Warum in Deutschland so viele Menschen ertrinken

Warum in Deutschland immer wieder Menschen ertrinken
Die DLRG-Ertrinkungsstatistik gibt Aufschluss darüber, warum so viele Menschen in Deutschland ertrinken.
Bild 1 von 16

Warum in Deutschland immer wieder Menschen ertrinken

Die DLRG-Ertrinkungsstatistik gibt Aufschluss darüber, warum so viele Menschen in Deutschland ertrinken.

© Imago/ Friedrich Stark

Die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) verzeichnet in Deutschland eine steigende Anzahl von tödlichen Badeunfällen. Ursachen sind oftmals Leichtsinn und arglose Unkenntnis der Badegäste.

Wie die DLRG berichtet, sind in den ersten sieben Monaten dieses Jahres bereits 280 Menschen ertrunken. Das sind 38 Personen mehr als im Vorjahreszeitraum. Die meisten Ertrunkenen gab es mit 45 Personen im Freistaat Bayern.

Durch die hohen Temperaturen in diesem Jahr springen mehr Menschen ins kühle Nass auf der Suche nach Abkühlung. Während die Anzahl der Todesfälle an den bewachten Küsten deutlich abnahm, stieg diese an ungesicherten Badestellen im Binnenland an.

Im vergangenen Jahr sind in Deutschland mindestens 404 Menschen ertrunken. Die meisten von Ihnen verloren in Flüssen, Bächen und Seen, sowie Kanälen ihr Leben.

Quelle: freenet.de
Top-Themen
Die Politik steckt in einem Dilemma: Einerseits wird ihr Panikmache vorgeworfen. Andererseits steigen die ...mehr
Beschränkungen aufheben und einige wenige schützen? Mehrere deutsche Virologen halten das für keine gute Idee. Mit ...mehr
Bund und Länder haben gerade erst einen schärferen Kurs zur Bewältigung der Corona-Pandemie beschlossen. Da kommt aus ...mehr
Die besten Witze & Sprüche
Sie lieben Denksport und kennen sich gut mit Sprichwörtern und Emojis aus? Dann versuchen Sie unser Emoji-Bilderrätsel ...mehr
Video
Anzeige