Aktuelles Thema

Alabama

Sortieren nach
1 2 3 ... 9
Box-Champ Wilder mit Cannabis im Auto erwischt
16.06.2017
Schwergewichts-Champ Deontay Wilder ist bei einer Verkehrskontrolle in seiner Heimatstadt Tuscaloosa im US-Staat Alabama mit Drogen erwischt worden. mehr »
Sieg beim Major in Washington: Golf-Ikone Langer schreibt weiter Geschichte
29.05.2017
Golf-Ikone Bernhard Langer schreibt auf der US-Champions-Tour weiter Geschichte. mehr »
Fall des "Houdini des Todestrakts" beschäftigte die Justiz mehr als 30 Jahre
26.05.2017
Im achten Anlauf hat der US-Bundesstaat Alabama einen verurteilten Mörder hinrichten lassen. Der 75-jährige Tommy Arthur sei am Donnerstagabend durch eine Giftspritze gestorben, teilte Alabamas Generalstaatsanwalt Steve Marshall mit. Zuvor waren Arthurs Anwälte beim Obersten Gerichtshof in Washington mit dem Versuch gescheitert, die Exekution in letzter Minute zu stoppen. mehr »
Golf-Ikone Langer gleichauf mit Nicklaus: "Außergewöhnlich"
22.05.2017
Golf-Ikone Bernhard Langer hat mit Stolz auf seinen achten Major-Triumph auf der US-Champions-Tour reagiert. mehr »
Champions Tour: Golf-Ikone Langer feiert achten Major-Sieg
21.05.2017
Golf-Ikone Bernhard Langer hat auf der US-Champions-Tour seinen achten Major-Triumph gefeiert. mehr »
US-Open-Qualifikation: Golfer benötigt 127 Schläge für eine Runde
12.05.2017
US-Golfer Clifton McDonald ist bei seinem Traum von der Teilnahme an der US Open krachend gescheitert. mehr »
Bottas qualmt in Budapest
03.05.2017
Was sonst noch so am Rennwochenende in Russland passiert ist, erfahren Sie in unserer Rubrik Radio Fahrerlager. Hier haben wir die kleinen Geschichten aus der Formel 1-Gerüchteküche gesammelt. mehr »
„Sieg in Indy wie WM-Titel an einem Tag“
13.04.2017
Fernando Alonso hat seinen Kollegen mit seinem Indy-Trip die Show gestohlen. Der Spanier erklärt, wie es zu dem Deal kam und warum er jetzt auf das Triple losgeht, das vor ihm nur ein Fahrer geschafft war. mehr »
Konzern leidet seit Jahren unter Fehlinvestition
22.02.2017
Der Industriekonzern Thyssenkrupp ist sein verlustträchtiges Stahlwerk in Brasilien endlich los. Der argentinische Ternium-Konzern übernehme die Stahlhütte CSA für 1,5 Milliarden Euro, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Essen mit. Damit sei das "verlustreiche Amerika-Kapitel" beendet und ein "wichtiger Meilenstein beim Umbau" erreicht. Das Geschäft muss demnach noch von Wettbewerbsbehörden genehmigt werden und soll bis Ende September abgeschlossen sein. mehr »
Sessions nach harter Auseinandersetzung vom Senat ins Amt gehoben
09.02.2017
Zur Amtseinführung seines Justizministers Jeff Sessions hat US-Präsident Donald Trump einen rigorosen Kurs in der Verbrechensbekämpfung angekündigt. Die USA seien durch wachsende Kriminalität und "tödlichen Terror" bedroht, sagte Trump am Donnerstag bei der Vereidigung des ultrakonservativen bisherigen Senators, dessen Nominierung am Vorabend vom Senat genehmigt worden war. "Eine neue Ära der Justiz beginnt, und sie beginnt genau jetzt", sagte Trump. mehr »
Mit "Fifty Shades of Grey 2" im Kino
09.02.2017
Als Anastasia Steele und Christian Grey versetzen sie weltweit Fans in Schnappatmung. Das muss man über Dakota Johnson und Jamie Dornan wissen. mehr »
Eine Stimme aus dem Lager der Demokraten für umstrittenen Kandidaten
09.02.2017
Der US-Senat hat Jeff Sessions als neuen US-Justizminister bestätigt. Die Kammer stimmte am Mittwoch mit 52 gegen 47 Stimmen für den Kandidaten von US-Präsident Donald Trump. Der umstrittene 70-jährige Senator erhielt damit lediglich eine Stimme aus dem Lager der oppositionellen Demokraten, während die Republikaner geschlossen für ihn votierten. mehr »
Senatorin der Demokraten für kritische Bemerkung über Sessions gerügt
08.02.2017
Im US-Senat ist der Streit um die Kabinettskandidaten von Präsident Donald Trump erneut heftig eskaliert: Eine Senatorin der oppositionellen Demokraten handelte sich am Dienstagabend mit Kritik am designierten Justizminister Jeff Sessions eine äußerst seltene Rüge ein. Elizabeth Warren wurde vom republikanischen Mehrheitsführer Mitch McConnell unterbrochen, als sie einen über 30 Jahre alten, kritischen Brief über Sessions von Coretta Scott King, der Witwe von Bürgerrechtler Martin Luther King, vorlas. mehr »
Davis Cup: Auch Briten und Spanier im Viertelfinale
05.02.2017
Neben Deutschland-Bezwinger Belgien stehen auch die USA, Serbien, Australien, Frankreich, Spanien und Großbritannien im Davis-Cup-das Viertelfinale. mehr »
Umstrittener Justizministerkandidat Sessions bekennt sich zu Bürgerrechten
10.01.2017
Begleitet von Protesten haben im US-Senat die Anhörungen der Kandidaten für Kabinettsposten unter dem künftigen Präsidenten Donald Trump begonnen. Der Anfang gemacht wurde am Dienstag in Washington mit dem besonders umstrittenen Anwärter auf das Amt des Justizministers, dem erzkonservativen Senator Jeff Sessions. Die Sitzung des Justizausschusses wurde zu Beginn mehrfach von lautstarken Demonstranten unterbrochen. mehr »
Football: Clemson holt in letzter Sekunde US-College-Titel
10.01.2017
Die Clemson Tigers haben sich durch einen Touchdown in der letzten Sekunde den Titel im US-College-Football gesichert. mehr »
Auch öffentliche Unterstützung für Todesstrafe geht zurück
21.12.2016
Die Todesstrafe ist in den USA laut einer neuen Studie auf dem Rückzug: In diesem Jahr wurden deutlich weniger Todesurteile verhängt und weniger Menschen hingerichtet als 2015, wie die Menschenrechtsorganisation Death Penalty Information Center (DPIC) am Mittwoch erklärte. Auch die öffentliche Unterstützung für die Todesstrafe ging demnach laut Umfragen zurück. mehr »
Unfreiwillige Überdosis im August
23.11.2016
Der Todesfall des Rock-Musikers Matt Roberts hat eine völlig neue Wendung erhalten: Nach dessen unfreiwilliger Tabletten-Überdosis im August 2016 wurde jetzt sein Arzt überraschend festgenommen. mehr »
Erzkonservativer Senator Sessions soll Justizminister werden
18.11.2016
Die Regierungsmannschaft des designierten US-Präsidenten Donald Trump ist um drei Hardliner reicher: Justizminister soll der erzkonservative Senator Jeff Sessions werden, wie Trumps Übergangsteam am Freitag mitteilte. Als Nationalen Sicherheitsberater wählte der rechtspopulistische Miliardär Ex-General Michael Flynn aus. Chef des Auslandsgeheimdienstes CIA soll der konservative Abgeordnete Mike Pompeo werden. mehr »
Republikaner sucht Rat von Kissinger und plant Treffen mit Romney
18.11.2016
Diplomatisches Debüt für Donald Trump: Acht Tage nach seiner überraschenden Wahl hat sich der designierte US-Präsident erstmals mit einem amtierenden Regierungschef getroffen. Japans Ministerpräsident Shinzo Abe würdigte Trump am Donnerstag nach dem Gespräch in New York als vertrauenswürdigen Partner. Trump arbeitete derweil weiter an den Konturen seiner Außenpolitik, er ließ sich dabei von Ex-Außenminister Henry Kissinger beraten. mehr »
Romney hatte Rechtspopulisten im Wahlkampf scharf kritisiert
17.11.2016
Der künftige US-Präsident Donald Trump könnte einem Medienbericht zufolge einen seiner ärgsten innerparteilichen Widersacher im Wahlkampf, Mitt Romney, zum Außenminister machen. Der frühere Gouverneur des Bundesstaates Massachussetts solle am Wochenende von Trump empfangen werden, berichteten die Fernsehsender CNN und NBC am Donnerstag. mehr »
Schwiegersohn Kushner soll hinter Personalentscheidungen stecken
16.11.2016
Der künftige US-Präsident Donald Trump hat Berichte über angebliches Chaos bei der Vorbereitung der Regierungsübernahme dementiert. Seine Entscheidungen über das Kabinett und viele andere Positionen seien ein "sehr organisierter Prozess", schrieb Trump im Kurznachrichtendienst Twitter am Dienstag. Berichte über Streit und Kampf um wichtige Posten seien "vollkommen falsch", fügte er am Mittwoch hinzu. In Medien war dagegen von "Chaos" die Rede. mehr »
Für nahezu alle Eventualitäten gerüstet
13.09.2016
Der neue Mercedes GL 350 Bluetec 4matic beweist  auf den meilenlangen Asphaltbändern der Prärie New Mexicos, dass sich der American Way of Drive auch modern interpretieren lässt. mehr »
Das Auto des Kings ist jetzt wirklich zurück
08.08.2016
Fast zwei Jahre hat es gedauert, jetzt ist es soweit: BMW hat den 507 von Elvis Presley vollständig restauriert. mehr »
Minus gegenüber Vorjahreszeitraum aber deutlich geschrumpft
26.07.2016
Angesichts der Kosten für die gigantische Ölkatastrophe im Golf von Mexiko vor mehr als sechs Jahren schreibt der britische Energiekonzern BP weiter rote Zahlen. Im zweiten Quartal musste das Unternehmen einen Verlust von 1,4 Milliarden Dollar (1,3 Milliarden Euro) hinnehmen, wie BP am Dienstag mitteilte. Im Vorjahreszeitraum war das Minus mit 5,8 Milliarden Dollar allerdings noch mehr als vier Mal so hoch ausgefallen. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 9
Anzeige
Anzeige
Aus unserem Netzwerk
Anzeige
Börse
Name Letzter %
DAX    
MDAX    
TecDAX    
Nikkei 225    
Anzeige
Tagesschau