Journalistin Tolu fordert mehr Druck der Bundesregierung im Fall Yücel

Die kürzlich aus türkischer Haft entlassene Journalistin Mesale
Tolu fordert im Fall des inhaftierten "Welt"-Korrespondenten Deniz
Yücel mehr Druck auf Ankara durch die Bundesregierung. Berlin müsse
"klare Worte finden", sagte sie.
Bild 1 von 1

Die kürzlich aus türkischer Haft entlassene Journalistin Mesale Tolu fordert im Fall des inhaftierten "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel mehr Druck auf Ankara durch die Bundesregierung. Berlin müsse "klare Worte finden", sagte sie.

 © YASIN AKGUL - AFP/Archiv
14.02.2018 - 06:48 Uhr

Anlässlich des ersten Jahrestages der Inhaftierung des "Welt"-Korrespondenten Deniz Yücel hat die kürzlich aus türkischer Haft entlassene deutsche Journalistin Mesale Tolu mehr Druck auf Ankara durch die Bundesregierung gefordert. "Die Bundesregierung muss klare Worte finden", sagte sie am Mittwoch im ZDF-"Morgenmagazin". "Bilaterale Gespräche und milde Töne bringen nichts", sagte Tolu, die im Dezember freigelassen worden war, die Türkei aber nicht verlassen darf und sich weiterhin Terrorvorwürfen ausgesetzt sieht.

Sie verwies darauf, dass die Untersuchungshaft in der Türkei inzwischen "zum Regelfall geworden" sei. Es handele sich um "eine Strafe vor der Bestrafung". "Die Bundesregierung muss mehr Druck ausüben", bekräftigte sie. Die Forderung nach mehr Rechtsstaatlichkeit und zügigeren Verfahren reiche nicht mehr aus.

Yücel werden wegen seiner Artikel zum Kurdenkonflikt und dem Putschversuch in der Türkei im Juli 2016 "Volksverhetzung" und "Terrorpropaganda" vorgeworfen. Bis heute liegt aber keine Anklageschrift gegen ihn vor, ein Prozessbeginn ist nicht absehbar. Yücels Inhaftierung belastet die deutsch-türkischen Beziehungen massiv.

Quelle: 2018 AFP
Kommentare
Top-Themen
In einer bewegenden Zeremonie haben Prinz Harry und die US-Schauspielerin Meghan Markle sich auf Schloss Windsor das ...mehr
Nach der Hochzeit von Prinz Harry und Meghan hat sich das britische Königshaus bei den Zuschauern in aller Welt bedankt.mehr
Im Zusammenhang mit dem Missbrauchsskandal in der katholischen Kirche in Chile haben 34 Bischöfe des Landes am Freitag ...mehr
Tests
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Börse
DAX
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
1
Physik, Chemie, Biologie - sind Sie ein verkappter Einstein? Finden Sie es heraus mit unserem kostenlosen Test!mehr
Bilder des Tages
Gut beschirmt: Beim Start der fünfzehnten Etappe der Giro d'Italia werden die Rad-Profis vor einem Regenschauer beschützt.mehr