEHV 1 nachgewiesen worden. Tierärzte und Pfleger konnten trotz immenser Bemühungen das Tier nicht mehr retten.

Bereits eine Woche zuvor war der zweieinhalbjährige Elefantenbulle Kanja in dem Tierpark verstorben. Auch bei ihm wurde der gefährliche Virus festgestellt.

Der Herpesvirus ist seit den siebziger Jahren bekannt und befällt die Lymph- und Blutgefäße unterschiedlicher Organe. Innerhalb kürzester Zeit kommt es dann zu einem Zusammenbruch des Herz-Kreislauf-Systems.

Der Tierpark wird nun die gesamte Herde auf den gefährlichen Virus testen, um weitere Todesfälle zu vermeiden.

Quelle: freenet.de
Kommentare
Top-Themen
US-Präsident Donald Trump hat sich in die innenpolitische Debatte in Deutschland um die Einwanderungspolitik ...mehr
Als Reaktion auf die Niederlage der deutschen Fußballnationalmannschaft gegen Mexiko bei der Weltmeisterschaft in ...mehr
Wütende Demonstranten haben die US-Heimatschutzministerin Kirstjen Nielsen wegen der umstrittenen Familientrennungen ...mehr
Tests
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
1
Physik, Chemie, Biologie - sind Sie ein verkappter Einstein? Finden Sie es heraus mit unserem kostenlosen Test!mehr
Bilder des Tages
Lionel Messi würde wohl gerne im Boden versinken. Der Frankfurter Pokalheld Ante Rebic und seine Teamkamaraden haben den Superstar bei der WM in Russland an den Rand des Abgrunds ...mehr