Aktuelles Thema

Albanien

Sortieren nach
1 2 3 ... 6
Anstieg auf zunehmende Kontrollen des Zoll zurückzuführen
27.08.2017
Die Zahl der Ermittlungsverfahren wegen Schwarzarbeit in Deutschland ist einem Bericht zufolge in den ersten sechs Monaten des Jahres angestiegen. Laut "Welt am Sonntag" wurden im ersten Halbjahr 65.755 Ermittlungsverfahren eingeleitet - ein Plus von fünf Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Bei illegal in der Bundesrepublik lebenden Schwarzarbeitern sei sogar ein Anstieg um 28 Prozent registriert worden. mehr »
Kanzlerin Merkel reist zu Westbalkan-Konferenz nach Triest
12.07.2017
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) nimmt am Mittwoch im norditalienischen Triest an der vierten Konferenz zum Westlichen Balkan teil. Neben den sechs Westbalkan-Staaten Albanien, Bosnien und Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien werden auch Kroatien und Slowenien an dem Treffen teilnehmen. Weitere Teilnehmer der Konferenz sind Frankreich, Österreich, Italien, Großbritannien sowie EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker. mehr »
Früherer Chef von italienischer Partei will Untreue-Urteil nicht anerkennen
10.07.2017
Der Gründer und frühere Chef der fremdenfeindlichen italienischen Partei Lega Nord, Umberto Bossi, ist wegen Veruntreuung staatlicher Gelder zu gut zwei Jahren Haft verurteilt worden. Der 75-Jährige müsse zwei Jahre und drei Monate lang ins Gefängnis, entschied am Montag ein Gericht in Mailand in erster Instanz. Bossi habe an seine Partei gezahlte öffentliche Gelder für persönliche Zwecke verwendet, hieß es zur Begründung. mehr »
Partei von Ministerpräsident Rama nach Teilergebnissen bei 50,3 Prozent
26.06.2017
Bei der Parlamentswahl in Albanien zeichnet sich ein klarer Sieg der regierenden Sozialisten ab. Die Partei von Ministerpräsident Edi Rama kam nach Auszählung der Stimmen in knapp einem Fünftel der Wahllokale auf 50,3 Prozent, wie die Wahlbehörden in Tirana am Montagmorgen mitteilten. An zweiter Stelle folgt demnach die konservative Demokratische Partei von Oppositionsführer Lulzim Basha mit 27,3 Prozent. mehr »
Land hofft auf EU-Beitrittsverhandlungen in diesem Jahr
25.06.2017
In Albanien hat am Sonntag die Parlamentswahl begonnen. Nachdem vorangegangene Wahlen in dem Land immer wieder von Gewalt und Betrugsvorwürfen überschattet waren, hoffen Beobachter diesmal auf einen friedlichen Verlauf. Umfragen zufolge liegt die Sozialistische Partei von Ministerpräsident Edi Rama knapp vor der konservativen Demokratischen Partei von Lulzim Basha. Beide Parteien wollen das Land auf einen Weg hin zur EU-Mitgliedschaft bringen. mehr »
91 Prozent der deutschen Seen und Gewässer erreichen Note "ausgezeichnet"
23.05.2017
Die Qualität der europäischen Badegewässer ist 2016 besser gewesen als je zuvor. 85,5 Prozent der geprüften Gebiete erreichten laut einem am Dienstag von der Europäischen Umweltagentur (EUA) veröffentlichten Bericht die Höchstnote "ausgezeichnet", nach der das Wasser als weitgehend frei von Schadstoffen gilt. Im Vorjahr galt dies für 84,4 Prozent der Badegewässer. In Deutschland erreichten 91 Prozent der Seen und Gewässer die Bestnote. mehr »
Diesjähriger Wettbewerb von Ukraine-Konflikt belastet
10.05.2017
Das Schrille und Ausgeflippte hat beim Auftakt zum diesjährigen Eurovision Song Contest (ESC) fast völlig gefehlt - und leider fehlte auch musikalische Qualität: In einem eher schwachen ersten Halbfinale des ESC qualifizierten sich am Dienstagabend in Kiew zehn Länder für das Finale am kommenden Samstag. Unter den erfolgreichen Halbfinalisten waren die in den Wettbüros hoch gehandelten Starter aus Portugal, Schweden und Belgien. mehr »
Ermittler starten internationale Razzia - Flüchtling vor Schule niedergeschossen
26.04.2017
Rund dreieinhalb Monate nach einem professionell ausgeführten Mordanschlag auf einen 46-jährigen albanischen Flüchtling im niedersächsischen Visselhövede haben Ermittler einen ersten Tatverdächtigen gefasst. Wie die Verdener Staatsanwaltschaft am Mittwoch mitteilte, erfolgte die Festnahme am Dienstag in Seelze bei Hannover. Es handelt sich um einen 22-Jährigen. mehr »
Außenminister trifft in Pristina Regierungschef Mustafa
13.04.2017
Bundesaußenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat das Kosovo ermutigt, weiter auf seine Aufnahme in die Europäische Union hinzuarbeiten. "Wir stehen als Bundesrepublik Deutschland weiter zu unserem Wort, allen Staaten des westlichen Balkans die Tür aufzuhalten zum Beitritt in die Europäische Union", sagte Gabriel am Donnerstag nach einem Treffen mit dem kosovarischen Regierungschef Isa Mustafa in Pristina. Dies gelte natürlich auch für das Kosovo. mehr »
Sängerin liegt in Wettbüros weit abgeschlagen hinten
03.04.2017
Die deutsche Starterin beim Eurovision Song Contest (ESC), Levina, befindet sich sechs Wochen vor dem ESC-Finale im ukrainischen Kiew auf einer Tour durch zehn Länder. Levina werde bis zum Abschluss der Reise am 24. April in Ungarn unter anderem Großbritannien, Israel, Armenien, Mazedonien und Albanien besuchen, teilte der Norddeutsche Rundfunk am Montag in Hamburg mit. mehr »
Buffon bei Jubiläum kaum gefordert - Österreich quält sich zum Sieg
24.03.2017
Gianluigi Buffon hat in der WM-Qualifikation mit Italien ein ebenso erfolgreiches wie geruhsames Jubiläum gefeiert, auch Ex-Weltmeister Spanien gab sich keine Blöße. Während sich beide Top-Teams in der Gruppe G weiter ein Kopf-an-Kopf-Rennen um das direkte Ticket nach Russland liefern, entkam Österreich in der Gruppe D nur knapp einer Blamage. Marcel Sabitzer (75.) vom Bundesligisten RB Leipzig und Martin Harnik (90.) vom Zweitligisten Hannover 96 trafen spät zum 2:0 (0:0) gegen Außenseiter Moldau. mehr »
Polen am stärksten betroffen - Viele Obdachlose unter den Opfern
10.01.2017
Die Zahl der Kältetoten in Europa hat sich auf fast 60 erhöht. In Polen seien allein am Montag sechs Menschen erfroren aufgefunden worden, teilte das Krisenzentrum RCB am Dienstag in Warschau mit. In Rumänien starben nach Angaben des Gesundheitsministeriums seit Donnerstag sechs Menschen an Unterkühlung. Viele Opfer der Kältewelle mit extrem eisigen Temperaturen waren Obdachlose. mehr »
Amri hatte dort die meisten Kontakte
30.12.2016
Der mutmaßliche Attentäter vom Berliner Weihnachtsmarkt wollte italienischen Medienberichten zufolge ursprünglich nach Rom, bevor ihn die Polizei bei Mailand erschoss. Die Zeitung "Corriere della Sera" berichtete am Freitag, Überwachungskameras auf dem Turiner Bahnhof hätten den aus Frankreich eingetroffenen Amri zweimal dabei gefilmt, wie er Anschlusszüge nach Rom oder Mailand suchte. mehr »
Zahl der freiwilligen Rückkehrer übersteigt die der Abgeschobenen
27.12.2016
Die Zahl der freiwilligen Rückkehrer unter Asylbewerbern und Migranten hat im laufenden Jahr einem Bericht zufolge den höchsten Stand seit 16 Jahren erreicht: Rund 55.000 seien 2016 mit finanzieller Unterstützung Deutschlands in ihre Heimatländer zurückgekehrt, berichtete die "Süddeutsche Zeitung" (Mittwochsausgabe) unter Berufung auf eine Schätzung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge. mehr »
Bis September fast 20.000 Menschen abgeschoben
18.11.2016
Die Zahl der Abschiebungen steigt einem Medienbericht zufoge in diesem Jahr vermutlich auf den höchsten Stand seit mehr als zehn Jahren. Bis September seien 19.914 Menschen abgeschoben worden, berichtete die "Rheinische Post" am Freitag unter Berufung auf Unterlagen der Bundespolizei. Im gesamten vergangenen Jahr habe es 20.888 Abschiebungen gegeben. mehr »
WM-Qualifikation: Österreich patzt erneut - Kroatien, Italien und Spanien marschieren weiter
12.11.2016
Österreich kommt in der Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland nicht in Tritt. Kroatien, Spanien und Italien wurden dagegen auch am vierten Spieltag ihrer Favoritenrolle gerecht. Während das mit vielen Bundesligaprofis gespickte Team von Trainer Marcel Koller nach einer 0:1 (0:0)-Niederlage gegen Irland in der Gruppe D bereits mit dem Rücken zur Wand steht, baute Kroatien am vierten Spieltag durch ein 2:0 (1:0) über Island vor leeren Rängen in der Gruppe I seine Führung aus. mehr »
Technologie soll für Behörden und Unternehmen Infrastruktur schützen
06.11.2016
Die Deutsche Telekom will laut einem Zeitungsbericht demnächst Behörden und Unternehmen ein Drohnen-Abwehrsystem anbieten. Die Anti-Drohnen-Technologie des Konzerns solle noch in diesem Jahr an den Start gehen, berichtete die "Welt am Sonntag". Die Telekom habe die Pläne bestätigt. Der Konzern will demnach die Technologie Behörden und Unternehmen zum Schutz kritischer Infrastrukturen, Flughäfen, Sportstadien, Autoteststrecken und Großereignissen zur Verfügung stellen. mehr »
Bundeswehr hat ab Februar 2017 Führung über Bataillon in Litauen
26.10.2016
Die Nato treibt ihre Pläne voran, als Reaktion auf Russlands Vorgehen im Ukraine-Konflikt vier Kampfbataillone nach Osteuropa zu verlegen. Die "robusten" Verbände mit jeweils rund tausend Soldaten sollten ab Anfang des Jahres in den drei Baltischen Staaten und Polen stationiert werden, sagte Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg am Mittwoch in Brüssel. Auch in der Region des Schwarzen Meeres will die Militärallianz ihre Präsenz verstärken. mehr »
EU-Ratspräsident: Priorität ist Sicherung der EU-Außengrenzen
24.09.2016
Bei dem Flüchtlingsgipfel in Wien hat sich Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) für weitere Flüchtlingsdeals mit Drittstaaten ausgesprochen. Es sei notwendig, möglichst schnell "die Drittstaatenabkommen insbesondere mit Afrika, aber auch mit Pakistan, mit Afghanistan" fertigzustellen, sagte Merkel bei dem Treffen in der österreichischen Hauptstadt. EU-Ratspräsident Donald Tusk sagte seinerseits, die Priorität des Treffens müsse die Sicherung der EU-Außengrenzen sein. mehr »
Merkel nimmt an Westbalkan-Konferenz zur Flüchtlingskrise in Wien teil
24.09.2016
Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) reist am Samstag zu Gesprächen über die Flüchtlingskrise in Europa nach Wien. In der österreichischen Hauptstadt nimmt sie auf Einladung von Bundeskanzler Christian Kern (SPÖ) am Westbalkan-Treffen teil. Zu der Konferenz sind nach Angaben der Bundesregierung auch die Regierungschefs von Slowenien, Kroatien, Serbien, Albanien, Ungarn, Bulgarien, Rumänien, Mazedonien und Griechenland eingeladen. mehr »
Auch Abschiebungen nahmen im ersten Halbjahr zu
09.08.2016
An Deutschlands Außengrenzen werden immer mehr Menschen abgewiesen. Auch die Zahl der Abschiebungen stieg im ersten Halbjahr 2016 deutlich an, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linken im Bundestag hervorgeht. "In Deutschland etabliert sich immer mehr eine menschenverachtende Abschiebepraxis", kritisierte am Dienstag die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion, Ulla Jelpke. mehr »
Unternehmen unterstützte die Festnahme ausländischer Angestellter
02.08.2016
Die britische Burgerkette Byron ist wegen ihrer umstrittenen Kooperation mit den Einwanderungsbehörden weiter Ziel von Protesten: Im Londoner Stadtteil Holborn versammelten sich unter den Augen der Polizei am Montagabend rund 200 Demonstranten mit Trillerpfeifen und Plakaten vor einer Byron-Filiale, die während der Aktion geschlossen war. Auslöser der Proteste ist die Festnahme von 35 ausländischen Mitarbeitern wegen Verstößen gegen die Einwanderungsgesetze. mehr »
Verdächtige sollen mit Attentäter zusammengearbeitet haben
22.07.2016
Wegen des Verdachts auf Komplizenschaft mit dem Attentäter von Nizza hat ein französisches Anti-Terror-Gericht ein förmliches Ermittlungsverfahren gegen fünf Verdächtige eingeleitet. Das Gericht habe Untersuchungshaft für die Verdächtigen angeordnet, erklärte die Staatsanwaltschaft in Paris in der Nacht zu Freitag. Sie waren zuvor einem Richter vorgeführt worden. mehr »
Bei Gipfeltreffen in Paris Vereinbarung für Balkan-Jugendwerk unterzeichnet
05.07.2016
Das Brexit-Votum verschlechtert nicht die Chancen der Staaten des westlichen Balkan auf einen Beitritt in die Europäische Union. Das erklärten Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und der französische Staatschef François Hollande am Montag bei einem Westbalkangipfel in Paris. Dort wurde auch eine Vereinbarung zur Gründung eines Jugendwerks für die Balkanregion nach dem Vorbild des deutsch-französischen Jugendwerks unterzeichnet. mehr »
Islands Helden vorgeführt: Frankreich fordert Deutschland
03.07.2016
Frankreich hat das isländische Fußball-Märchen mit einem Schützenfest beendet und sich für das EM-Halbfinale gegen Weltmeister Deutschland warmgeschossen. Die Equipe tricolore war gegen die offensichtlich müden Helden aus dem hohen Norden in allen Belangen überlegen, der tapfere Außenseiter wurde beim 5:2 (4:0) bisweilen vorgeführt. EM-Gastgeber Frankreich fährt mit breiter Brust zum Giganten-Duell mit der angeschlagenen DFB-Auswahl am Donnerstag in Marseille. mehr »
Sortieren nach
1 2 3 ... 6
Länderlexikon
Hauptstadt:
Bevölkerung:
Lebenserwartung:
Fläche:
Staatsform:
Währung:
Telefon-Vorwahl:
Internet-Domain:
KFZ-Kennzeichen:
Zeitzone:
Bildquelle: Wikimedia Commons
Mehr zum Thema: |
Aus unserem Netzwerk
Tagesschau