Aktuelles Thema

Achim Steiner

Sortieren nach
1 1
Diplomat übernimmt schwierigen Posten von Guterres
12.11.2015
Inmitten der Flüchtlingskrise bekommt die UNO mit dem Italiener Filippo Grandi einen neuen Flüchtlingskommissar. Der Diplomat solle das Amt zum Jahreswechsel von dem Portugiesen António Guterres übernehmen, teilte UN-Generalsekretär Ban Ki Moon mit. Das Nachsehen hatten der Direktor der UN-Umweltorganisation (Unep), Achim Steiner, sowie die frühere dänische Regierungschefin Helle Thorning-Schmidt, die sich ebenfalls für den Posten interessierten. mehr »
UN-Umweltprogramm stellt alarmierenden Bericht vor
05.12.2014
Selbst bei einer drastischen Verringerung des weltweiten Ausstoßes von Treibhausgasen werden die Kosten in den Entwicklungsländern zur Anpassung an den Klimawandel voraussichtlich um ein Vielfaches höher ausfallen als bisher geschätzt. Das geht aus einem in Lima vorgestellten Bericht des UN-Umweltprogramms (UNEP) hervor. In der peruanischen Hauptstadt findet noch bis kommenden Freitag die 20. UN-Klimakonferenz statt. mehr »
Warnung wegen schneller Abholzung der Regenwälder
06.10.2014
Mit dramatischen Warnungen vor einem Verlust der Artenvielfalt hat in Südkorea die zwölfte Weltbiodiversitätskonferenz begonnen. "Wir müssen mehr tun, und zwar schnell, um das Gefüge der Natur zu schützen", sagte der Chef des UN-Umweltprogramms (Unep), Achim Steiner, zum Auftakt der elftägigen Versammlung in Pyeongchang. Ein dort vorgestellter Bericht warnt unter anderem vor der "alarmierend" schnellen Abholzung der Regenwälder. mehr »
Nachfolgekonferenz soll Zwei-Grad-Ziel erreichen
24.11.2013
Bei der UN-Klimakonferenz in Warschau haben sich die Unterhändler auf Grundsätze eines künftigen Klimaschutzabkommens geeinigt, Hoffnungen auf einen großen Wurf aber enttäuscht. Laut der Vereinbarung sollen bei einer Nachfolgekonferenz im Jahr 2015 Maßnahmen beschlossen werden, um durch reduzierten CO2-Ausstoß die Erderwärmung zu verlangsamen und die Entwicklungsländer finanziell zu unterstützen. Die Grünen sprachen vom "tristen Höhepunkt einer verschleppten internationalen Klimadiplomatie". mehr »
Chef des UN-Umweltprogramms kritisiert Zögern der EU
11.11.2013
Vor der UN-Klimakonferenz in Warschau hat der Chef des UN-Umweltprogramms UNEP, Achim Steiner, die Weltgemeinschaft zum Umsteuern beim Klimaschutz aufgerufen. "Die Lücke zwischen Handeln und Ziel wird immer größer, das heißt, wir bewegen uns noch immer in die falsche Richtung", sagte Steiner. Die vorliegenden Klimaschutzzusagen der internationalen Gemeinschaft entsprächen nicht "den Zielmargen, die die Wissenschaft uns gegeben hat". mehr »
Weltweit landen 1,3 Milliarden Tonnen pro Jahr im Müll
23.01.2013
Die UNO startet eine Kampagne gegen die Verschwendung von Lebensmitteln: Mit der Aufforderung "Denke nach. Iss. Spare" richten sich die Organisation für Ernährung und Landwirtschaft (FAO) und das Umweltprogramm (UNEP) vor allem an die Verbraucher, aber auch an den Handel und die Gastronomie sowie die Erzeuger. mehr »
140 Staaten beschließen Abkommen
19.01.2013
Erstmals ist ein internationales Abkommen zur Eindämmung des Gebrauchs von Quecksilber in Sicht. Vertreter von etwa 140 Ländern nahmen in Genf das Abkommen zur Einschränkung der Herstellung und des Einsatzes des umwelt- und gesundheitsschädlichen Metalls an, wie das Schweizer Außenministerium mitteilte. Vermutlich kann es in drei bis vier Jahren in Kraft treten. mehr »
Fortschritte in Finanzfragen und beim Kyoto-Protokoll
06.12.2012
In die Verhandlungen der UN-Klimakonferenz kommt kurz vor dem offiziellen Abschluss am Freitag Bewegung. Deutschland und weitere Staaten kündigten in Katars Hauptstadt Doha an, sie würden in den kommenden Jahren zusätzliche Mittel für den internationalen Klimaschutz bereitstellen. Fortschritte gab es auch beim Kyoto-Protokoll, während die Gespräche zu anderen Punkten weiter zäh verliefen. mehr »
71-jährige Umweltaktivistin erlag Krebsleiden
26.09.2011
Die kenianische Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai ist tot. Die 71-Jährige erlag am Sonntag in Nairobi einem Krebsleiden, wie die von ihr gegründete Organisation Green Belt Movement mitteilte. Die Biologin hatte im Jahr 2004 als erste Umweltschützerin und erste afrikanische Frau den Friedensnobelpreis erhalten. mehr »
UN-Kritik an Konzernen
19.07.2010
Laut einer aktuellen UN-Studie sterben Arten heute 100-mal schneller aus als von der Evolution vorgesehen. mehr »
Durchbruch nach zweijährigen Verhandlungen
11.06.2010
90 Staaten haben sich auf die Bildung eines Wissenschaftlergremiums zur Erforschung der schwindenden Artenvielfalt nach dem Vorbild des UN-Klimarats geeinigt. Der Übereinkunft waren jahrelange Verhandlungen vorausgegangen. mehr »
Das Autojahr 2007: Januar bis März
07.11.2008
Das vergangene Jahr war turbulent, sowohl für die Autobauer als auch für die Autofahrer: CO2-Debatte, Feinstaub und Benzinpreis-Schock waren nur einige Aufreger. Auf der anderen Seite fackelten die Hersteller aber auch wieder ein großes Neuheitenfeuerwerk ab. mehr »
Tiefensee: Stau vermeiden statt Tempolimit
26.08.2008
Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee (SPD) lehnt ein Tempolimit strikt ab und setzt zum Klimaschutz auf eine schnelle Reform der Kfz-Steuer. "Ich halte ein generelles Tempolimit auf Autobahnen für unnötig", sagte Tiefensee. mehr »
UN: Tempolimit für Deutschland
03.06.2008
Der Chef der Umweltbehörde der Vereinten Nationen (UN), Achim Steiner, ist für eine konsequente Geschwindigkeits-Begrenzung auf deutschen Autobahnen. mehr »
Sortieren nach
1 1