Aktuelles Thema

Abschiebung

Sortieren nach
1 2 3 ... 17
Bin Ladens Ex-Leibwächter
15.07.2018
Noch ist juristisch nicht endgültig geklärt, ob die Abschiebung des Gefährders Sami A. nach Tunesien rechtens war oder nicht. Der Fall schlägt aber schon hohe politische Wellen. Er ruft auch die Bundesjustizministerin mit einer Warnung auf den Plan. mehr »
Fragen und Antworten
15.07.2018
Selten hat ein Fall für so viel Streit zwischen Behörden geführt wie dieser: Erst wird der tunesische Gefährder Sami A. abgeschoben, dann soll er doch wieder zurück nach Deutschland, weil es ein Gericht so will. Doch gegen seine Rückkehr regt sich Widerstand – nicht nur in Deutschland. mehr »
Abgeschobener Gefährder
14.07.2018
Der Fall Sami A. dürfte Deutschland noch länger beschäftigen. Der abgeschobene Gefährder muss einem Gericht zufolge zurückgeholt werden. Nicht nur die Behörden in NRW sehen das anders. mehr »
Gerichtsentscheidung
13.07.2018
Sami A., Ex-Leibgardist Osama bin Ladens, ist nach Tunesien abgeschoben worden. Obwohl ein Gericht das vorher verboten hatte. Jetzt fordern die Richter: Die Ausländerbehörde soll den Tunesier zurückholen. mehr »
«Asylwende» und Abschiebung
13.07.2018
Seehofer eckt an - mit flapsigen Sprüchen, ministerialen Alleingängen und unorthodoxen Methoden. Dafür hat er zuletzt viel Kritik vom Koalitionspartner und vom Bürger einstecken müssen. Ob ihm die Hauruck-Abschiebung von Sami A. wohl aus dem Umfragetief hilft? mehr »
Abgeschobener Afghane
12.07.2018
Die afghanische Polizei hat die Familie des 23-Jährigen, der sich nach seiner Abschiebung aus Deutschland in Kabul erhängt hatte, bisher nicht gefunden. mehr »
Seehofer zeigt sich betroffen
11.07.2018
Für eine flapsige Bemerkung zu einem Abschiebeflug nach Afghanistan erntet Seehofer heftige Kritik. Jetzt wurde bekannt, dass einer der Abgeschobenen sich das Leben genommen hat. Der Spruch klingt nun makaber. Es werden Rücktrittsforderungen laut. mehr »
Behörden in Kabul verärgert
04.07.2018
Mitten in die deutsche Asyldebatte fällt eine besonders massive Abschiebung nach Afghanistan. Die meisten Passagiere des Sammelfluges kommen aus Bayern. Dort lässt die Regierung Abschiebe-Restriktionen fallen. mehr »
Fragen und Antworten
27.06.2018
Auf allen Ebenen gibt es Streit über den Umgang mit Asylbewerbern: in Europa, in Deutschland, in Angela Merkels Union. Doch: Wie viele Flüchtlinge kommen eigentlich noch übers Mittelmeer? Wie solidarisch sind die EU-Staaten? Und wie vielen bietet Deutschland Schutz? mehr »
Festnahme in Bochum
25.06.2018
Zeitweise soll Sami A. Leibgardist Osama bin Ladens gewesen sein. Seit 2005 lebt er in Bochum. Immer noch gilt er den Behörden als Gefährder. Jetzt soll er abgeschoben werden. mehr »
Pentagon bereitet Internierung von illegal Eingereisten auf Militärbasen vor
24.06.2018
Nach der erzwungenen Trennung von ihren Eltern beim Grenzübertritt in die USA sind hunderte Migrantenkinder zu ihren Familien zurückgekehrt. Das Heimatschutzministerium in Washington beendete nach eigenen Angaben vom Samstag (Ortszeit) die separate Internierung von 522 Kindern und ließ sie zu ihren Familien zurück. Weitere sollten folgen. Die Regierung setzt allerdings weiterhin auf Härte: Das Pentagon bereitete die Internierung zehntausender illegal Eingereister auf Militärbasen vor. mehr »
Lieber Haft als Tod
19.06.2018
In der Heimat droht Gewalt, im Norden Haft und Abschiebung - die Migranten aus mittelamerikanischen Ländern, die in den USA Schutz suchen wollen, befinden sich in einem Dilemma. Oft wählen sie den illegalen Grenzübertritt als kleineres Übel, auch mit ihren Kindern. mehr »
Bericht
16.06.2018
Berlin (dpa) - Bei der Abschiebung des Verdächtigen im Fall Susanna aus dem Nordirak hat sich Bundespolizeichef Dieter Romann nach einem Bericht des "Spiegel" auf einen Präzedenzfall berufen. mehr »
Asylstreit in der Union
15.06.2018
Einen Tag nach den denkwürdigen Sondersitzungen der CSU- und der CDU-Abgeordneten hat sich die SPD zu Wort gemeldet: So geht's nicht, war der Tenor. Auf den Zwist in der Union hat der Einwurf des Koalitionspartners bisher keinen Einfluß. mehr »
Hintergrund
15.06.2018
Die Asylpolitik ist nicht nur in Deutschland ein heißes Eisen. So sehen Einreisebeschränkungen bei EU-Partnern aus - eine Auswahl: mehr »
ARD-Umfrage
14.06.2018
Köln (dpa) - Die Mehrheit der Bundesbürger ist einer Umfrage zufolge dafür, Flüchtlinge ohne Papiere nicht nach Deutschland einreisen zu lassen. mehr »
Fall Susanna
13.06.2018
Auf welcher Rechtsgrundlage kam Ali B. eigentlich aus dem Irak nach Deutschland? Die irakische Regierung jedenfalls hat den Tatverdächtigen im Fall Susanna nicht ausgeliefert - der Ärger in Bagdad ist deshalb groß. mehr »
Von Willkommens- zur Wutkultur
11.06.2018
Freiburg, Kandel, nun Wiesbaden. Der Mord an dem Mainzer Mädchen Susanna heizt die Debatte um kriminelle Flüchtlinge deutschlandweit an. Wie ein Verbrechen zum Politikum wird - und das Land weiter spaltet. mehr »
Merkel: Schneller abschieben
10.06.2018
Flucht über die Türkei in den Irak - und von Bundespolizisten eskortiert zurück nach Deutschland: Das ist der Weg von Ali B., dem Verdächtigen im Fall Susanna. Jetzt hat die deutsche Justiz das Wort. Die Bundeskanzlerin fordert schnellere Asylverfahren. mehr »
Vernehmung noch in der Nacht
09.06.2018
Die Bundespolizei bringt Ali B. nach Deutschland. Der junge Iraker, der die 14-jährige Susanna aus Mainz vergewaltigt und erwürgt haben soll, wird sofort zur Vernehmung nach Wiesbaden gebracht. Auch Kanzlerin Merkel meldet sich zu Wort. mehr »
Schneller Fahndungserfolg
08.06.2018
Aus Deutschland konnte der mutmaßliche Mörder von Susanna trotz nicht übereinstimmender Papiere ausreisen. Im instabilen Irak hatten ihn die Ermittler innerhalb kurzer Zeit. Der Fall der getöteten Schülerin löst in Deutschland heftige Diskussionen aus - viele Fragen sind offen. mehr »
Fragen und Antworten
08.06.2018
Die internationale Fahndung nach Ali B. hat schon nach kurzer Zeit Erfolg: Der 20-Jährige wird im Irak von kurdischen Sicherheitsbehörden gefasst. Der Flüchtling steht im Verdacht, ein junges Mädchen in Wiesbaden vergewaltigt und umgebracht zu haben. mehr »
Ali B. soll 14-Jährige vergewaltigt und getötet haben
08.06.2018
Schneller Fahndungserfolg im Mordfall Susanna: Der geflohene Tatverdächtige ist im Nordirak gefasst worden. Der 20-Jährige wurde dort in der Nacht zum Freitag von kurdischen Sicherheitsbehörden festgenommen, wie das Bundesinnenministerium mitteilte. Die Frage der Auslieferung blieb zunächst unklar. Die Umstände der Flucht des Verdächtigen aus Deutschland sorgten weiter für Diskussionen. Die Bundespolizei sieht keine Versäumnisse bei der Kontrolle vor seiner Ausreise. mehr »
Grüne und Linke kritisieren Einschätzung als "verantwortungslos"
06.06.2018
Auf Grundlage des neuen Lageberichts des Auswärtigen Amts zu Afghanistan befürwortet die Bundesregierung Abschiebungen abgelehnter Asylbewerber in ihre afghanische Heimat. "Aus unserer Sicht sind die Einschränkungen entfallen", sagte Merkel am Mittwoch in ihrer ersten Regierungsbefragung durch die Bundestagsabgeordneten in Berlin. Scharfe Kritik kam von Grünen, Linkspartei und der Menschenrechtsorganisation Pro Asyl. mehr »
Siebenpunkteplan beschlossen - Bayern will "Vorbild auch in Deutschland sein"
05.06.2018
Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) hat den am Dienstag vom Landeskabinett beschlossenen bayerischen Asylplan als Beitrag zur Stärkung des Vertrauens in den Rechtsstaat bezeichnet. "Wir wollen zeigen, dass unser Rechtsstaat funktioniert und dadurch auch Vorbild in Deutschland sein", erklärte Söder nach der Kabinettssitzung in München. Mit dem Siebenpunkteplan setze Bayern "auf eine konsequente Sicherung, Begrenzung und Ordnung von Migration". mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 17
Anzeige
Anzeige