Aktuelles Thema

Abchasien

Sortieren nach
1 1
Regierung vermutet keinen Terrorakt - Mehrere Leichen und Flugzeugteile geborgen
26.12.2016
Nach dem Absturz eines russischen Flugzeugs über dem Schwarzen Meer haben tausende Helfer fieberhaft nach den mehr als 90 Todesopfern sowie nach den Überresten der Maschine gesucht. Mehr als 3500 Helfer waren am Montag an der Bergungsaktion beteiligt, die die Nacht hindurch und in den folgenden Tagen fortgesetzt werden sollte. Laut russischem Militär fanden die Einsatzkräfte bereits Teile des Flugzeugsrumpfs und des Kontrollsystems. mehr »
Poroschenko verleiht Georgier Staatsbürgerschaft
30.05.2015
Der ehemalige georgische Präsident Michail Saakaschwili wird Gouverneur der Region Odessa im Süden der Ukraine. "Es gibt viele Herausforderungen in Odessa: die Bewahrung der Souveränität, der territorialen Integrität, der Unabhängigkeit und des Friedens", sagte der ukrainische Präsident Petro Poroschenko bei der Ernennung des 47-Jährigen in der Hafenstadt Odessa. Der prowestliche Politiker, der "ein großer Freund der Ukraine" sei, müsse außerdem die Korruption bekämpfen. Poroschenko erklärte, er habe Saakaschwili am Freitag die ukrainische Staatsbürgerschaft verliehen. mehr »
Merkel übt scharfe Moskau-Kritik - Putin friedfertig
07.12.2014
Auf versöhnliche Töne aus Moskau folgen neue tödliche Gefechte und Berichte über einen verdächtigen Militärkonvoi in der Krisenregion: Auch zwei Tage, bevor eine umfassende Waffenruhe in Kraft treten und eine Pufferzone eingerichtet werden soll, ist in der Ostukraine wieder gekämpft worden. Mindestens fünf Zivilisten und zwei Soldaten seien getötet worden, vermeldeten die Behörden. Bundeskanzlerin Angela Merkel übte scharfe Kritik an Russland. mehr »
Kanzlerin telefoniert mit Hollande wegen Ukraine-Krise
07.12.2014
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Russland vorgeworfen, der Ukraine und anderen osteuropäischen Staaten "Schwierigkeiten" zu bereiten. "Mit Moldau, Georgien und der Ukraine haben drei Länder aus unserer östlichen Nachbarschaft aus eigener souveräner Entscheidung ein Assoziierungsabkommen mit der EU unterschrieben", sagte Merkel der "Welt am Sonntag. "Diesen drei Ländern bereitet Russland Schwierigkeiten." Unterdessen telefonierte Merkel mit Frankreichs Staatschef François Hollande über die jüngsten Entwicklungen in der Ukraine-Krise. mehr »
Gen-Analyse legt nahe, dass kaukasische Yetis Nachfahren bislang unbekannter Frühmenschen sein könnten
12.11.2013
Oxford (England) - Während die Suche des Oxford-Humangenetikers Dr. Bryan Sykes nach genetischen Beweisen für die nordamerikanischen Waldmenschen Bigfoot und Sasquatch bislang keine unbekannte Art identifizieren konnte (...wir berichteten), belegte zumindest die Analyse von Proben, die angeblich vom Yeti stammten, zumindest genetisch die Existenz einer bislang gänzlich unbekannten Art urzeitlicher Eisbären im Himalaya (...wir berichteten 1, 2). Jetzt glaubt der Genetiker anhand der DNA-Untersuchungen von Knochen und direkten Nachkommen einer als kaukasischer Yeti beschriebenen Frau, Belege für eine Hypothese gefunden zu haben, die - so sie sich weiter verifizieren lässt - nicht nur aus kryptozoologischer Sicht eine Sensation wäre, sondern auch die Entwicklungsgeschichte der Menschheit auf den Kopf stellen könnte. mehr »
Nach 18 Jahren Verhandlungen wird Moskau 156. Mitglied
19.07.2012
Das russische Oberhaus hat dem Beitritt des Landes zur Welthandelsorganisation (WTO) zugestimmt. Der Föderationsrat nahm mit überwältigender Mehrheit das nach 18 Jahren harter Verhandlungen vereinbarte Beitrittsprotokoll an. 144 Regionalvertreter stimmten für den WTO-Beitritt, drei dagegen. Die Duma hatte dem Beitritt bereits vor einer Woche zugestimmt. Jetzt muss Präsident Wladimir Putin das Beitrittsgesetz unterzeichnen, 30 Tage nach der Unterschrift tritt es in Kraft. mehr »
Attentate vor und bei Olympischen Spielen geplant
10.05.2012
Der russische Geheimdienst FSB hat nach eigenen Angaben Pläne für Anschläge auf die Olympischen Winterspiele in Sotschi im Jahr 2014 aufgedeckt. Der radikalislamische Rebellenführer Doku Umarow habe mehrere Anschläge vor und während des internationalen Sportereignisses begehen wollen, berichteten russische Nachrichtenagenturen. Schwere Vorwürfe erhob das Land kurz nach dem Amtsantritt von Präsident Wladimir Putin gegen Georgien. mehr »
Nach 18 Jahre langen Verhandlungen
16.12.2011
Nach 18 Jahre langen Verhandlungen wird Russland Mitglied der Welthandelsorganisation (WTO). Die 153 WTO-Staaten gaben bei einer Ministerkonferenz in Genf endgültig grünes Licht für die Aufnahme Russlands, über die seit 1993 verhandelt wurde. Das russische Parlament muss das Abkommen zum WTO-Beitritt nun bis Mitte Juni ratifizieren. mehr »
Einigung mit Georgien durch schweizerische Vermittlung
03.11.2011
Auf dem Weg zum Beitritt in die Welthandelsorganisation (WTO) hat Russland nach 18 Jahren eine entscheidende Hürde genommen. Wie der stellvertretende georgische Außenminister Sergi Kapanadse der Nachrichtenagentur AFP sagte, stimmte die russische Seite einer von der Schweiz vermittelten Vereinbarung mit Georgien zu. Der russische Chefunterhändler Maxim Medwedkow bestätigte den Durchbruch. mehr »
Umfragen sehen Vorsprung der Partei des Präsidenten
30.05.2010
In Georgien finden heute im ganzen Land Kommunalwahlen statt. Der Urnengang gilt als wichtiger Test für Präsident Michail Saakaschwili, der 2003 im Zuge der Rosenrevolution unter dem Banner der Demokratisierung zum Staatschef gewählt worden war. mehr »
Sortieren nach
1 1