Aktuelles Thema

Afrika

Sortieren nach
1 2 3 ... 68
Brisante Mails: Tokio 2020 rückt weiter ins Zwielicht
23.10.2017
Die Korruptionsvorwürfe um die Vergabe der Olympischen Sommerspiele 2020 scheinen sich zu erhärten. mehr »
Generaldirektor beugt sich weltweiter Kritik an Simbabwes Präsident
22.10.2017
Die Weltgesundheitsorganisation ernennt Simbabwes Präsident Robert Mugabe doch nicht zum Botschafter des guten Willens, nachdem die Ankündigung weltweit massive Kritik ausgelöst hatte. Der Chef der UN-Organisation, Tedros Adhanom Ghebreyesus, teilte am Sonntag mit, er habe sich nach Tagen des Nachdenkens doch dagegen entschieden. Er habe mit der Regierung im simbabwischen Harare gesprochen sowie den Kritikern aufmerksam zugehört. mehr »
Rio-Skandal: Ex-Olympia-Chef Nuzman auf freiem Fuß
20.10.2017
Brasiliens früherer Olympia-Chef Carlos Arthur Nuzman ist unter Auflagen wieder auf freiem Fuß. mehr »
DFB-Stiftungen: Austragung des Benefizspiels 2018 noch ungewiss
20.10.2017
Die Austragung des Benefizspiels der deutschen Fußball-Nationalmannschaft unmittelbar vor der WM 2018 in Russland ist noch ungewiss. mehr »
Experten mahnen bessere Gesundheitsversorgung insbesondere in Afrika an
19.10.2017
Leiden wie Durchfall oder Lungenentzündung lassen sich gut behandeln - dennoch kosten solche vermeidbaren Krankheiten weltweit immer noch täglich 15.000 Kinder unter fünf Jahren das Leben. Dies bedeute bis zum Jahr 2030 mehr als 60 Millionen Todesfälle in dieser Altersgruppe, heißt es in einem am Donnerstag veröffentlichten UN-Bericht. Die Autoren riefen dutzende Länder insbesondere in Afrika auf, die Gesundheitsversorgung kleiner Kinder zu verbessern. mehr »
Olympiavergabe 2016: Nuzman im Korruptionsskandal angeklagt
18.10.2017
Carlos Arthur Nuzman ist im Zuge des Korruptionsskandals um die Vergabe der Sommerspiele 2016 am Mittwoch offiziell angeklagt worden. mehr »
Zahl der Buchungen binnen eines Jahres verdoppelt
18.10.2017
Die Plattform Airbnb fasst in Afrika zunehmend Fuß: In den zurückliegenden zwölf Monaten seien für 1,2 Millionen Besucher des Kontinents Unterkünfte vermittelt worden, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Damit verdoppelte sich die Zahl der Buchungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum, wie Airbnb-Vertreter Chris Lehane in Johannesburg sagte. mehr »
CSU-Politiker will "weiterführen, was ich begonnen habe"
16.10.2017
Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) will sein Amt auch in den kommenden vier Jahren weiter ausüben. "Ich möchte gerne auch in der neuen Legislaturperiode das weiterführen, was ich begonnen habe", sagte Müller den Zeitungen des Redaktionsnetzwerks Deutschland vom Montag. "Als Entwicklungsminister braucht man eine gewisse Erfahrung und Vertrauen zu den Partnern. Die habe ich in den vergangenen Jahren gewinnen dürfen, und genau da würde ich gern weitermachen." mehr »
"Ich war 17 und längst politisiert"
15.10.2017
Der "Tatort: Der rote Schatten" rollt die Geschehnisse rund um die Todesnacht von Stammheim wieder auf. Hannes Jaenicke war damals ein Teenie. Wie er die RAF-Zeit erlebt hat, verrät er im Interview. mehr »
Afrikas Nationenmeisterschaft in Marokko
15.10.2017
Die Afrikanische Fußball-Nationenmeisterschaft 2018 (12. Januar bis 4. Februar) findet in Marokko statt. mehr »
Polizei spricht von mehr als 300 Verletzten
15.10.2017
Bei dem schwersten Bombenanschlag in der Geschichte Somalias sind in der Hauptstadt Mogadischu mindestens 137 Menschen getötet worden. 300 weitere Menschen seien verletzt worden, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Anschlag wurde am Vortag in der Innenstadt mit einem mit Sprengstoff beladenen Lastwagen verübt. Präsident Mohamed Abdullahi Mohamed machte die radikalislamische Shebab-Miliz für die Tat verantwortlich und ordnete eine dreitägige Staatstrauer an. mehr »
Präsident Mohamed macht Shebab-Miliz für Tat verantwortlich
15.10.2017
Somalias Hauptstadt Mogadischu ist von einem der verheerendsten Bombenanschläge in der Geschichte des Landes getroffen wurden: Dutzende Menschen starben am Samstag bei der Explosion eines mit Sprengstoff beladenen Lastwagens vor einem Hotel in einem belebten Viertel der Hauptstadt. Zu dem Anschlag bekannte sich zunächst niemand, Präsident Mohamed Abdullahi Mohamed machte aber die radikalislamische Shebab-Miliz verantwortlich. Er ordnete eine dreitägige Staatstrauer an. mehr »
Flugzeug verbindet seit Samstag Napoleons letztes Exil mit dem Rest der Welt
15.10.2017
Die abgelegene Insel St. Helena, auf der einst Napoleon in der Verbannung starb, ist jetzt per Flugzeug mit dem Rest der Welt verbunden. Die erste Linienmaschine landete am Samstag auf dem nagelneuen Flughafen der kleinen Vulkaninsel im Südatlantik. Gouverneurin Lisa Philips begrüßte die rund 60 Passagiere mit strahlendem Lächeln - sie hofft jetzt auf eine touristische und wirtschaftliche Entwicklung des Eilands. mehr »
"King George": Ex-Fußballstar Weah will Präsident in Liberia werden
11.10.2017
Er war Weltfußballer, wurde zu Afrikas Fußballer des Jahrhunderts gewählt und jetzt will George Weah im zweiten Anlauf Präsident von Liberia werden. mehr »
WHO-Studie sieht aber weiter Probleme auch mit unterernährten Kindern
11.10.2017
Immer mehr Kinder und Jugendliche sind krankhaft dick: Die Zahl der fettleibigen Fünf- bis 19-Jährigen hat sich weltweit innerhalb von vier Jahrzehnten verzehnfacht, wie es in einer am Mittwoch veröffentlichten Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und des Londoner Imperial College heißt. Die Zahl der untergewichtigen Kinder und Jugendlichen sei aber nach wie vor noch größer. Die Forscher forderten mehr Initiativen für gesunde und bezahlbare Ernährung. mehr »
WM-Qualifikation: Der große Überblick
11.10.2017
Wer ist dabei? Wer muss zuschauen? Wer zittert? In der Qualifikation zur Fußball-WM 2018 in Russland sind viele Entscheidungen gefallen. mehr »
Fußball-WM 2018 in Russland: Die Teilnehmer
11.10.2017
Von den 32 Mannschaften, die an der Endrunde der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland teilnehmen, stehen 23 fest. Eine Übersicht: mehr »
Neue Modelle mit neuer Technik und neuen Werkstoffen
11.10.2017
Seit Februar 2016 ist die finanzielle Zukunft von Wiesmann durch zwei britische Investoren gesichert. Unter der Führung eines Ex-AMG-Managers wurde die Produktstrategie neu ausgerichtet. Die alten Modelle werden umfassend weiterentwickelt. Und: es bleibt bei BMW-Motoren von der M GmbH. mehr »
Nonstop in den Nordwesten Afrikas
09.10.2017
Nie war Marokko als Reiseziel begehrter. Vor allem die Lifestyle-Metropole Marrakesch und der Badeort Agadir liegen für die bevorstehende Wintersaison im Trend. mehr »
Ägypten für WM 2018 qualifiziert
08.10.2017
Ägypten hat sich durch ein 2:1 gegen Kongo zum dritten Mal für eine Fußball-WM qualifiziert. Beide Treffer erzielte Mohamed Salah vom FC Liverpool. mehr »
Niederlande hilft nur noch ein Wunder - Nigeria löst Ticket für Russland
07.10.2017
Das WM-Aus für die Nationalmannschaft der Niederlande ist trotz des 3:1 am Samstag in Weißrussland so gut wie besiegelt. mehr »
Abgeordnete: EU-Staaten müssen darüber bei Gipfeltreffen beraten
04.10.2017
Im Europaparlament haben Vertreter aller maßgeblichen Fraktionen die EU-Staaten aufgefordert, sich auf eine gemeinsame Asylpolitik zu einigen. Dies müsse das "Topthema" bei dem nächsten Gipfeltreffen in zwei Wochen sein, betonte der Fraktionschef der Europäischen Volkspartei (EVP), Manfred Weber, am Mittwoch vor dem Europaparlament in Straßburg. Die ungelöste Migrationsfrage sei eine "große offene Wunde" in Europa, sagte der CSU-Politiker. Dennoch gebe es noch immer keine legislative Lösung. mehr »
2018 sollen nur noch 45.000 dauerhaft ins Land kommen dürfen
28.09.2017
Die USA wollen im kommenden Jahr nur noch 45.000 Flüchtlingen dauerhaft ins Land lassen. Die Regierung in Washington begründete diese neue, historisch niedrige Obergrenze für die Ansiedlung von Flüchtlingen am Mittwoch mit Sicherheitserwägungen und dem Schutz von US-Bürgern. Im Jahr 2016 hatten die USA unter der damaligen Regierung noch 85.000 Flüchtlinge aus Krisengebieten im Land angesiedelt. mehr »
2018 sollen nur noch 45.000 ins Land kommen
27.09.2017
Die US-Regierung will im kommenden Jahr nur noch 45.000 Flüchtlinge aus aller Welt ins Land lassen. Diese historisch niedrige Obergrenze gaben Regierungskreise am Mittwoch in Washington bekannt. mehr »
Mitgliedstaaten sollen freiwillig über Aufnahme entscheiden
27.09.2017
Die EU-Kommission hat den Mitgliedstaaten vorgeschlagen, in den kommenden beiden Jahren auf freiwilliger Basis "mindestens 50.000" Flüchtlinge direkt aus der Türkei, der Nahost-Region und Afrika aufzunehmen. Die EU müsse "legale Wege" der Migration schaffen, damit schutzbedürftige Flüchtlinge nicht weiter gefährliche Reisen auf sich nähmen, um nach Europa zu kommen, erklärte die Behörde am Mittwoch in Brüssel. Sie stellt demnach für die Aufnahme der Flüchtlinge 500 Millionen Euro bereit - also 10.000 Euro pro Flüchtling. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 68
Aus unserem Netzwerk
Tagesschau