Grüne beraten auf Länderrat über erwartete Sondierungen mit Union und FDP

CDU, CSU, FDP und Grüne setzen am Dienstag ihre Sondierungen
fort. Die Zeit für Kompromisse läuft allmählich ab: Am Donnerstag
sollen die Sondierungen - womöglich in einer langen Nachtsitzung -
beendet werden.
Bild 1 von 1

CDU, CSU, FDP und Grüne setzen am Dienstag ihre Sondierungen fort. Die Zeit für Kompromisse läuft allmählich ab: Am Donnerstag sollen die Sondierungen - womöglich in einer langen Nachtsitzung - beendet werden.

 © Frank Rumpenhorst - dpa/AFP/Archiv
30.09.2017 - 09:25 Uhr

Die Grünen sind am Samstag in Berlin zu einem Länderrat zusammengekommen, auf dem die Weichen für Sondierungen über ein Jamaika-Bündnis gestellt werden sollen. In einer Beschlussvorlage des Bundesvorstandes erklärt sich die Partei ausdrücklich bereit, mit Union und FDP die Möglichkeiten einer gemeinsamen Regierung auszuloten.

"In den Gesprächen werden wir klar machen, dass wir ökologischen Fortschritt und mehr soziale Gerechtigkeit in einem Land erreichen wollen, in dem das soziale Gefüge brüchig wird", heißt es darin. Zugleich soll mit dem Beschluss das 14-köpfige Verhandlungsteam eingesetzt werden, das die Sondierungen führen soll. Geleitet wird die Delegation von den beiden Spitzenkandidaten Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir. Vertreten sind zudem der baden-württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann und der Parteilinke Jürgen Trittin.

Ein Bündnis aus Union, FDP und Grünen ist nach der Absage der SPD an eine Neuauflage der großen Koalition die einzig verbliebene Option für eine künftige Regierung. Zwischen den drei Parteien gibt es aber nicht zuletzt in der Flüchtlings- und der Umweltpolitik erhebliche Differenzen. Die Sondierungen werden vermutlich nach der Niedersachsen-Wahl beginnen, die am 15. Oktober stattfindet. Zuvor wollen noch CDU und CSU nach ihrer Schlappe bei der Bundestagswahl über ihren künftigen Kurs beraten.

Führen die Sondierungen zu einem positiven Ergebnis, soll ein Parteitag der Grünen über die Aufnahme von Koalitionsverhandlungen entscheiden.

Quelle: 2017 AFP
Kommentare
Top-Themen
Die Feuerwehr rückt aus, damit Bäume nicht verdursten. Und auf manchen Friedhöfen sind wegen Brandgefahr keine ...mehr
Eine Messerattacke in einem Lübecker Linienbus wirft Fragen auf. Zehn Menschen werden verletzt, drei von ihnen schwer.mehr
Zwei Touristenboote geraten auf einem See in den USA in ein Unwetter. Nur eines kehrt zurück in den Hafen. Eltern und ...mehr
Anzeige
Video
Anzeige
Bilder des Tages
Freiluftkino in Paris: Auf den Champs Elysees im Herzen der französischen Hauptstadt wird ein Film gezeigt.mehr
Top-Angebote der Discounter
Ob großer Familieneinkauf oder die Besorgungen für einen Single-Haushalt: Beim Einkauf lässt sich viel Geld sparen, wenn man günstige Discounter Angebote sucht und Preise vergleicht.mehr
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Tests
Gewinner und Verlierer
Ariana Grande muss sich gegen Fans verteidigenmehr
Harry Styles sammelt mehr als eine Million Dollar für Charity-Projektemehr