Aktuelles Thema

Airbus A380

Sortieren nach
1 2
Nachteile für Passagiere?
19.07.2018
Der führende Flugzeugbauer Boeing hat auf der Luftfahrtmesse im britischen Farnborough seinem Rivalen Airbus die Grenzen aufgezeigt. Zusammen lassen die beiden Konzerne kleineren Herstellern kaum Chancen. Das könnte für Passagiere teuer werden. mehr »
Flugzeugbauer muss sich auf milliardenschwere US-Vergeltungszölle einstellen
15.05.2018
Die Welthandelsorganisation (WTO) hat illegale Subventionen der EU für den Flugzeugbauer Airbus gerügt. Die EU habe gegen die in einem Urteil von 2011 geforderte Einstellung der Subventionen verstoßen, entschied das zuständige Berufungsgremium der WTO am Dienstag. Die Entscheidung, die nicht weiter anfechtbar ist, ist ein wichtiger Sieg für die USA und den Airbus-Rivalen Boeing. Auf Airbus könnten nun milliardenschwere Vergeltungszölle auf US-Exporte zukommen. mehr »
Politiker von Union und SPD fordern Job- und Standortgarantien
08.03.2018
Angesichts der Diskussion um mögliche Produktionssenkungen in bestimmten deutschen Airbus-Werken hat die Gewerkschaft IG Metall vor einem "überzogenen Stellenabbau" gewarnt. Der Flugzeugbauer habe "insgesamt gut zu tun", erklärte der Leiter des norddeutschen IG Metall-Bezirks Küste, Meinhard Geiken, am Donnerstag in Hamburg. Politiker der großen Koalition forderten, die Vergabe öffentlicher Mittel an Airbus mit Job- und Standortgarantien zu verbinden. mehr »
Insgesamt bis zu 3700 Arbeitsplätze auf der Kippe
07.03.2018
Bei den deutschen Werken des Flugzeugbauers Airbus sind 1900 Arbeitsplätze in Gefahr: Das Unternehmen erklärte am Mittwoch in Toulouse, von sinkenden Produktionsraten seien "maximal 3700 Stellen" in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Spanien betroffen. Die französische Gewerkschaft Force Ouvrière (FO) teilte mit, davon entfalle der Großteil auf die deutschen Werke. Grund sind Probleme beim Militärtransporter A400M und beim Riesen-Airbus A380. mehr »
Wirtschaftsministerin Aigner geht von sozialverträglicher Umstrukturierung aus
04.03.2018
Die Bayerische Staatsregierung hofft im Zusammenhang mit dem angekündigten Umbau beim Luftfahrtkonzern Airbus, dass es nicht zu einem großangelegten Stellenabbau kommen wird. "Es handelt sich hier bisher nur um eine Schätzung", sagte die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU) der "Augsburger Allgemeinen" (Montagsausgabe) nach einem Gespräch mit Airbusmanagern. Der Abbau von 3600 Stellen sei "ein Worst-Case-Szenario", erklärte die ehemalige Bundesagrarministerin. mehr »
Bremen und Augsburg angeblich unter den betroffenen Standorten
03.03.2018
Der europäische Airbus-Konzern plant einem Medienbericht zufolge die Streichung oder Verlegung von 3600 Stellen im Luftfahrtsektor. Grund dafür sei ein Rückgang bei der Produktion der Flugzeugtypen A380 und A400M, berichtete das französische Magazin "Challenges" am Freitag auf seiner Internetseite. Vier Standorte des Flugzeugbauers seien besonders betroffen, darunter die deutschen Fabriken in Bremen und Augsburg, berichtete das Magazin unter Verweis auf "übereinstimmende Quellen". mehr »
Fluggesellschaft Emirates bestellt 36 Maschinen
18.01.2018
Neue Hoffnung für den Riesen-Airbus A380: Die Fluggesellschaft Emirates aus Dubai kündigte am Donnerstag die Bestellung von 36 Maschinen zum Listenpreis von 16 Milliarden Dollar (rund 13 Milliarden Euro) an. Von Airbus hatte es zuvor geheißen, ohne diesen Auftrag stehe der A380 nach zehn Jahren vor dem Aus. mehr »
Konzern verzeichnet seit zwei Jahren keine Aufträge mehr
15.01.2018
Dem Riesen-Airbus A380 droht das Aus: Wenn es weiter keine neuen Bestellungen gebe, werde das frühere Prestigeprojekt nach gut zehn Jahren eingestellt, kündigte Airbus-Verkaufsdirektor John Leahy am Montag in Paris an. Punkten kann der Konzern derzeit vor allem mit seinen Mittelstreckenfliegern: Ihnen verdankt Airbus einen neuen Lieferrekord. mehr »
Konzern: Seit zwei Jahren keine neuen Bestellungen
15.01.2018
Dem Riesen-Airbus A380 droht das Aus: Wenn es weiter keine neuen Bestellungen gebe, werde das frühere Prestigeprojekt eingestellt, kündigte Airbus-Verkaufsdirektor John Leahy am Montag bei der Bilanz-Pressekonferenz in Paris an. Der A380 ist seit gut zehn Jahren auf dem Markt. mehr »
Geschäftsführer Brégier geht im Februar 2018
15.12.2017
Inmitten der Korruptionsaffäre leitet der europäische Flugzeugbauer Airbus einen Führungswechsel ein: Airbus-Chef Tom Enders tritt mit Auslaufen seines Vertrags im April 2019 ab, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Über die Nachfolge wird im kommenden Jahr entschieden. Auch die Nummer zwei bei Airbus geht: Geschäftsführer Fabrice Brégier wird im Februar durch den Chef der Helikoptersparte, Guillaume Faury, ersetzt. mehr »
Alle 520 Menschen an Bord von Air-France-Maschine unverletzt
01.10.2017
Wegen eines schweren Triebwerkschadens auf einem Transatlantikflug ist ein Riesen-Airbus A380 mit 520 Menschen an Bord in Kanada notgelandet. Die Maschine der Fluggesellschaft Air France war am Samstag auf halbem Weg von Paris nach Los Angeles, als Passagiere einen lauten Knall hörten und das Flugzeug zu wackeln begann. Die Maschine landete sicher auf dem Militärflughafen von Goose Bay im Osten Kanadas, die Insassen blieben unverletzt. mehr »
Wegen Hurrikans "Irma" über der Karibik Flug umgeleitet
07.09.2017
Papst Franziskus ist am Mittwoch zu einem fünftägigen Besuch in Kolumbien eingetroffen. Die Maschine mit dem Papst an Bord landete kurz nach 16.35 Uhr (Ortszeit, 23.35 Uhr MESZ) auf dem Militärflughafen Catam von Bogotá. Kurz nach seiner Ankunft vor der Apostolischen Nuntiatur in der kolumbianischen Hauptstadt rief das Kirchenoberhaupt den versammelten Gläubigen zu: "Gebt euch nicht geschlagen, lasst euch nicht täuschen, verliert nicht die Freude, verliert nicht die Hoffnung!" Im Park Bolivar wurden am Nachmittag rund 660.000 Menschen erwartet. mehr »
Für Neymars Ablöse arbeiten Deutsche 6638 Jahre
02.08.2017
Die Rekordablöse für Brasiliens Fußball-Superstar Neymar von 222 Millionen Euro sprengt jegliches Vorstellungsvermögen. Einige Vergleichswerte: mehr »
Größte Deutsche Airline fordert aber weiter Rabatte
05.07.2017
Die deutsche Fluggesellschaft Lufthansa und der Flughafenbetreiber Fraport haben ihren Streit über Gebühren am Frankfurter Flughafen teilweise beigelegt. Durch eine bessere Auslastung der Infrastruktur und eine bessere Vorplanung der Passagierentwicklung sollten Kosten reduziert werden, teilten beiden Unternehmen am Mittwoch mit. Damit soll ein "weiteres Wachstum der Lufthansa" am Standort Frankfurt ermöglicht werden. Außerdem plant Fraport der Erklärung zufolge, die Gebühren etwa für das Landen, Starten und Abstellen von Flugzeugen im Jahr 2018 nicht zu erhöhen. mehr »
Fluggesellschaft weist Zusammenhang mit Gebührenstreit zurück
13.06.2017
Offenbar vor dem Hintergrund des Gebührenstreits mit dem Flughafenbetreiber Fraport zieht die Lufthansa fünf Riesen-Airbus A380 vom Flughafen Frankfurt am Main ab und stationiert sie stattdessen in München. Von dort aus sollen die doppelstöckigen Großraumflugzeuge ab Sommer 2018 die Metropolen Los Angeles, Hongkong und Peking anfliegen, wie die Fluggesellschaft am Dienstag mitteilte. In diesem Zusammenhang sollen in München 500 neue Arbeitsplätze geschaffen werden. Aktuell beschäftigt die Lufthansa dort bereits 11.000 Mitarbeiter. mehr »
Flugzeugbauer kämpft mit Problemen bei A380 und A400M
19.09.2016
Der Chef der Airbus-Gruppe, Tom Enders, hält Stellenstreichungen im Konzern für denkbar. "Wenn es um Effizienz und Synergien geht, kann man nichts ausschließen", sagte der deutsche Manager am Montag der Nachrichtenagentur AFP in Blagnac beim Firmensitz in Toulouse. Der Konzern müsse Kosten reduzieren und effizienter werden, betonte Enders. mehr »
Feuerwehrmann bei Löscheinsatz an Unglücksmaschine ums Leben gekommen
03.08.2016
Für die 300 Insassen einer Passagiermaschine der Fluggesellschaft Emirates ist eine Bruchlandung in Dubai glimpflich ausgegangen. Die aus Indien kommende Boeing 777 verunglückte am Mittwoch bei der Landung auf dem internationalen Flughafen des Emirats und geriet in Brand, wie die Behörden mitteilten. Ein Feuerwehrmann kam jedoch beim Löscheinsatz ums Leben. Der Flugbetrieb an dem wichtigen Drehkreuz wurde für mehrere Stunden eingestellt. mehr »
Airbus A380 von Emirates braucht 17 Stunden und 15 Minuten für 14.200 Kilometer
02.03.2016
Es war der längste Nonstop-Linienflug der Welt: Ein Airbus A380 der Fluggesellschaft Emirates ist am Mittwoch nach 14.200 Kilometern in der Luft im neuseeländischen Auckland gelandet, wie das Internetportal Airwaysnews berichtete. mehr »
Neue Ideen der großen Fluggesellschaften
30.09.2014
Die großen Airlines stehen unter gewaltigem Konkurrenzdruck und versuchen ihre Kunden mit neuartigem Service oder mit ökologischen Konzepten zu Ködern. Sitznachbarn via Facebook auschecken? Kein Problem in Südafrika. Ein Überblick über die neuesten Ideen im Zeitalter von Fliegen 2.0. mehr »
Ausstand trifft Airline "im verkehrsstärksten Monat"
30.09.2014
Passagiere der Lufthansa müssen sich am Dienstag erneut auf Flugausfälle und Verspätungen einstellen. Die Pilotengewerkschaft Cockpit kündigte einen Streik der Lufthansa-Piloten am größten deutschen Flughafen in Frankfurt am Main an. Die Flugkapitäne wollen zwischen 08.00 und 23.00 Uhr auf Langstreckenflügen ab Frankfurt ihre Arbeit niederlegen. 25 Flüge werden laut Lufthansa ausfallen. Es wäre der fünfte Streik in diesem Jahr. mehr »
Live-Übertragung der Mercedes S-Klasse-Premiere
21.08.2013
Das beste Auto der Welt soll die neue S-Klasse sein. Wir zeigen den Luxus-Liner und haben alle Infos! mehr »
F1-Tagebuch 2012 (Teil 1): Australien
04.12.2012
Im Formel 1-Tagebuch geben die auto motor und sport F1-Reporter einen persönlichen Blick hinter die Kulissen des Grand Prix-Sports und lassen die Saison Revue passieren. Teil 1: GP Australien. mehr »
Lufthansa nimmt Änderungen an Triebwerken vor
01.10.2012
Der schwere Zwischenfall in einem Germanwings-Jet Ende 2010 beim Anflug auf den Kölner Flughafen geht laut "Spiegel" vermutlich auf giftige Öldämpfe in der Kabinenluft zurück. Darauf deuteten interne Lufthansa-Dokumente hin, berichtet das Magazin. Um möglichen Problemen mit giftigen Dämpfen entgegenzuwirken, nimmt die Lufthansa schon seit längerem Veränderungen an Triebwerken vor. mehr »
Qantas-Maschine auf dem Weg von London nach Singapur
08.01.2012
Über dem indischen Luftraum ist ein Airbus A380 in so starke Turbulenzen geraten, dass sieben Passagiere verletzt wurden. Der Airbus der australischen Fluglinie Qantas sei auf dem Weg von London nach Singapur gewesen, als er am Samstag in einen Sturm geriet, sagte eine Qantas-Sprecherin. Vier der Verletzten seien bei der Ankunft in Singapur ins Krankenhaus gebracht worden. Sie seien inzwischen wieder entlassen worden. mehr »
Formel 1: Vettel, Rosberg & Co. in Malaysia
04.04.2010
Nach dem grandiosen Qualifying konnten nicht alle deutschen Piloten ihre gute Ausgangsposition nutzen. Immerhin hingen am Ende zwei deutsche Flaggen über dem Podium. Für Timo Glock und Michael Schumacher gab es dagegen nichts zu feiern. mehr »
Sortieren nach
1 2
Anzeige
Anzeige