Aktuelles Thema

Adolf Hitler

Sortieren nach
1 2 3 ... 6
Nazi-Gesten in Dortmund: FA sperrt zwei England-Fans lebenslang
07.06.2017
Der englische Fußball-Verband FA hat zwei Fans der Three Lions wegen Nazi-Gesten beim letzten Länderspiel in Deutschland lebenslang gesperrt. mehr »
US-Schwimmer Adolph Kiefer: Letzter Berlin-Olympiasieger stirbt mit 98
06.06.2017
Der letzte noch verbliebene Olympiasieger von Berlin 1936 ist tot. Im Alter von 98 Jahren ist der amerikanische Schwimmer Adolph Kiefer verstorben. mehr »
Sturm begrüßt Greiss-Entschuldigung für Instagram-Likes
15.05.2017
Marco Sturm hat die öffentliche Entschuldigung von Thomas Greiss nach dem Wirbel um dessen Instagram-Like zu einem Hitler-Vergleich begrüßt. mehr »
Instagram-Likes: Hörmann droht Greiss mit Olympia-Ausschluss
12.05.2017
Nach seinen fragwürdigen Instagram-Likes droht Eishockey-Nationaltorwart Thomas Greiss der Ausschluss aus dem deutschen Olympia-Team. mehr »
BVB-Anschlag: Bundesanwaltschaft prüft drittes Bekennerschreiben
15.04.2017
Bei den Ermittlungen zum Bombenanschlag auf den Bus von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund prüfen die Fahnder eine neue Spur. mehr »
Event-Zweiteiler im Ersten
14.04.2017
Das Erste zeigt am Karfreitag und Ostersamstag den Event-Zweiteiler "Die Dasslers - Pioniere, Brüder und Rivalen". Die Filme erzählen die Lebensgeschichte der Brüder Adi und Rudi Dassler - und wie sich die Adidas- und Puma-Gründer bis zum Tod zerstritten. mehr »
Sean Spicer nennt Bezug zum Holocaust "unangebracht und unsensibel"
11.04.2017
Der Sprecher von US-Präsident Donald Trump, Sean Spicer, hat nach heftiger Kritik an seinem Vergleich zwischen dem syrischen Machthaber Baschar al-Assad und Adolf Hitler um Entschuldigung gebeten. Er habe "fälschlicherweise" einen "unangebrachten und unsensiblen" Bezug zum Holocaust hergestellt, sagte Spicer am Dienstag im Fernsehsender CNN. "Es gibt keinen Vergleich", fügte Spicer hinzu. "Dafür entschuldige ich mich. Es war ein Fehler, das zu tun." mehr »
Opposition und Anne-Frank-Zentrum fordern Spicers Entlassung
11.04.2017
Der Sprecher des Weißen Hauses, Sean Spicer, ist wegen eines verunglückten Vergleichs zwischen dem syrischen Machthaber Baschar al-Assad und Adolf Hitler massiv unter Druck geraten. Spicer sagte am Dienstag, sogar eine so "verabscheuungswürdige" Figur wie Hitler sei "nicht so tief gesunken, chemische Waffen zu verwenden". Über die sechs Millionen Juden, die in den Gaskammern der Nazis ermordet wurden, setzte Spicer sich damit hinweg. mehr »
Thüringische Parteispitze reagiert empört - Bremer AfD will Verfahren stoppen
10.04.2017
Die AfD-Parteispitze vergleicht in ihrem Ausschlussantrag gegen den Thüringer Fraktionschef Björn Höcke diesen offensichtlich mit Adolf Hitler. Es sei klar, dass in Wortbeiträgen Höckes eine "Wort- und Sinnverwandtschaft zu Hitlers Reden nicht zufällig" sei, zitierte die "Bild am Sonntag" aus dem Antragstext, der dem Blatt demnach vorliegt. Auch werde Höcke in dem von Parteichefin Frauke Petry unterzeichneten Papier eine "Wesensverwandtschaft mit dem Nationalsozialismus" attestiert. mehr »
Auffällig gewordene Soldaten sollen noch Zugang zu Waffen haben
09.04.2017
Der Militärische Abschirmdienst (MAD) prüft derzeit 275 rechtsextreme Verdachtsfälle in der Bundeswehr. Das geht aus einer Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine Parlamentsanfrage der Linksfraktion hervor, die den Zeitungen der Funke Mediengruppe nach einem Vorabbericht vom Sonntag vorliegt. 143 Fälle stammen demnach aus dem Jahr 2016 und 53 Fälle aus diesem Jahr. mehr »
Unternehmen entschuldigt sich für "unangemessenes" Motiv
06.04.2017
Adolf Hitler zum Ausmalen mit Buntstiften: Eine niederländische Drogeriekette hat nach Protesten von Kunden ein Kindermalbuch mit einem Porträt des deutschen Gewaltherrschers zurückgezogen. In einer Erklärung sprach die Ladenkette Kruidvat ihr "tiefes Bedauern über diesen Vorfall" aus. Es sei "unangemessen" gewesen, das Hitler-Porträt zum Ausmalen in Kindermalbücher aufzunehmen. mehr »
Umzüge in rheinischen Karnevalshochburgen unter strengen Sicherheitsvorkehrungen
27.02.2017
Strenge Sicherheitsvorkehrungen und beißender Spott über US-Präsident Donald Trump haben in diesem Jahr die Rosenmontagszüge in den rheinischen Karnevalshochburgen geprägt. Hunderttausende Narren säumten in Köln, Düsseldorf und Mainz die Straßen, als die kilometerlangen Züge mit ihren berühmten Motivwagen durch die Innenstädte zogen. Mit den Umzügen erreicht der Straßenkarneval traditionell seinen Höhepunkt. mehr »
Maximus statt Ramsay Bolton
22.02.2017
An spannenden Serien-Rollen mangelt es Iwan Rheon wahrlich nicht: Nach Ramsay Bolton in "Game of Thrones" spielt er nun einen der "Inhumans" in der gleichnamigen Marvel-Serie. mehr »
US-Auktionshaus lässt Identität des Meistbietenden geheim
20.02.2017
Ein nach Kriegsende im Berliner Führerbunker gefundenes rotes Telefon aus dem Besitz von Adolf Hitler ist in den USA für 243.000 Dollar (rund 229.000 Euro) versteigert worden. Der Erlös der Auktion am Sonntag entsprach den Erwartungen des Auktionshauses Alexander Historical Auctions im US-Bundesstaat Maryland: Dieses hatte den den Wert des Apparats auf 200.000 bis 300.000 Dollar (187.000 bis 281.000 Euro) geschätzt. mehr »
Dokumentarfilmregisseur: Vor Wiedererstarken der Rechten gewarnt
30.01.2017
Die ehemalige Sekretärin des NS-Propagandaministers Joseph Goebbels, Brunhilde Pomsel, ist tot. Pomsel sei am Freitag mit 106 Jahren in ihrem Münchner Altenheim gestorben, sagte der österreichische Regisseur Christian Krönes am Montag der Nachrichtenagentur AFP. Krönes hatte mit Pomsel den Dokumentarfilm "Ein deutsches Leben" gedreht, in dem die als eine der letzten Zeitzeuginnen aus dem Umfeld des engsten NS-Führungszirkels geltende Pomsel über ihre Arbeit unter Goebbels berichtete. mehr »
Erster Trailer zur Serie "Urban Myths"
11.01.2017
Der weiße, britische Schauspieler Joseph Fiennes als Pop-Ikone Michael Jackson? Die Besetzung für die Serie "Urban Myths" sorgte für reichlich Wirbel. In einem ersten Trailer ist jetzt die Verwandlung des Schauspielers zu sehen. mehr »
Produzenten halten an Projekt fest
29.12.2016
Die jungen Jahre Adolf Hitlers sollen verfilmt werden. Der Kölner Sender RTL war zunächst sehr interessiert, hat nun aber doch abgelehnt. Die Serie soll trotzdem produziert werden. mehr »
Zukünftiger US-Präsident
07.12.2016
Die "Person des Jahres" ist Donald Trump. Laut "Time Magazine" hatte 2016 kein anderer einen größeren Einfluss auf das Weltgeschehen. mehr »
Bastian Schweinsteiger ermutigt Kinder zum Weitermachen nach Niederlagen
17.11.2016
Es war der Bambi der Botschaften: Aufmunternde Worte für Kinder, Appelle gegen Terrorismus und Fremdenfeindlichkeit und ganz viele Dankesworte prägten die 68. Verleihung des Medienpreises am Donnerstagabend in Berlin. Das Publikum zeigte dabei seinen Respekt für einen großen sportlichen Kämpfer: Der Turner Andreas Toba bekam den Zuschauerpreis, weil er bei den Olympischen Spielen für seine Mannschaft trotz eines Kreuzbandrisses weiter turnte. mehr »
Neue Talkshow bei ProSieben
24.10.2016
Oliver Polak startet am Montagabend mit seiner neuen Talkshow "Applaus und Raus!". Auf was sich die Zuschauer gefasst machen müssen, verrät der Comedian im Interview. mehr »
Expertenkommission stellt sich gegen Ankündigung der österreichischen Regierung
18.10.2016
Der jahrelange Streit um das Geburtshaus von Adolf Hitler in Braunau geht in eine neue Runde: Nach der Ankündigung der österreichischen Regierung, das Gebäude abzureißen, bestritten Mitglieder der zuständigen Expertenkommission, dies empfohlen zu haben. Die Regierung habe in ihrem Vorschlag einen Abriss genannt, dies sei von dem Expertengremium aber nicht gebilligt worden, erklärten zwei Kommissionsmitglieder, Ex-Verwaltungsgerichtshofpräsident Clemens Jabloner und der Historiker Oliver Rathkolb, am Dienstag in Wien. mehr »
Neues Gebäude für karitative oder behördliche Zwecke soll dort entstehen
17.10.2016
Nach einem jahrelangen Rechtsstreit soll das Geburtshaus von Adolf Hitler in Braunau am Inn abgerissen werden. Das Kellerfundament könne bleiben, doch solle anstelle des historischen Hauses ein neues Gebäude entstehen, das entweder für karitative oder behördliche Zwecke genutzt werden solle, sagte Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka am Montag dem Onlineportal der Zeitung "Die Presse". mehr »
Wie geht es mit Faber und Kossik weiter?
09.10.2016
Neben einem internen Rockerkrieg beschäftigte die Dortmunder Kommissare in "Tatort: Zahltag" vor allem das Disziplinarverfahren gegen Kommissar Faber. Wie es dazu kam und wie es mit den Ermittlern weitergeht, erfahren Sie hier. mehr »
Arbeiten zur Freilegung von Tunneleingang laufen
16.08.2016
Hobbyhistoriker aus Deutschland und Polen hoffen bei den Grabungen nach einem Zug aus der Nazi-Zeit südwestlich von Breslau auf einen Sensationsfund. "Die Georadardaten zeigen einen Zug mit Panzern", sagte die Vorsitzende des Bundesverbands der privaten Historiker, Christel Focken, am Dienstag der Nachrichtenagentur AFP. Anders als von verschiedenen Medien berichtet gebe es aber keine Hinweise auf einen "Goldzug". mehr »
"FAZ": Ermittler prüfen Attacke gegen Menschen mit Migrationshintergrund
27.07.2016
Der Todesschütze von München soll nach Informationen der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" ein Rassist mit rechtsextremistischem Weltbild gewesen sein. Wie die Zeitung am Mittwoch vorab unter Berufung auf Sicherheitskreise berichtete, prüfen die Ermittler, ob David S. bei seiner Tat gezielt Menschen ausländischer Herkunft tötete. Der 18-jährige Deutsch-Iraner hatte am Freitag neun Menschen und dann sich selbst erschossen - alle Opfer hatten einen Migrationshintergrund. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 6
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Tagesschau