Aktuelles Thema

Abwahl

Sortieren nach
1 1
Südafrikas Parlament entscheidet in geheimer Abstimmung über Zumas Abwahl
08.08.2017
Das südafrikanische Parlament entscheidet heute in geheimer Abstimmung über einen Misstrauensantrag gegen Staatschef Jacob Zuma. Dass die Abstimmung geheim ist, könnte einige Abgeordnete der Regierungspartei Afrikanischer Nationalkongress (ANC) zu einem Votum gegen den Präsidenten und Parteivorsitzenden veranlassen. Experten rechneten aber nicht mit Zumas Abwahl. mehr »
Rechtspopulisten ziehen in 13. Landesparlament ein
14.05.2017
AfD-Spitzenkandidat Marcus Pretzell sieht als Grund für die Abwahl der rot-grünen Regierung in Nordrhein-Westfalen insbesondere deren Sicherheitspolitik. Das Wahlergebnis sei die Reaktion der Bevölkerung darauf, was die rot-grüne Koalition unter SPD-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft im Bereich innere Sicherheit gemacht habe. "Das ist die richtige Quittung, die die Landesregierung bekommen hat", sagte Pretzell. mehr »
Ex-Dissident Michnik warnt rechtskonservative Regierung vor Abwahl
24.09.2016
Zehntausende Menschen haben am Samstag in Warschau gegen eine Aufweichung des Rechtsstaats durch die rechtskonservative Regierung demonstriert. Nach Angaben der Stadtverwaltung folgten zwischen 25.000 und 30.000 Menschen einem Aufruf des Komitees zur Verteidigung der Demokratie (KOD). Sie warfen der Regierung vor, die Unabhängigkeit des Verfassungsgerichte zu gefährden und eine weitere Verschärfung des bereits strikten polnischen Abtreibungsrechts anzustreben. mehr »
Staatschef Maduro soll per Volksabstimmung abgesetzt werden
25.06.2016
Venezuelas Opposition hat nach eigenen Angaben eine wichtige Etappe auf dem Weg zu einem Referendum zur Abwahl von Präsident Nicolás Maduro geschafft. Die geforderte Mindestzahl an legitimierten Unterschriften unter eine Petition sei "deutlich überschritten" worden, sagte Vicente Bello, einer der Hauptkoordinatoren der angestrebten Volksabstimmung, am Freitag. Die Wahlbehörden müssen diese nun prüfen. mehr »
Abbott will nach "wilder Party" für Schaden aufkommen
20.10.2015
Nach einer Medienberichten zufolge "wilden Party" nach dem Verlust seines Amts als australischer Premierminister will Tony Abbott die Kosten für einen zu Bruch gegangenen Tisch übernehmen. "Bei der Veranstaltung wurde ein Kaffeetisch beschädigt", erklärte Abbott, nachdem der Vorfall bei einer Parlamentsanhörung bekannt geworden war. "Es war meine Veranstaltung, also übernehme ich die Verantwortung dafür." mehr »
DHB-Bundesrat: Antrag bleibt bestehen, Gespräche gehen weiter
08.08.2015
Der Antrag der Landesverbände auf Abwahl der fünf Vizepräsidenten bleibt zunächst bestehen, die Gespräche innerhalb des Deutschen Handballbundes (DHB) im Hinblick auf die künftige Zusammensetzung des Präsidiums gehen in der kommenden Woche weiter: Mit diesem Ergebnis endete nach fünfstündiger Sitzung der außerordentliche Bundesrat des DHB am Samstag in Kassel. mehr »
Zerreißprobe im DHB: Landesverbände wollen Antrag auf Abwahl des gesamten Präsidiums stellen
24.07.2015
Der Deutsche Handballbund steht vor der Zerreißprobe, Vize-Präsident Bob Hanning gerät immer mehr in die Schusslinie. mehr »
Delegierte bestätigen Parteichef klar im Amt
15.05.2015
Mit einer klaren Abgrenzung gegen die Bundestagsparteien möchte FDP-Chef Christian Lindner die Liberalen zum Comeback auf Bundesebene führen. Anderthalb Jahre nach der Abwahl aus dem Bundestag seien die Wähler bereit, der FDP eine "neue Chance" zu geben, sagte Lindner auf dem FDP-Parteitag in Berlin. Für seinen Kurs erhielt er viel Unterstützung: Die Delegierten bestätigten ihn mit 92,4 Prozent im Amt. mehr »
Likud muss laut Umfragen mit Niederlage rechnen
12.03.2015
Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat seine mögliche Abwahl bei den Parlamentswahlen am kommenden Dienstag eingeräumt. Zugleich warnte er, sein potenzieller Nachfolger Jizchak Herzog von der Arbeitspartei werde "an allen außenpolitischen Fronten" kapitulieren. "Die Sicherheit des Landes ist in großer Gefahr, weil unsere Wahlniederlage jetzt eine reelle Möglichkeit ist", erklärte Netanjahu in einem Interview mit der Tageszeitung "Jerusalem Post", die fünf Tage vor den Knessetwahlen Auszüge daraus veröffentlichte. mehr »
Rösler und Brüderle räumen eigene Fehler ein
08.12.2013
Mit einer neuen Parteiführung will die FDP nach der Abwahl aus dem Bundestag ihr bundespolitisches Überleben sichern. Die Delegierten des außerordentlichen Bundesparteitags in Berlin wählten den nordrhein-westfälischen Landesvorsitzenden Christian Lindner mit 79 Prozent der Stimmen zum neuen FDP-Chef. Die alte Führung um Philipp Rösler und Rainer Brüderle räumte Fehler ein und beklagte den Mangel an Teamgeist in der bisherigen Spitze. mehr »
"Bundestagswahl ist Chance für Politikwechsel"
26.08.2013
Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat zur Abwahl der schwarz-gelben Bundesregierung aufgerufen. "Die Bundestagswahl ist eine Chance, um für einen Politikwechsel zu sorgen", heißt es in einem Wahlaufruf des DGB. Deutschland brauche "eine gerechtere Politik anstelle einer einseitigen Sparpolitik". Die FDP übte scharfe Kritik und warf den Gewerkschaften vor, sie wollten "anscheinend nur noch der verlängerte Arm von Rot-Rot-Grün sein". mehr »
McQuaid darf hoffen: UCI plant Statutenänderung
30.07.2013
Der Radsport-Weltverband UCI könnte mit einer kurzfristigen Statutenänderung seinen umstrittenen Präsidenten Pat McQuaid vor der Abwahl bewahren. mehr »
Tausende Zeugen vernommen / Anklage-Zeitpunkt ungewiss
13.02.2012
Gut eineinhalb Jahre nach der Loveparade-Tragödie stehen die Zeichen in Duisburg auf Neuanfang: Die Abwahl von Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) am Sonntag gilt bei seinen Gegnern als erster Schritt zur Aufarbeitung des Unglücks, unter dem die Ruhrgebietsstadt noch heute leidet. Nun ist Sauerland entmachtet, doch mit dem Rauswurf des ungeliebten Stadtoberhaupts aus dem Rathaus ist die Frage nach den juristisch Verantwortlichen für das Loveparade-Desaster noch lange nicht beantwortet. mehr »
Bürgerentscheid nach Loveparade-Katastrophe von 2010
12.02.2012
Rücktrittsforderungen selbst aus der eigenen Partei bewirkten nichts - stürzen jetzt Duisburgs Bürger den umstrittenen Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU)? Gut eineinhalb Jahre nach der Katastrophe bei der Loveparade mit 21 Toten stimmen die Wahlberechtigten der 490.000-Einwohnerstadt heute in einem Bürgerentscheid über die Abwahl Sauerlands ab. Diesem wird vorgeworfen, die politische Verantwortung für das Unglück zu tragen. mehr »
Gegner sehen Hürde für Bürgerentscheid klar genommen
17.10.2011
Gut ein Jahr nach der Loveparade-Katastrophe mit 21 Toten ist ein Verfahren für die Abwahl von Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) in greifbare Nähe gerückt. Gegner von Sauerland übergaben nach eigenen Angaben im Duisburger Rathaus 79.149 Unterschriften für die Abwahl des Stadtoberhauptes. Sollten mindestens 55.000 der Unterschriften gültig sein, müsste der Rat das Abwahlbegehren für zulässig erklären. mehr »
Wer ist der nächste?
28.01.2011
Indiras Auszug stimmt den selbsternannten Tarzan nachdenklich. Da hat sich wohl jemand verkalkuliert. mehr »
Sommer: Spekulanten das Handwerk legen
10.05.2010
Nach der Abwahl der schwarz-gelben Koalition in Nordrhein-Westfalen hat der Chef des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB), Michael Sommer, die Bundesregierung zu einem Kurswechsel aufgefordert. mehr »
Union und FDP regierten bislang in sieben Bundesländern
09.05.2010
Mit einer Abwahl von CDU und FDP in Düsseldorf nach nur fünf Jahren verliert Schwarz-Gelb seine Bundesratsmehrheit - mit weitreichenden Folgen für die umstrittenen Pläne der Berliner Koalition in der Steuer-, Atom- und Gesundheitspolitik. mehr »
Sortieren nach
1 1
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Tagesschau